Mahjong Kartenspiel

Mah-Jongg Kartenspiel

Mah-Jongg Card Solitaire: Machen Sie den Winter zum Sommer in dieser Kombination aus Mah-Jongg und Solitair Kartenspiel. Zwei Karten gleicher Höhe (z.B. zwei Damen) wählen, um sie zu entfernen. Entferne alle Karten!

Noch heute ist die Geschichte des Mahjong umstritten. Man sagt, das Spiel sei von alten chinesischen Dominosteinen und Kartenspielen inspiriert worden, glauben Historiker.

ahjong Map of Mahjong Island

Machen Sie den Wintersommer in dieser Mischung aus Mahjong und Solitair-Kartenspiel. Wählen Sie zwei gleich große Spielkarten (z.B. zwei Damen), um sie zu löschen. Versuchen Sie, alle Spielkarten zu löschen! Nachdem Sie das Spiel geladen haben, klicken Sie zum Starten auf Spielen. Bei Spielende können Sie vielleicht Ihren High Score erzielen.

Klicken Sie auf die linke Maustaste, um dieses Game zu Ihren Favoriten hinzufügen. Diese Partie wurde 88.876 Mal ausgetragen.

Pyramide Mahjong

Klassischer Kartensolitär als Mahjong-Spiel: Fügen Sie 2 Spielsteine zu 13 hinzu oder klicken Sie auf einen anderen. Jedem Spielstein ist ein bestimmter Betrag zugeordnet: King 13, Queen (Q) 12, Jack (J) 11 und Ace zählen als ein Spieler. Kombinieren Sie immer zwei Steinchen, die zusammen 13 bilden, oder markieren Sie einen allein.

Wie in einem Mahjong-Spiel können Sie nur kostenlose Kacheln auszeichnen. Es handelt sich um Steinchen, die auf der rechten oder rechten Seiten freistehen und von keinem anderen Gestein bedeckt sind. Haben Sie alle Steinchen entfernt, gelangen Sie zum nächst höheren Stock.

Mahjongg

Mahjongg ist ein in der zweiten Hälfte des 19. Jh. entstandenes und in den 20er Jahren in den USA und europaweit mit grossem erfolg bekannt gewordenes Brettspiel. Gewöhnlich wird es von vier Leuten mitgespielt. Von 144 Spielfeldern, so genannten Steinen, die (ähnlich einem Kartenspiel) unterschiedliche Muster haben, müssen die Spieler unterschiedliche Spielsteine zusammensetzen, indem sie Steine setzen und aufheben.

Der erste Spieler, der ein vollständiges Bild aus 14 Steinen erzeugt, ist Sieger. Mahjongg ist ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem es ebenso auf Erfolg, Chance und Taktik ankommt. Natürlich ist es auch ein gutes Gefühl. Mahjongg scheint auf den ersten Blick für manche ein sehr simples Spielerlebnis zu sein - aber je weiter man mitspielt, desto mehr wird man sich bewusst: Mahjongg-Spieler sind ewige Lerner auf dem Weg zur Perfektion.

Mahjong gibt es auch als Kartenspiel und als Rechnerspiel - aber Vorsicht: Das am Rechner gespielte Solitairespiel wird auch Mahjong genannt - aber es hat nichts mit den originalen chinesische Vorschriften gemein. Der Wettbewerb der verschiedenen Regelwerke, die Unmöglichkeit, sich auf eine einheitliche Regel des Spiels zu einigen, lassen das Interesse an diesem Sport bald verblassen.

So gibt es nach wie vor keine allgemeingültigen Regeln, sondern viele unterschiedliche Spielmöglichkeiten, die auf der ganzen Erde geübt werden. Im Jahr 1998 wurde das Mahjong in der Geburtsstadt Chinas als Sport bekannt gegeben. Die Weltmeisterschaft wurde nach der amtlichen Regelung Chinas ausgetragen, die sich als Wettbewerbsregel für solche Wettkämpfe etabliert hat.

Hinzu kommen aber noch zahlreiche Spielvarianten: die chinesische, japanische und amerikanische Spielweise, die europäischen Spielformen - und schließlich die vielen persönlichen "Familienregeln", die sich mangels Maßstäben durchgesetzt haben.

Mehr zum Thema