Minions Geld

Sneak money

Aber das anarchische Potential der Vasallen ist leider noch nicht ausgeschöpft. Du kannst Geld in die Badewanne stecken. Er ist stinkreich, er hat sein Geld genommen. Wozu alles neu erfinden, wenn man mit bereits etablierten Filmcharakteren viel Zeit und Geld sparen kann? Gib eine Münze aus und lass den Diener dein Geld einsammeln!

Weshalb das Unternehmen mit den Vasallen Millionen Umsatz einbringt - Wirtschaftlichkeit

Bei den Vasallen wurde eine der grössten Marketing-Kampagnen der Geschichte des Films inszeniert. Daraus resultieren schätzungsweise 250 Mio. EUR Umsatz. Schergenshampoo, Schergenkekse, Schergen-Toilettenbürsten: Diese kleinen gelbe Kinohelden gibt es jetzt in jeder Gestalt und Grösse. Schon am ersten Start-Wochenende zog der Minions-Film 925.000 Besucher an und brachte in der Bundesrepublik rund 8,7 Mio. EUR ein.

Das, was der Kunde in einem Supermarkt oder Bekleidungsgeschäft findet, ist das Resultat einer der grössten Marketingaktionen der Geschichte. "Auf die lizenzierten Produkte sollen die Beachtung, die Sympathie und die positive Emotion, die der Betrachter mit dem Dokumentarfilm verbindet, übergehen ", erläutert der Ökonom Dr. Thüringen von der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster. "Häufig werden sie nicht nur nach den Kriterien des Drehbuchs und der Schauspieler ausgesucht, sondern vor allem nach ihrem Potential für eine bereichsübergreifende Vermarktung", sagt Hennig-Thurau.

Es geht um weltweite Anziehungskraft, d.h. kommt der Witz in deutschen und chinesischen Unternehmen gleichermaßen gut an? Mit dem ersten Spielfilm "Ich, schlichtweg unverbesserlich" wurden die Vasallen zu Star. Daher konnte man schon beim ersten eigenen Spielfilm voraussehen, dass die Vermarktungsmöglichkeiten gut sind, so der Fachmann. Die Marketingkonzeption der Vasallen ist eindeutig errechnet.

Dies bedeutet ganz konkret, dass ein Teil der Einnahmen aus den Lizenzprodukten an die Filmgesellschaft geht. Infolgedessen werden Vasallenprodukte zu einem höheren Preis als ihre Vasallenlosen angeboten, um die Gewinnspanne zu erhalten. Zum Beispiel das Essen: Minion-Tic Tecs sind zehn Cents teuerer als die "normale" Version mit Pfefferminze. Rechtzeitig zum Start des Films ist die Vasallenedition in der Sorte "BanApple", einer Kombination aus Bananen und Äpfeln, in mehr als 30 Länder erhältlich.

Das 10er-Pack kostete 3,29 EUR - das Standard-Pack mit Orangenaroma einen EUR weniger. Mehr als 2,5 Mrd. Produkte wurden seit dem Start im Jahr 2011 unter der Minion-Lizenz abgesetzt, berichtete die FAZ. Für die Filmgesellschaft Universum würde dies einen Lizenzumsatz von rund 250 Mio. EUR bedeuten. "Das Marketing von Filmen ist in den vergangenen 15 Jahren immer mehr professionalisiert worden.

Das Bedürfnis der Zuschauer ist natürlich groß, ihre Filmhelden auch mit nach Haus bringen zu können", sagt Marketingexperte Thüringen. Es ist zu erwarten, dass die Kinofilmvermarktung in den nächsten Jahren weiter zunimmt. "Wenn du dieses Merchandising-Event nicht unterstützt, kannst du dich nur verteidigen, indem du dein Geld nicht an der Kasse den Schergen gibst."

Mehr zum Thema