Minecraft Spiele zum Runterladen

Die Minecraft-Spiele zum Herunterladen

Die Filme basieren darauf und es wurden auch Lieder über den Spielinhalt geschrieben. Holen Sie sich Materialien, um ein Haus mit einem Bett zu bauen, in dem Sie Ihre Spiele aufbewahren können. Erleben Sie mit Steve die Welt von Minecraft und erschaffen Sie das Haus, das Sie schon immer wollten. Sie müssen Minecraft nicht herunterladen, um zu spielen! Installieren Sie Minecraft in wenigen Schritten: Folgen Sie den einzelnen Schritten und nach wenigen.

Spiel Minecraft | Kostenlose Minecraft

Das Minecraft wurde von dem Schwedischen Mark Perkins (Notch) entworfen und ist ein verhältnismäßig junges Online-Spiel: Es wurde erst 2010 einem größeren Gaming-Publikum bekannt. Es ist eine große räumliche Landkarte, die nur aus Bausteinen besteht. Mit den Blöcken kann derjenige, der übrigens auch aus Bausteinen besteht, diverse Sachen machen, damit aufbauen, Rohmaterialien finden und landwirtschaftlich arbeiten.

Zudem ist der Mitspieler nicht allein in der Welt der Würfel: überall drohen Gefahrensituationen in Gestalt von mysteriösen Mördern. Gegenwärtig gibt es zwei Spielversionen, eine freie Minecraft-Version und eine bezahlte Variante. Ersteres heißt "Classic", letzteres "Survival". Wer das gepatchte Game behalten möchte, sollte die bezahlte Alpha-Version von Überleben wählen.

Es geht bei Überleben darum, dass derjenige, der um sein eigenes Überleben gekämpft hat. Wesentliche Bestandteile des Spieles sind Aufbau und Kampf. Für noch interessanteres Spielen wurde es mit vielen Banden bestückt. Da gibt es neutral und feindlich gesinnte Banden. Anders als bei den meisten anderen Spielen gibt es bei Minecraft die Massen nur in einem bestimmten Radius um den Mitspieler.

Etwas Sinnvolles bekommt der Mitspieler, wenn er einen der Banden tötet. Auch diese sollten vom Spielteilnehmer ins Leben nach dem Tod mitgenommen werden, was ihm bestimmte Gebrauchsgegenstände sichert - Puder, Feder, Pfeile oder andere Gegenstände, die im Spielgeschehen nützlich sind. Minecraft's Spielkarten werden für jeden einzelnen Mitspieler im Zufallsmodus erzeugt, es gibt zahllose Varianten von Landschaftsbildern.

Nachteilig ist, dass die Teilnehmer dem Briefing frei folgen können und dadurch anderen als Verderber dienen. Es wird nicht gezensiert, so dass man beliebig Vulgärstrukturen aufbauen kann (obszöne Kreationen) und damit den Ästhetikwert des Spieles für andere massiv mindert. Schlussfolgerung: Minecraft hat rasch an Beliebtheit zugenommen und es gibt mehr als 1,5 Mio. registrierte Mitspieler.

Für diejenigen, die Optiken schätzen, ist dieses spannende und spannende Abenteuer nicht interessant - die Welt der Würfel von Minecraft ist eine ziemlich öde Gegend, aber das Abenteuer ist für diejenigen interessant, die sich selbst in Schwierigkeiten bringen wollen. Aktualisierung 13.04.2013: Minecraft ist nun aus der Beta-Phase, die neueste ist 1.5.1. Es gibt jetzt vier Spielmodi:

Kreativ - Ein Sandkastenspiel, bei dem der Benutzer ungehindert aufbauen kann, ohne Furcht, von Banden attackiert zu werden. Das Hauptanliegen von Minecraft in diesem Mode ist es, zu überleben, indem man Ressourcen sammelt, um z.B. eine Waffe herzustellen. Hartkernmodus - Der Hartkernmodus ist wie der Überlebensmodus, nur dass der Player nicht wieder auftauchen kann.

Abenteurer - Im Abenteuerspiel kann der Mitspieler nicht alle Blocks vernichten, deshalb muss er zuerst ein NPC-Dorf aufsuchen. Ab Minecraft 1.0 gibt es auch sogenannte Errungenschaften, die der Player durch das Ausführen bestimmter Tasks erhält.

Mehr zum Thema