Monopoly Spielregeln

Die Monopol-Spielregeln

Der erste Schritt besteht darin, zu definieren, was zu einem kompletten Monopoly-Spiel gehört. Ursprüngliche MONOPOLY Spielregeln und an diese Ausgabe angepasste Regeln. Am Anfang des Spiels wird das Brett in der Mitte des Tisches aufgestellt. Das Monopol Ich habe nur unverbesserliche Spielregeln. Die Spielregeln und Anleitungen zum Download.

Anleitungen & Spielregeln für alle Ausgaben

Event- und Community-Karten werden auf den Feldern in der Mitte des Spieles ausgeteilt. Man wird Bankier, der spielen muss, aber sein Bargeld von der Hand hat. Monopolregeln des Spiels: Entsprechend den Spielregeln werden alle Spielsteine zu Spielbeginn auf das LOS-Feld aufgesetzt. Nach den Spielanweisungen ist das Spiel darauf ausgerichtet, alle anderen Teilnehmer in den Konkurs zu drängen.

Erreicht wird dies durch den Kauf von so vielen Grundstücken wie möglich. Es ist auch später möglich, auf dem Land zu bauen, was es noch kostbarer macht. Am Anfang werden beide Würfel von allen Spielern gewürfelt. Ein Monopoly wird nach den nachstehenden Regeln gespielt: Den Bauern um die gewürfelte Zahl vorwärts bewegen.

Abhängig von dem Spielfeld, auf dem der Teilnehmer landen wird, gibt die Spielanweisung die folgenden Anweisungen: 1: Strassen, Bahnstationen und Utilities ohne Eigentümer können bei der Hausbank zum gedruckten Verkaufspreis erworben werden, oder werden unter allen Spielern ersteigert, wenn derjenige, der auf dem Spielfeld landete, nicht einkauft.

Wenn die Strasse bereits einem Konkurrenten angehört, bezahlen Sie die Mieten auf der Titelkarte. Wenn Sie alle zwei oder drei Straßenfarben gekauft haben, können Sie auf dieser Gruppe bauen und die Mietpreise für diese Strassen steigen. Die Mieten steigen noch mehr durch Wohnungen und Unterkünfte. Der Mietpreis für Stationen wächst je nach Zahl der Stationen, die Sie haben.

Im Falle von Vorsorgeeinrichtungen wird die Pacht nach den Spielregeln der Monopoly-Spielanleitung gewürfelt und mit beiden WÃ?rfeln malgenommen. Event und Community Box: Der/die SpielerIn muss von jedem Deck eine neue Spielkarte zeichnen und die auf der Spielkarte abgedruckten Spielregeln und Anleitungen einhalten. Wenn Sie ein Paar werfen, können Sie das Gefaengnis sofort verlassen, ansonsten ist der naechste betroffen.

Wenn es in der dritten Spielrunde kein Paar gibt, bezahlen Sie 50 Punkte und steigen um die Anzahl der Punkte aus der dritten Spielrunde auf. Haben Sie alle Strassen einer bestimmten Couleur, können Sie ein Haus erwerben (ohne bis zur folgenden Spielrunde aufzustehen. Die zu zahlende Hausgebühr ist der Schutzrechtskarte zu entnehmen und an die Hausbank zu überweisen.

Die gekauften Häuser müssen auf die Strasse gelegt werden. Nur eine einheitliche Entwicklung ist zulässig, so dass zuerst ein Wohnhaus auf jeder gleichfarbigen Strasse steht, bevor das zweite eintritt. Nur wenn alle Strassen der selben Couleur hypothekarisch und fehlerfrei sind, ist eine Entwicklung möglich. Die fünfte Wohnung an einer Strasse ist ein Hotelzimmer.

Die Preise dafür sind auf der Eigentumskarte angegeben. Bei der Errichtung eines Hauses werden die vier vorherigen Bankhäuser zurückgegeben und durch ein einziges austauschbar. Wenn mehrere Personen das zuletzt angebotene Objekt erwerben möchten, wird es mit einem Erstgebot von 10 DM ersteigert. Sobald alle Bauten eingebaut sind, müssen Sie warten, bis die Bauten wieder an die Hausbank verkauft sind.

Noch nicht erschlossene Parzellen können von den Spielern zu jeder Zeit aneinandergereiht werden. Im Falle von bebautem Land müssen die Wohnungen zunächst an die Hausbank veräußert werden. Der Verkauf oder Umtausch von Häusern und Unterkünften darf nur an die Hausbank und nicht an andere Akteure erfolgen. Erlaubte Tauschmöglichkeiten sind andere Immobilien, Geld und "You get out of jail free"-Karten. Der Preis von hypothekarisch gesichertem Land kann von den Spielern selbst verhandelt werden.

Die gesamte Grundschuld muss der neue Besitzer unmittelbar nach dem Kauf zurückzahlen oder 10% an die Hausbank abführen. Falls ein Spielteilnehmer seine Schulden nicht begleichen kann, muss er durch den Verkauf von Immobilien an die Hausbank zum Halberlös ( "die Strassen müssen noch mit mehreren Wohnungen gleichmässig ausgebaut werden" bzw. durch die Aufnahme von Grundpfandrechten auf unbebauten Grundstücken aufbringen.

Zur Aufnahme einer Immobilie wird die Eigentumskarte nach hinten gedreht und das Kreditvolumen von der Hausbank ausbezahlt. Die Rückzahlung einer Grundschuld kann durch Rückzahlung des geliehenen Betrages + 10% Zins an die Hausbank erfolgen. Folge einer Hypothek: Die belasteten Immobilien verdienen keine Mieten mehr. Bei anderen gleichfarbigen Strassen wird die Pacht noch erhöht, wenn der Player die gesamte Farbengruppe hat.

Konkurs: Wenn Sie Ihre Forderungen nicht mehr begleichen können, sind Sie zahlungsunfähig und aus dem Spiel ausgeschlossen (die verbleibenden Teilnehmer fahren fort, bis es einen Sieger gibt). Ist der andere Teilnehmer verschuldet, bekommt er alle verschuldeten Parzellen und "gefängnisfreien" Ausweise. Die Grundpfandrechte muss der neue Besitzer sofort zurückzahlen oder 10% auszahlen.

Liegen die Forderungen bei der Hausbank vor, werden alle Objekte sofort individuell und hypothekarisch einwandfrei ersteigert. Das Regelwerk der folgenden Auflistung kann von der amtlichen Website des Monopolherstellers Haßbro (hasbro. com/en-de) heruntergeladen werden. Falls es in Ihrem Untergeschoss noch weitere nicht veröffentlichte Monopoly-Editionen gibt, würden wir uns über die Bereitstellung der Spielregeln als Screenshots oder in Form von pdfs erfreuen.

In der Spielanleitung der Monopoly Editions gelten oft ähnliche Regeln wie in der Klassik. Bei der Benennung der einzelnen Elemente und eher selten bei einer veränderten Spielephilosophie ergeben sich in der Regel Ausnahmen. In den Juniorenausgaben sind die Spielregeln oft einfacher als in den Monopoly Classic-Ausgaben.

Mehr zum Thema