Mit Kindern Lesen Lernen

Lesen lernen mit Kindern

Das Lesenlernen ist ein wichtiger Schritt für Kinder in eine neue Welt. Bei uns erfahren Sie, wie Sie Ihrem Kind beim Lernen helfen können. Lernt ein Kind in den ersten Schuljahren nicht lesen, machen sich Eltern und Lehrer Sorgen. Muß ein Kind mit Down-Syndrom lesen lernen? Einfacher geht es nicht - mit Hörbüchern!

Mit Kindern lesen lernen

Das Lesenlernen ist ein bedeutender Sprung in die Selbständigkeit Ihres Babys, ein Einstieg in eine neue Zeit! So können Sie Ihrem Baby beim Lesenlernen helfen - wir sagen es Ihnen. Geringe Erfahrung: Wer noch keine Erfahrungen mit Briefen vor der Schulzeit gemacht hat oder dessen Sprachumfang zu klein ist, hat oft Schwierigkeiten, Worte ihrer Bedeutung zu zuordnen oder Worte im Zusammenhang zu unterscheiden:

Lesen zu schwierig: Zu komplexe Texte reduzieren die Lesemotivation. Falls Sie wissen, dass Ihr Baby immer noch Leseprobleme hat, sollten Sie nicht notwendigerweise auf die Altersangabe in den BÃ? Brillenpflicht? Sehbehinderte sind sich dessen kaum bewußt.

Falls sich noch nicht herausgestellt hat, dass Ihr Baby eine Schutzbrille braucht, sollten Sie einen Augentest haben. Besonders, wenn Sie bemerken, dass Ihr Baby oft die Blicke auf sich zieht. Das Lesen lernen die Kleinen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Manche Schüler können am Ende der ersten Schulstufe fließend lesen, andere benötigen auch das zweite Jahr.

Das Lesen ist ein Vorgang und Sie sollten nicht sofort ein ernstes Hindernis ahnen, wenn Ihr Baby etwas weniger schnell erlernt. Sollte Ihr Baby jedoch über einen langen Zeitabschnitt hinweg keine weiteren Schritte machen, könnte etwas Schwerwiegenderes dahinter sein. Problematiken wie z. B. Schreib- und Leseschwierigkeiten oder Dyslexieformen sollten von einem Spezialisten geprüft und therapiert werden.

Dein/e KindIn lernt seine/ihre Angewohnheiten von dir. Also nimm ein beliebiges Werk häufiger selbst in die Hände oder lies eine Zeitung. Dies wird auch Ihr Kleinkind zum Lesen motivieren. Mit Büchern soll es erst einmal Spass machen! Falls Ihr Baby an einem bestimmten Fachgebiet Interesse hat, wird es darüber in Büchern verschlungen.

Ein selbst ausgewähltes Werk in der Bibliothek ist auch eine wunderbare Möglichkeit, das Thema und die Bücher zu interessieren. Praktizieren, trainieren, üben: Vertrauen Sie nicht darauf, dass Ihr Baby in der Schulzeit genug ist . Dabei kann nicht jedem einzelnen Schüler genügend Platz zum Praktizieren geboten werden, man kann auch gemeinsam Kurzgeschichten lesen.

Sonst nimmt Ihr Sohn einen Abschnitt in der Gutenachtgeschichte. Man kann nicht nur lesen, man sieht auch Briefe, Worte und Satz im Alltag. Lasst euer Baby Strassennamen, Plakate oder Verpackung vortragen. Besonders stolzer ist ein Junge, der schon vor der Schule seinen eigenen Familiennamen schreibt.

Besonders gut lernen Sie hier, die Schriftzeichen / Briefe mit vertrauten Klängen zu kombinieren. Er singt: "Ich singe Wahrscheinlich weiß Ihr Baby nur wenige Kinderlieder. Dies ist hilfreich, wenn Sie die schriftlichen Beiträge zusammen mit ihm lesen. Außerdem fällt es vielen Kindern schwer, die Wörter fließend wiederzugeben. Lesen Sie mehr darüber, wie der Gesang Ihrem Baby helfen kann.

Mehr zum Thema