Mädchen Nägel

Girl-Nägel

Sind Sie bewundert für Ihre tollen Nägel und Ihr cooles Nageldesign? Das arme Mädchen wurde gerade von ihrem Freund verlassen und ist ziemlich traurig. Für uns Erwachsene gehören schöne Nägel zu einem gepflegten Erscheinungsbild. Was kann ich tun, damit mein Kind nicht an seinen Fingernägeln kaut? Lesen Sie Bewertungen, vergleichen Sie Kundenbewertungen, sehen Sie sich Screenshots an und erfahren Sie mehr über das Nagelspiel für Mädchen:

Maniküreanleitung: Nägel selbst machen - Fotos

Wenn Sie noch bemalte Nägel haben, müssen Sie zuerst den Lack mit einem milden Lackentferner entfernen. Falls das fertig ist oder Sie keine lackierten Nägel haben, fahren Sie mit Punkt 1 fort. 1. Schritt: Zuerst ist es notwendig, die Nägel richtig zu säubern und die Nagelhäute zu erweichen. Ein Handwaschbecken ist dafür gerade das Passende.

Zum Handwaschen geben Sie lauwarmes Seifenwasser in eine Schale und lassen Sie Ihre Fingerkuppen fünf Min. einwirken. Danach sollten Sie sie wieder gut trocknen.

Das ist es, wie es aussieht, wenn man seine Nägel nicht mehr als zwei Jahre lang durchschneidet.

Vor zweieinhalb Jahren schnitt sich zuletzt ein Nürnberger Jugendliche die Nagel. Lange Nägel sind für viele Mädchen und Mütter ein Ideal der Schönheit und werden deshalb oft mit viel Herzblut und viel Herzblut verlängert oder "gezüchtet". Aber das war nicht genug für die Nürnbergerin Simon. Mehr wollte sie und laut einem Gespräch mit der englischen "Metro" hat sie sich seit September 2014 nicht mehr die Nägel abgeschnitten.

Noch immer geht sie in die Grundschule und sagt, dass es ihr oft schwer fällt, einen Kugelschreiber zu tragen oder auf einer Computer-Tastatur zu beschreiben. Man sagt, dass sie auch im Turnunterricht nicht wirklich an der Aktion teilhaben kann, weil ihre Nägel sie daran hindern und andere und sich selbst so viel einfacher verletzen könnten.

Dennoch würde sie nichts an ihren Fingernägeln verändern wollen. Auch in einem anderen Gespräch mit der Britin "The Sun" sagte sie, dass sie nicht die Absicht habe, ihre Nägel so lange zu ziehen, aber mit der Zeit entwickelte sie eine "Phobie der Nagelschere". Die Maniküre sollte das Mädchen mehr als 29 EUR im monat einbringen.

Kauende Nägel bei Kinder - Ursache, Konsequenzen & Akklimatisierung

Frisches gewaschenes Haar, sanfte Schale und reine, kurze Nägel sind ein Anzeichen von Sauberkeit und zeigen: "Ich kümmere mich um mich selbst. Dreckige Kniestücke, Speisereste im ganzen Körper und Schmutz im Haar - so sieht ein Kind am Ende aus. In die Badewanne gelegt, wirken die kleinen Speedster wieder wie aus dem Ei gesprungen.

Was aber auch anderen Erziehungsberechtigten auffällt, wenn sie sich gerade waschen: die geknabberten Nägeln. Kauende Nägel sind nicht nur hässlich. Die Nägel und Nagelverlängerungen können durch das ständige Naschen auch entzündet werden oder ein idealer Brutplatz für die Warze ("vulgäre Warze") sein. Bei zu häufigem und intensivem Nagelkauen werden die Nagelverlängerungen immer wieder mit Speichel angefeuchtet.

Bei Fingernägeln wird oft nicht nur der weiße (tote) Teil des Nägels, sondern auch der transparente Teil des Nägels, der noch gut mit dem Nägelbett verklebt ist, abgeknabbert. Dies kann auch mit einfachen Fingernägeln geschehen. Zur Vermeidung von Schmerz und Entzündung sollten Sie Ihr Kind ermutigen, nicht zu naschen.

Die grausamen und abgeknabberten Nägel von Kindern können manchmal auch zu sozialer Ausgrenzung in der Pubertät, Pubertät und im Erwachsensein beitragen. Wieso fressen die Kids an ihren Fingern? Nagelkauen wird meist durch Nerven und Stress hervorgerufen. Bei Ängsten oder Stress vernachlässigen sie oft ihre eigene Selbstbeherrschung und fangen an, an ihren Nägel zu naschen, um ihre geistige Unrast abzulenken.

Manch ein Kind nimmt die Schmerzen beim Nagelkauen bewußt in Kauf, um einer inneren Überlastung eine Entwässerungsrinne zu erteilen. Die selbst verabreichten Schmerzen (eines der Zeichen der Grenzlinie bei Kindern) lenken vom psychischen Leiden ab. Schließlich werden die Kinderfingernägel automatisch und es fällt ihnen nicht leicht, mit dem Zerkauen aufzuhören.

Gründe für das Knabbern von Fingernägeln können sein: Nicht nur bei Kleinkindern, sondern auch bei den Großen ist das Problem des Kauens von Fingernägeln bekannt. Auch wenn die Kleinen oft gar nicht merken, was sie gerade tun (das wissen Sie vom Nasenbohren), haben die Großen ihren eigenen Leib besser unter Kontrolle, so dass der Prozentsatz der Betreffenden nachlässt.

Die Frage, warum sie an den Fingern herumkauen, ist nützlich. Damit der Tag für ein Baby so entspannt wie möglich verläuft, sollte der Alltag zwischen Anspannung und Erholung wechseln. Es soll so wenig wie möglich über die Streitigkeiten und Ängste der Erziehungsberechtigten lernen und in einem ausgeglichenen Umfeld erwachsen werden.

Wenn Streßauslöser unvermeidbar sind, ist es notwendig, dem Kinde viel eigene Verbundenheit und Kräftigung zu geben und sein Selbstwertgefühl zu erhöhen. Wunderschöne Erfahrungen für die ganze Famile sollen bewußt gestaltet und gefeiert werden. Viele Kinder setzen auch altersgemäße Entspannungsmethoden ein, um auftretenden Belastungen oder bestimmten Befürchtungen vorzubeugen.

NagellackDie Ursache des Problems ist bei kleinen Kinder in der Regel nicht so schwer. Sie haben auch noch nicht die Gelegenheit, sich zu erholen. Ein Weg, dem Kleinkind einen Verzicht auf das Kauen der Fingernägel zu ermöglichen, besteht darin, die Fingernägel und/oder Zehennägel des Kindes mit chicem Lack zu bemalen.

Die Mädchen sind besonders chic und können versuchen, die Farbe so lange wie möglich intakt zu halten. Als Alternative können auch Klarlacke verwendet werden (neben Amazon auch unmittelbar in der Pharmazie erhältlich), die besonders schlecht schmecken und somit verhindern, dass das Kind seine Nägel kaut. Ältere Mädchen können mit künstlich hergestellten Nägel auch längerfristig vom Nagelkauen wegkommen.

Handschuhe zu benutzen ist besonders hilfreich für Kinder, die aus Reflexen an ihren Fingernägeln zerkauen. Durch den Handschuh am Maul werden sie auf ihr momentanes unbewußtes Benehmen aufmerksam und können gegensteuern oder haben nicht einmal die Gelegenheit, an ihren Fingernägeln zu zerkauen. DistraktionEine weitere Chance ist es, das Kleinkind zu engagieren, sobald man das Nagelbeißen mitbekommt.

Sie können z.B. mit kleinen Kinder gleich ein Spiel wie "Alle Vogelflugzeuge" oder Ähnliches starten. Das Nibbeln an den Fingernägeln ist in Vergessenheit geraten. Werden die Nägel immer kurz abgeschnitten, gibt es gewissermaßen weniger "Angriffsfläche", die sich dem Kinde anbietet, daran zu zernagen.

RewardChildren benötigen oft einen Ansporn, ihr Benehmen zu verändern. Auch wenn es dem Nachwuchs gelingt, nicht an den Fingernägeln zu knabbern, sollte es dafür entlohnt werden. So kann das Neugeborene seinen Erfolgen folgen, wenn ihm gesagt wird, dass z.B. nach einem mm gewachsenem Fingernagel (weiße Fläche) eine kleine Prämie auftritt. HomöopathieBarium caricum und Bariumjodatum gilt als hilfreiches homöopathisches Mittel bei Nägelkauen.

Ältere Kinder, die es noch nicht geschafft haben, ihre Nägel zu kauen, könnten ebenfalls von einer Hypnosetherapie profitieren. Es ist nicht immer ratsam, unverzüglich zu handeln, wenn das Baby an den Fingernägeln nagt. Oft ist dies nur eine kurzzeitige Gewohnheit, die von selbst abfällt.

Zuviel Zuwendung kann dann zu einem negativen Ergebnis kommen und dazu beitragen, dass das Kleinkind die Nägel bewußt zerkaut, um eine Rückwirkung der Erziehungsberechtigten auszulösen. Andererseits sind Zwang und Bestrafung widersinnig, da sie sehr sensibel auf diese Form der Bildung reagieren. Mit diesen Verfahren kann man Stress verursachen und das Baby buchstäblich in jene Situation bringen, die normalerweise für das Knabbern der Fingernägel verantwortlich ist.

Die süße Baby-Phase ist als Tochter zweier Kinder im Kindergarten- und Kindergartenalter endlich zu Ende. Ich befasse mich mit allen Fragen rund um den Kinderalltag.

Mehr zum Thema