Märchen Theater text

MÃ??rchen-Theater-Text

Lektüre - Umgang mit Texten und Medien, Schwerpunkt: Präsentation von Texten: Märchen (Textvorlage / Manuskript, PDF). Der tapfere kleine Schneider: Die Brüder Grimm: Ein frei erzähltes Märchen. Kommissionen für ein Märchen oder einen epischen Text: l Gestalten Sie das Märchen xy auf der Bühne in Form eines narrativen Theaters! Die blechbüchse Zinnowitz, Zinnowitz.

Märchentheater für die Kleinen

Jeder weiß das Märchen. Doch es ist aufregend, wie der Schriftsteller Dr. med. Lothar Neumann das altbekannte Material Sleeping Beauty in ein Kinderspiel übersetzt hat. Das Ergebnis ist ein Werk mit einem ganz eigenen Swing und einer wunderbaren Anmut. Er schmückte und entwickelte einige neue Scenen. Elegant vervollständigen sie das berühmte Märchen.

Der Kochjunge, im Märchen nur der Köchin des Watschenbaums, muss also teilweise als Erzählerin fungieren. Wunderbar bindet er die Kids ins Auditorium ein - so wie wir auch ein anderes Puppentheater haben. Das Ergebnis ist eine leichtfüßige, grazile und nachvollziehbare Variante des antiken Stücks. Mit seinen eigenen Mitteln folgt er den Richtlinien im Grunde genommen; er dreht nichts auf den Kopf und verändert seine Auffassung der Sache nicht.

Das macht das Spiel zu einer wunderbaren Möglichkeit, das Wissen über Märchen zu erweitern. Gerade beim jugendlichen Publikum gibt es keine Irritation - zwischen dem Vertrauten und dem Bühnenmaterial. Spiel - Spiele von Kleinkindern? Wichtig ist die Fragestellung, ob das Spiel auch von Kleinkindern beherrscht wird - warum nicht? Keiner der Filme ist so üppig, dass er mit einem Kind nicht zurechtkommt.

Unsere Erfahrungen mit Kindertheatern lehren uns, dass ein Kind mit viel Text und langen Theaterstücken auf der Bühne zurechtkommt - wenn es einen kompetenten Trainer hat. Für die Kleinen macht nichts mehr Spaß, als zu schauspielern - und es ist auch aufschlussreich, die eigenen Begrenzungen zu erkennen und gelegentlich zu durchbrechen. Die Aufführung ist daher eine gute Möglichkeit, das Märchen zum Leben zu erwecken.

Dann lernen die Leserschaft und die Zuschauer in wenigen Worten das Wesen des ursprünglichen Marchens kennen.

theatreDaF - 5. Bühnenmärchen

Das Märchen der Gebrüder Grimm ist ein bedeutender Teil der Kultur in Deutschland und auch außerhalb der Kultur Deutschlands bekannt und populär. Die Vorstellung, die die Deutsche von der Erde haben, wird maßgeblich beeinflusst von dem Märchen des Froschkönigs, der ein Fürst ist; von dem teuflischen Wölfe, der die kleinen Ziegen isst; von der stiefmütterlichen, die Schneeweiss vergiftet.

Die Hecken um das Dornröschenschloss, die lange Frisur, die Rafael zu ihrem Liebhaber fallen läßt, der tief eingeschnittene Walde, in dem Hansel und Gretel verloren gehen - das sind Schauplätze, die beinahe die ganze Weltöffentlichkeit kannte. Auch wenn der Beitrag später besagt, dass diese Märchen nicht nur auf die deutschen Wurzeln zurückzuführen sind, ist es eine Besonderheit, dass die Schülerinnen und Schüler die Inhalte aus ihrer eigenen Landessprache schon nahezu weltweit kennen.

Märchen sind daher aufgrund ihrer Popularität und Popularität besonders für Lehrprojekte gut einsetzbar. Diese sind bei Jung und Alt sehr beliebt, wenn es darum geht, sie in Spiele umzusetzen oder spielbare Anpassungen zu entwickeln. Am Beispiel der Märchen HÄNSEL und GREEL und Hans im GLÜCK zeigt dieser Artikel, wie man aus dem Wunderbeutel ein Marchenspiel zaubert.... Das Vorhaben eignet sich sowohl für die Zusammenarbeit mit kleinen oder großen Arbeitsgruppen, als auch für ein einfacheres oder noch anspruchvolleres Sprachlevel und kann mit viel oder wenig Zeit entwickelt werden.

Letztendlich ist es ein märchenhaftes Stück für die Bühne - ohne Magie, aber mit viel Spass und größtmöglicher Beteiligung der Schüler. Wieso diese beiden Märchen? Das ist bei uns selbstverständlich, denn bei jedem Austausch geht er durch eine andere Stadt. Durch die Abfolge der Aktionen lassen sich die beiden Bahnhöfe aber auch leicht in Teilstationen einteilen.

Sie haben den Vorzug, dass Sie Einzelszenen mit überschaubaren (auch einfachen) Texten, ggf. einem eigenen (möglicherweise lebendigen) Bühnendesign und einem eigenen Schauspieler-Set erstellen können. Die beiden Märchen können auf wenige Worte reduziert werden, aus denen die ganze Erzählung reproduziert werden kann. Einer der Vorteile von all dem ist, dass man alle Schüler in das Spielgeschehen einbeziehen kann, auch in großen Gruppen.

Vor allem ist es von Bedeutung, dass eine Spielversion erstellt wird, die von den Schülern gesprochen, gespielt und verstanden werden kann. In einem ersten Arbeitsgang werden die Texte auf wenige Worte oder Schlagzeilen reduziert (Textgrundlage: Märchentext vereinfacht für den Unterricht bei der Firma Hüeber http://www.hueber.de/seite/downloads_lesetexte_daf). Es sollte nicht mehr als einen einzigen Datensatz oder eine einzige Rubrik pro Aktionsteil/Station sein.

Machen die Schüler dies in der Gruppe, sollte dann abgeglichen und besprochen werden, welche Bereiche mit welchen Rubriken als gemeinsamer Arbeitsbereich gewählt werden. Ob in der Gruppe oder in einer lehrergeführten Podiumsdiskussion, die Schüler sollten in diesen Arbeitsschritt einbezogen werden. Diese gliedern den Text hier in bedeutungsvolle Aktionsabschnitte und machen sich das Wesen der Aktion innerhalb dieser Bereiche bewußt.

Auf diese Weise wird der Plot bereits verinnerlicht. Bei der ersten Szeneninterpretation steht das Bild des Marchens im Mittelpunkt, nicht der Verlauf und die Bildsprache. Zu diesem Zweck ist es ratsam, mit den Schülern für jeden Aktionsbereich/Station ein Standbild zu erstellen. Auch hier steht der jeweilige Schwerpunkt der Aktion im Mittelpunkt.

Die''Betrachter'' weisen die Schlagzeilen zu und alle Bilder werden dann in der richtigen Anordnung gemäß der Aktion platziert. Danach wird das Märchen mit diesen Fotos als Diashow wiedergegeben. Sie können bereits entscheiden, wie weit jede einzelne Szenerie erweitert wird, welche Props, wie viele Player Sie in ihnen benötigen.

Das alles passiert zunächst noch ohne Worte. Bei der Arbeit an der Aktion, dem Physischen, ist es für die Mitspieler einfacher, die Aktion später aufzufüllen. Wird der Text zu rasch hinzugefügt, und dies ist immer noch in einer fremden Landessprache, wird das Spielgeschehen unterdrückt. Zu sehr wird sich der Player auf die Wiedergabe von Texten konzentriert und'vergessen' zu spielen.

Wenn man dagegen die Geschichte zunächst mit vorbereitenden Übungen wie dem sprachenlosen oder auch unsinnigen Spielen physisch internalisiert hat, dann ist der Text eine Ergänzung zum eigentlichen Spielgeschehen und beherrscht es nicht. Wenn sich der Gamemaster für die Verwendung von Sprachen entschließt, sollte der Text keinesfalls bereits fixiert sein, sondern sich vielmehr von selbst aus der entsprechenden Spiellage ergeben.

lst Hansel Gretel's großer oder kleiner Bruder? Was? Und wer hat überhaupt Schwein? Märchengestalten wie die Zauberin lassen sich besonders gut erweitern. Die einzelnen Bereiche wirken als Ganzes und so wird die Magie zu einer echten Märchengestalt im eigentlichen Sinn des Wortes. 2. In den einzelnen Bahnhöfen kann die Anzahl der Bahnhöfe erhöht werden.

Inwiefern wandern die verängstigten, verlassenen Straßenkinder durch den dunklen Urwald? Und wie springt ein glücklicher Hänschen durch seine Bahnhöfe? In großen Fraktionen können Hansel und Gretel in jeder Action-Sektion oder in jeder einzelnen Spielstation von anderen Teilnehmern mitgespielt werden. Die Eltern von Hansel und Gretel können am Beginn und am Ende des Spiels auch von anderen Akteuren vertreten werden.

Die Kostüme oder eine bestimmte Requisite und die typische Gestik machen sie immer wieder zur passenden Märchengestalt. Zudem muss sich niemand zu viel Text merken und kein Akteur in einer Führungsrolle muss die Aufmerksamkeit für ein ganzes Teil aufrechterhalten. Es kann ein Sprecher oder Sprecher hinzukommen, sowie ein Kind, das in Gestik und Pose den Handlungsort vokal und/oder musisch gestaltet.

Sowohl der Forst als auch das Lebkuchenhaus können bei uns solche Aufführungen sein. Wenn die beiden Kids durch den Regenwald laufen, können die'Baumspieler' etwas schreien, sich fortbewegen, eine gewisse Atmosphäre schaffen, auf die die Akteure ihrerseits in ihren Aufgabenbereich einwirken. Das berühmte Lied "Hänsel und Gretel" kann mit aufgenommen werden.

Die jeweiligen Umgebungen, aber auch die von ihm ausgetauschten Lebewesen, können mit Hilfe von Akteuren wiedergegeben werden. Die Studierenden haben viele verschiedene Wege, ihre eigenen Schriften und damit ihre eigenen Interpretationsmöglichkeiten zu entdecken. Sechstens Wenn die Reisegruppe die Bilder und Darstellungen auf diese Art und Weise erweitert, kann der Text mehr und mehr hinzugefügt werden.

Man muss sich auch hier nicht an die Schablone klammern, sondern findet die Player, die das Märchen nun sehr gut beherrschen, ihre eigenen Schriften. Dazu nutzen sie den bestehenden Vokabular, fühlen aber auch die Begrenzungen und wollen sie aufbrechen und ihre Fähigkeit, sich in der anderen Fremdsprache auszudrücken, ausweiten.

Und schließlich, nachdem die Geschichte und die Rolle gespielt und die Texten entdeckt wurden, entscheidet sich die Band für eine Spiele- und Textversion, die dann geübt wird.

Mehr zum Thema