Mame Spiele

Mame-Spiele

In Emulatoren wie MAME werden diese auf Wunsch integriert (hier Asteroiden). Frage: Ist es jetzt erlaubt, MAME-Roms herunterzuladen? Das Arcade-Programm Mame die. Schauen Sie auf unsere Website und spielen Sie Mame Do oder andere tolle Geschicklichkeitsspiele! Hello hätte Erfahrung oder kann helfen: mame bekommen kein Spiel geöffnet, wenn schwarze Bildschirm oder zeigt.

Einfacher Säulengang auf der Rekalbox (DE) - Rekalbox

Hier werden Neueinsteiger angesprochen, um ihnen den Start mit Arcade-Spielen auf Rekalbox zu ermöglichen. Arkade ist seit langem die komplexeste in der Emulationswelt aufgrund ihrer ganz eigenen Arbeitsweise: Säulengang - Geräte verwenden nicht alle die gleiche Geräte. Daher müssen alle Spiele eigenständig nachgebildet werden.

Stellen Sie sich vor, Sie wollen fünf unterschiedliche Arcade-Spiele mitspielen. Man müsste fünf unterschiedliche Hardware-Emulatoren verwenden und es wird nur ein SNES-Emulator für fünf unterschiedliche SNES-Spiele gebraucht. Deshalb wurde MAME entwickelt: Bei MAME handelt es sich um eine Form des Meta-Emulators.

Dadurch wird die komplette emulgierte Software der Arcade-Maschinen in einem einzigen Rechner zusammengefasst. Das erleichtert dem Anwender das Arcadespielen ohne Grundkenntnisse über die verwendete Arcade-Maschine, auf der das entsprechende Game startet. Dies ist jedoch nicht nur ein kleines "Feature" und gerade deshalb ist MAME etwas umständlich.

Um MAME auf der Rekalbox nutzen zu können, müssen Sie nur zwei Hauptprinzipien kennen: Eine ROM-Sammlung ist eine Sammlung aller unterschiedlichen Spiele (ROMs), die von einer bestimmten Variante von MAME nachgebildet werden. In einem ROM-Satz befinden sich so genannte Autoren-ROMs, die der'Hauptversion' des Spieles und so genannte Klon-ROMs, die eine'alternative Version' des Hauptspieles ausmachen.

In den meisten FÃ?llen werden wir, wie Sie sich vorstellen können, alle Klon-ROMs aus der Datenbank auslagern und lediglich die Haupt- oder Copyright-Versionen verweden. Die meisten Codes, die benutzt werden, um diese RAMs abspielbar zu machen, sind im MAME-Emulator inbegriffen. Unglücklicherweise besteht eine gute und intensive Verbindung zwischen einer MAME-Version und einer Spiel-ROM-Version.

Wenn MAME eine neue Spielversion herausbringt, müssen die Spiel-ROMs eventuell auf die neue Emulatorversion umgestellt werden. Falls Sie einen speziellen MAME Emulator benutzen, z.B. für die Variante 0.78, müssen Sie auch ausdrücklich die Variante 0.78 des ROM-Sets einbinden. Einige Spiele aus einem anderen ROM-Set können mit Ihrer neuen Spielversion arbeiten.

Die einzig ste Möglichkeit, wirklich sicherzustellen, dass die meisten Spiele auch wirklich klappen, ist die Verwendung einer MAME-Version in Kombination mit einem ROM - Satz derselbigen. Bei aktuellen Spielversionen (wie der von fba_libreto, s. u.) gibt es immer weniger Änderungen am ROM.

Dies macht es einfach, ein altes ROM-Set zu verwenden und trotzdem sind die meisten Spiele ablauffähig. Bestimmte im ROM-Set enthaltene ROM-Dateien erfordern zusätzliche BIOS-Dateien. Wenn du NeoGeo-Spiele verwenden willst, ist es notwendig, die erforderliche BIOS-/Treiberdatei (in diesem Falle neugierig. zip) in den selben Verzeichnis wie das eigentliche Programm zu speichern.

Wenn Sie für die Spiele unterschiedliche Unterverzeichnisse angelegt haben (z.B. nach Genres oder Geräten sortiert), muss die BIOS-/Treiberdatei in jeden Verzeichnis mit den Spielen hineinkopiert werden, die diese Dateien haben. Sollte ein Game nicht starten oder direkt zum EmulationStation-Bildschirm zurückkehren, ist es möglich, dass die BIOS-/Treiberdatei ausbleibt.

Finde die mit dem Game verbundene Akte und kopiere sie in den passenden Speicher. Die erweiterte Arkade auf der Recalbox-Wiki-Seite erläutert für Rekalbox, dass diverse Arcade-Emulatoren in RekalboxOS enthalten sind. Schon zwei davon reichen aus, um die meisten Arcade-Spiele auf dem Himbeer Pi zu nutzen.

Die FBA ist eine alternative Variante von MAME (es werden weniger Arcade-Maschinen emuliert), folgt aber genau den bereits erwähnten Prinzipien. Einige Spiele arbeiten nur mit MAME, andere nur mit FBA_libretro. Benutzen Sie die[ [BestArcade4Recalbox] (https://docs.google.com/spreadsheets/d/1F5tBguhRxpj1AQcnDWF6AVSx4av_Gm3cDQedQB7IECk/edit? usp=sharing) als Leitfaden, um den passenden Emulierer für jedes einzelne Game zu finden.

ROM-Satz 0. 78 für MAME und ROM-Satz 0. 175 für FBA_libretro. Sie können alle Spiele auch separat downloaden, da ganze ROM-Sets recht groß sind. Es ist jedoch nicht leicht, die einzelnen Spiele zu suchen und sich zu vergewissern, dass sie in der korrekten Fassung sind. Jetzt sind Sie nur noch wenige Meter davon weg, großartige Arcade-Spiele auf Ihrer Rekalbox zu starten.

Diese dürfen im Unterschied zu anderen Rechnern nicht in den BIOS-Ordner sondern in den ROM-Ordner der Spiele selbst hineinkopiert werden. Sie finden in Ihrem MAME O. 78 ROM-Set die nachfolgenden BIOS/Treiberdateien. Kopieren Sie diese in den Ordner MAME ROM: In Ihrem FBA_libretro 1. 175-Set (0.2.97. 39) finden Sie die folgende BIOS/Treiberdateien.

Kopieren Sie es in den FBA_libretro ROM Ordner. usp=sharing) und sehen Sie, welches der Systeme am besten für das gewünschte ROM geeignet ist. Falls es sich auf der Registerkarte MAME befinden sollte, kopieren Sie die ROM-Datei des Spieles aus Ihrem ROM-Set in den Ordner MAME ROM. Falls es sich in der Registerkarte FBA_libretro befinden sollte, kopieren Sie die ROM-Datei des Spieles aus Ihrem ROM-Set in den Ordner FBA_libretro ROM.

Hinweis: Wenn Sie in Ihrem ROM-Ordner Unterverzeichnisse verwenden möchten, kopieren Sie die BIOS-/Treiberdateien in jeden einzelnen der Unterverzeichnisse und verschieben Sie Ihr Game dann mit.

Mehr zum Thema