Mädels Spiele

Mädchen Spiele

Games & Termine - Spiele - Termine. Schließlich ist Dresden Austragungsort der WM-Spiele. Nach dem Erfolg unserer Mädchen gibt es fast einen Hype. Sie können unsere klassischen Spiele immer noch hier finden:. oder.

Verlorene Spiele außerhalb des Spieltages.

Und wie hat selba: lebendiges und anregendes Kino von zwei Damen - Gabi Fentzen, Edda Tebartz

Auch in diesem Frauenband-Projekt hat sie als Publizistin, Frau und Raucherin eine "Führungsposition", ist Leadgitarristin, verfasst Texte, verfasst neue Songs und "zieht die Konzerte an Land". Auch als Frau, Familienleiterin und Entrepreneurin hat sie eine "Führungsposition" in einer der außergewöhnlichsten Frauenkapellen Deutschlands inne. Als Gründerin der Band "Kassenwart" und Drummerin verfasst sie Texte "on demand".

Startseite - SCVM Mädchen & Frauen Fußball

Die E-Girls haben sich mit einem wohlverdienten 4:1-Sieg gegen den Hamburgischen Champion Eimsbütteler Fernsehen am vergangenen Wettkampftag die Vizemeisterschaft gesichert. Es war nach zwei engen Matches 1:1 nach Erfolgen, so dass wieder ein aufregendes Match zu befürchten war. Die Mädchen haben in der ersten Hälfte wie aus einem Stück gespielt und ihren Gegnern keine Chancen gegeben.

Die Partylaune der Hostessen, die bereits vor dem Match als Hamburgs Meisterinnen ermittelt worden waren, war nach der frühzeitigen Tour durch Lea nach großer Vorbereitungsarbeit von Greta und Zoe zunächst verhalten. Das Ziel war es, den Ball schnell im mittleren Feld zu gewinnen und dann entschlossen nach vorn zu blicken.

Und wer dachte, dass der ETV das Match noch wenden könnte, irrte sich, denn unsere Mädchen haben sich gut gehalten und alle Schläge mit viel Erfolg und Können abgewehrt. Bedeutsam ist, dass Lea und Celine zusammen einen Schlag von der Ziellinie gekratzt haben, nachdem Silja bereits besiegt worden war - beim Pokalsieg im Frühling war es dem ETV in gleicher Weise gegen uns ergangen.

Das Tüpfelchen auf dem i setzen die Mädels mit dem letzen Zähler, als es kurz vor Schluss zum 4:1 kam. Die E-Girls waren mit fünf Erfolgen und zwei Remis das einzige ungeschlagene Staffelteam und gewannen die Hamburgische Vizemeisterschaft mit einem Trefferverhältnis von 22:2. Gratulationen zur Vizemeisterschaft und Standwache für den neuen Hamburgischen Sieger ETV.

In dem verschobenen Spiel gegen das Team Sternschanze/Altona 93 konnten wir endlich alle unsere Ressourcen nutzen. Mit Ausnahme von Xenia und AnnaMaria, die während des Trainings ihre Bänder gestreckt haben und unglücklicherweise für vier Wochen ausgeschieden sind, waren alle Spieler da. Natürlich haben wir uns bei schlechtem Wetter am Mittwoch Abend schnell umgestellt, um allen die notwendige Übung zu geben.

Nach nur fünf Minuten nach einem Eckstoß starteten wir sehr konzentrierter, lassen den Ballbesitz und die gegnerischen Spieler rennen und übernahmen die Spitze. Am Strafraumrand behält sie den Überblick, schießt den ball platt und legt ihn in die Ecke. Mit einem 3:0-Sieg traf sie nach gut einer viertel Stunde die Zwischenentscheidung.

Nichtsdestotrotz standen unsere Besucher nicht auf und forderten viel von uns, aber als sie unsere gut versetzte Verteidigung überspielten, war er auf der Hut. Nachdem die Seiten gewechselt waren, erlebten die Besucher ein ziemlich ausgewogenes Match mit einsetzenden Schneestürmen. 10 Min. vor dem Schlusspfiff machte Leandra G das 5:1-Endergebnis vollkommen.

Ich spiele für SCVMs B-Girls: Sie hat wieder einmal getan, wofür sie benötigt wird;) E-Girls besiegen jetzt schon dreimal die Stadt! Die Sieger des Hamburg Indoor Cups (nämlich wir) und der Hamburg Indoor Champion VfL Pinnberg treffen sich am Samstag im ersten Staffellauf zur Hamburgischen Staatsmeisterschaft am elbersweg. Unsere Mannschaft hat einen tollen Start hingelegt und mit einem Tor von Mag. Ing. Zoe an die Spitze gesetzt.

Doch unsere Mädchen liessen sich nicht abschrecken und traten nach dem Wechsel weiter aufs Ganze. Es hat sich gelohnt, denn nach weiteren Toren von Lea und 2 konnten wir dieses erste Spiel mit 4:1 zur großen Zufriedenheit der Coaches gewinnen auch Hanna hat sich ein besonderes Lob verdient, die während des gesamten Spieles kein einziges Duell verloren hat!

Wir waren nach drei freien Tagen im Match gegen Jesteburg noch nicht einmal aufgewacht, es war schon 0:1. Wir benötigen etwas Zeit, um den Weg ins Match zu schaffen. Ana steuerte eine Kurve von Zeci zum 1:1-Ausgleich an; kurz darauf schob Léandra G den Pass über die Ziellinie und führte mit 2:1.

Den Zuschauern wurde ein ziemlich schnelles Match gegen einen verspielt gut spielenden Kontrahenten geboten. Sie ging hin und her und nach dem 2:2 von Jesteburg übernahm sie wieder die Spitze. Nachdem der Spieler den Platz gewechselt hatte, musste er das 3:3 für sich verbuchen.

Das Spiel war wieder komplett offen, aber in der Endphase konnten wir nach den Treffern Lina und Leandra mit 5:3 gewinnen. Eine grüne Kunstrasenfläche und strahlende Sonne boten uns endlich die Möglichkeit, nach den Spielabbrüchen der vergangenen Woche wieder Fussball zu treiben. Nachdem der Ballbesitz von Beginn an gut verlief, kamen die ersten Chancen, dass Lina, Leandra G (je 2) und Momo bis zur Pause mit 5:0 in Führung gingen.

Die gute Verteidigung mit Caja, Anna-Maria, Kim, Vanessa und später auch Lina war auch nach dem Wechsel sehr stark ausgelastet. Leandra M, die für Null gut im Ziel stand, konnte nicht überwunden werden. Es gab noch viele weitere Chancen, die Leandra (2), Zeci, Kiana und Laura (3), die innerhalb von vier Spielminuten einen fehlerfreien Huttrick schafften, nutzten, so dass wir das schneeweiße Feld schließlich mit einem 12:0-Sieg verließen.

Das nächste Spiel nach den Ferienwochenenden ohne Spiele ist ein Testmatch gegen den VfL Jesteburg. Kürzlich: Leandra M - Vanessa, Caja, Anna-Maria, Kim - Lina, Momo, Sara, Kiana, Michaela - Cecile, Leandra G, Laura. Nur auf den hinteren Drückern hatten sich unsere E-Girls für die Finalrunde am Finaltag der Hallen-Meisterschaft qualifizierten.

Im zweiten Match gegen Komet Blankenese war auch Hannas Verteidigung gesichert. Dabei haben wir das Geschehen dominiert, aber zunächst einige gute Chancen ausgelassen. Spaetestens nach diesem Match war allen Beteiligten bewusst, dass wir etwas Grosses bewegen konnten. Obwohl beinahe die ganze Arena unseren Kontrahenten Éimsbüttel angefeuert hat, haben wir nicht nachgelassen.

In unserem letzen Match gegen Altona 93 hätte uns ein Remis genügen können, um den Cupsieg zu bejubeln. Natürlich war der Beifall nach dem Schlusspfiff riesig. Auch wenn es Mädels gibt, die sich unserem schlagkräftigen Gespann anschliessen wollen, sind sie immer herzlich eingeladen!

E-Girls kommen in die Finalrunde des Hamburg Indoor Cups! Nach vier Siegen in Folge kamen wir am Schluss an Brunnenbüttel vorbei. Dass die E-Girls in der Finalrunde der Hamburgischen Hallenmeisterschaften etwas ganz Spezielles machen müssen, wenn unser Wunsch, das Endspiel des Hamburg Indoor Cups zu schaffen, in Erfüllung gehen soll, war offensichtlich.

In der Partie gegen den Waldörfer-Verein brauchten wir etwas Zeit, aber dann haben uns die beiden zu einem klaren 5:0-Sieg verholfen. Bei ihrem letzen Zweikampf mit der Harbourger Tuberkulose hätte ein Remis ausgereicht, aber wer hätte das so gut gewusst? Aus diesem Grund haben wir gegen den HTB weiter gespielt und nach den Treffern von Alina und Lea einen 2:0-Sieg erzielt.

Natürlich erhoffen wir uns, dass alle Spieler unseres Vereins - auch wenn nicht alle spielen können - zusammen mit unseren Grosseltern, Vettern, Cousins und Cousins nach Bergedorf kommen, um uns gegen die Rivalen von HSV, Komet Blankenese, SC Condor, Eimsbütteler TV und Altona 93 so laut wie möglich zu jubeln!

Mannschafts A verlor gegen den Turniersieger SC Condor, der am Vortag Hamburgs Hallenchampion geworden war, doch Mannschaft B bezwang die MTSV-Olympiade Neumünster mit 1:0 und erreichte das Final. Bester Torhüter war jedoch Serin, der in den Matches der B-Mannschaft viele Schüsse abwehrte.

Natürlich erhofft sich unser Team nun einen erfolgreichen Auftakt zur 11. Für ihre gute Torhüterleistung wurde sie mit einem zusätzlichen Pokal ausgezeichnet. Sie sind nun bestens ausgerüstet und warten auf die kommenden Fußball-Events, wo sie ab jetzt in ihrem neuen Outfit auftreten können. Großer Wurf für die E-Girls beim Elstern Cup des 85. Platzes des VfB Bergedorf Die aus vielen ungeübten Spielern bestehende Nationalmannschaft benötigte 2 Spiele, um sich zu erobern.

Unglücklicherweise sind diese Spiele mit 0:1 unterlegen. Die E-Girls waren danach unaufhaltsam und konnten die folgenden 3 Spiele für sich entscheiden und einen großartigen 2. Von nun an können die G-, F- und E-Girls gleichmäßig zu Wild und Ausbildung erscheinen. In D-Girls, E-Girls, F-Girls und auch in den G-Girls konnten wir neue Girls für uns entscheiden, was uns im Bereich der Girls sehr weit nach vorn führt.

Es besteht immer noch die Moeglichkeit, Maedchen in alle Vereine mitzunehmen! Sehen Sie, eine aufregende Jahreszeit erwartet unsere MÃ?dchen! Ihre Ansprechpartnerin für SCVM Frauen- und Mädchenfussball ist:................................................................................................................................................................................................

Mehr zum Thema