Michael Jackson Spiele

Spiele von Michael Jackson

Michael Jackson hat uns, aber wir können uns immer an seine Musik und sein Spiel mit diesem Spaß erinnern. Kostenlos spielen! Die Michael Jackson Slot ist eine Hommage an den King of Pop. Keine Künstlerin hat jemals bessere Shows geboten als Michael Jackson. Ubisoft kündigt jetzt ein Musikspiel an:

JACKSON MICHAEL GAMES und freie Michael Jackson Spiele

Mit seinen Tänzen und seiner privaten Sängerin war Michael Jackson einer der berühmtesten der Weltmusik. Man wird sich an Michael Jackson als den King of Pops erinnern, als einen derjenigen, die für einen guten Zweck spenden und als den musikalischen Musiker mit den meisten Anerkennungen. Alles, was ich mit Michael Jackson zu tun hatte, wurde gesagt, und in kürzester Zeit, ein Irrtum, und es war das Tor von Scherzen und Memen im Internet popular.

Deshalb gibt es viele Spiele, die als Protagonisten kommen, sowie Spiele für Platformen wie z. B. für Windows Mobile, Windows Mobile, Windows Mobile, Wii, Windows, Linux, PS3 bzw. XPX..... In diesem Fall ist es Michael Jackson, dem wir in einem Kampf gegen den Tod gegen Mario Browns begegnen, aber die gebräuchlichsten sind, Jackson zu spielen oder die Künstler zu kleiden, um ein Benefizkonzert zu veranstalten.

In Michaels Garderobe gehen und nach einem passenden Blick suchen, um sein Zielpublikum zu überraschen. Erinnern Sie sich an die besten Augenblicke von Michael Jackson mit diesen tollen Spielen zu seinen Ehren!

Mikhail Jackson - The Experiences

Spiele Beschreibung: Es ist 1990, der ungekrönte'King of Pop' ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere. In den Jahren davor hat er mit "Bad" den Siegeszug seines sagenumwobenen Album "Thriller" nicht nur wiederholt, sondern noch übertroffen und "Bad" wurde das zweitbeste Musik-Album aller Zeiten überhaupt (siehe Michael Jackson auf Wikipedia).

Vor zwei Jahren hat er mit "Moonwalker" (Moonwalker auf IMDB) sein eigenes Filmdenkmal geschaffen, das von seinen Liebhabern als Kultfigur angesehen wird. Anlass genug für die damals US-Goldentwicklungsgilde, dem damaligen King mit einem eigenen (Arcade-)Videospiel zu huldigen: "Michael Jacksons Moonwalker" (Moonwalker Clip auf YouTube).

Michael Jackson zieht sich 2009 unter drastischen Bedingungen aus dem Berufsleben zurück. Nach der Devise "Der King ist gestorben - es lebe der King " wird Michael Jacksons musikalische Arbeit posthum über Nacht wiederentdeckt. Anlass genug für uns, dem Künstler nicht ganz zwei Jahre später mit "Michael Jackson - The Experience" zu ehren.

Wenn man die vermeintlich'monarchische' Spiel-Disc einlegt, wird rasch deutlich, wie man Michael huldigt. Zusätzlich zur nicht nennenswerten Auswahl der Optionen gibt es mit'Tanz' und'Tanzschule' nur zwei weitere Optionen. Tanzschule' ist eine Form der Ausbildung. Michael's früherer Chefchoreograf travis Paine kommt, um uns die ersten'Schritte' und'Moves' vorzustellen.

Mit Erfolgen im Bereich'Tanz' können weitere Units erschlossen werden, so dass Sie Ihre Fähigkeiten schrittweise ausweiten. Bei''Dance'' haben Sie dann die Pflicht, den geprobten Refrain von Michael oder seiner Mannschaft so nah wie möglich zu ertanzen. Ein kleines Display, das die Bewegung mit dem Regler anzeigt, wird in dieser Zeit als Orientierungshilfe verwendet.

Es können 26 Lieder, darunter die No.1-Hits "Bad", "Beat it", "Billie Jean", "Black Or White", "Dirty Diana" und "Thriller", allein oder mit bis zu vier Personen getanzt werden. Pädagogisches Gutachten: "Warum macht er seinen Mondspaziergang, "The Experience" benötigt zum Tanz nur die Wii-Fernbedienung, die je nach Wunsch nach oben oder unten gelenkt werden kann.

Sie müssen sich sehr viel Mühe geben, den Bewegungsabläufen auf dem Display zu folgen, auch wenn der gewählte Song einen relativ geringen Grad an Schwierigkeit hat. Halbfermentierte oder gar lahme Bewegungsabläufe werden durch das Ratingsystem bestraft, so dass man keinen oder höchstens einen der fünf für seinen Zug zuteil werden kann. Wenn Sie die Bewegung so genau wie möglich imitieren wollen, ist ein Einblick in die Bewegungshilfen unerlässlich.

Bis jetzt so gut, aber Michael tanzte nicht mit einer einzigen Hand. Was? Um die erforderlichen Handgriffe der Hände oder Füße auszuführen, ist viel selbstdiszipliniert. Die meisten davon sind nicht nötig und werden vom System nicht abgedeckt. Wie bei vielen anderen Wii-Spielen hätte man sich jedenfalls auf eine weitere Freihand-Bewegungserkennung via Nashorn verlassen können.

Die tatsächlich gut implementierte Bewegungserkennung wird dem Taenzer Michael Jackson also kaum noch gerecht, denn waehrend er seinen legendären'Moonwalk' durchfuehrt, muss man nur "die Funkfernbedienung an der Seite hin und her schwingen". Die Einsicht, dass man "nur weil man gewinnt, nicht besser tanzt ", ist auch stark mit dieser'Mut zur Lückenkontrolle' verbunden und schliesst einen eventuellen Tanzfortschritt unter den Spielern grundsätzlich aus.

"Das, was uns die Firma in der Implementierung von "Michael Jackson - The Experience" auf der Konsole graphisch darstellt, ist milde ausformuliert. Die unkonventionelle Lichtgrenze der Charaktere ist ebenfalls schwierig zu verstehen, aber vielleicht wollten uns die Macher nur beweisen, dass "Michael nach seinen mehr als 100 Einsätzen schon wie ein lebendiger Trottel aussah".

Die Lieder sind gut gemischt und hören sich nie maschinell an. Natürlich kann man sich über die Qualitäten der Jackson-Songs freuen, aber dann wird man wahrscheinlich nicht nach diesem Game greifen. Wenn man den Erfolgs- und Beliebtheitsgrad mit einbezieht, ist die Songauswahl mit 26 Liedern nicht gerade überreich.

Besonders hartgesottene Anhänger hätten sich sicher über einen nicht so berühmten Titel aus Michael's Programm freuen können. "Ob Michael Jackson seine posthume Hommage zu Trainingszwecken spielen würde, ist höchst fragwürdig. Mit seinen Liedern steht und fällt es. Das ist nur eine Form von "Best of Album", so dass man sich recht rasch füllt.

Echte" Liebhaber des Königs der Pops" und besonders diszipliniert und lernbegierige Zuschauer werden sich unter bestimmten Bedingungen nicht durch die Kontrollen oder die eher schlanke Track-Auswahl aufhalten. Wenn Sie diese offensichtlichen Mängel ignorieren und die Choreographie in all ihren Aspekten ungefragt ausführen, werden Sie einige unterhaltsame Stunden spielen können.

Trotzdem weiss das Game eine Weile lang zu inspirieren, jedenfalls mit mehreren Mitspielern. Anfänger ab ca. sechs Jahren, die über bestimmte motorische Grundkenntnisse und ein Minimum an Kondition verfügen, kommen bei diesem Sport auf ihre Kosten. Schlussfolgerung: "Michael Jackson - The Experience" zeigt sich in disparater Form.

Gute Mixed-Songs und eine gut implementierte Motion Control via Wii-Remote lassen trotz der sehr konservativen Grafiken einen sehr guten ersten Blick zu. Schon nach wenigen Arbeitsstunden wirkt die eher sparsame Auswahl der Lieder und die unvollständige Kontrolle, die im Wesentlichen nur die Bewegung eines Arms aufzeichnet, wie eine lustige Bremse. Diszipliniert, vor allem hartgesottene'Tanz- und Michael-Fans' werden davon sicherlich nicht gestört, aber Amateure und Anfänger werden wohl nicht mehr als ein paar lustige und unterhaltsame Spielsitzungen haben.

Mehr zum Thema