Monster Jagd Spiele

Die Monsterjagd Spiele

Es gibt nichts Aufregenderes, als riesige Monster in Videospielen abzuschlachten. Spielen Sie Monster Hunting PLAY im Vollbildmodus. Ungeheuerliche Hirschjagd: Jagen und schießen Sie einen monströsen Weißwedelhirsch! Das " Monster Hunt " ist ein unkompliziertes Spiel für Mutige. Das Spiel stellt auch im Straßenverkehr eine Gefahr dar.

Schon bald sind wir auf einer großen Monster-Jagd.

Die neusten Spieleentdeckungen: Monster Jäger Welt, Okami und Destiny 2: Oscar. "Monsterhunterwelt" Die Monsterhunter-Serie ist seit Jahren ein Renner in Japan, aber in diesem Land ist es eine harte Nuss. Dies soll sich mit "Monsterhunterwelt" Ende Jänner änder. Die drei Einsätze, die ich gespielt habe, sind gegen die starken Biester.

Es ist sofort klar, dass "Monster Jäger Welt" viel einfacher zu starten ist als seine Vorgängermodelle. Auch die Bestellungen sind sehr gleich. Cool: Durch Zufall können andere Giganten den Krieg vereiteln und das Monster attackieren. Für die Modelle Xbox4 und Xbox On (PC-Version wird später folgen) ab 12 Jahren, Preis: 70 EUR.

"Okami HD" Das Action-Adventure Okami zählt zu einer Serie legendärer Spiele wie Shadow of the Colossus - jetzt erleben wir buchstäblich den zweiten Frühjahr. Schon vor fünf Jahren bekam das Game eine neue HD-Edition (für PS3), jetzt gibt es eine schönere HD-Version für die jetzige Konsolen-Generation und den aktuellen Desktop.

Ungeachtet der technischen Fehlerfreiheit der Remaster-Implementierung wird das Game auch 2017 von seinem besonderen Spielkonzept und seinem einmaligen Design leben. "Mit der ersten Expansion für Schicksal von Osiris " wird die Höchststufe von 20 auf 25 erhöht. Zusätzlich steigt die Maximalleistung von 305 auf 335 und Merkur wird als neue Erde hinzugefügt, auf der ein weiteres Ereignis und einige Erlebnisse gemeistert werden können.

In der Summe ist Merkur als neue Gegend jedoch sehr eng geworden und daher wenig Raum für Explorationen. Außerdem gibt es neue Maps für Schlachten unter den Teilnehmern und neue Ausrüstungsgegenstände. Dazu kommt der immerfort, eine Gegend, die sich mit jedem Eintrag ändert und den Gegner mit verschiedenen Arten von Gegnern und Aufbauten aufnimmt.

Mehr aufregende Spielnachrichten gibt es hier.

Monster-Jagd macht international Furore

In den 90er Jahren war "Pokémon" ein Rummel, dann sind die kleinen Animationsmonster verschwunden. Pokémon Go hat sich seit seinem Erscheinen am sechsten Juni in den Vereinigten Staaten und anderen Staaten explosiv ausgebreitet - es wurde mehr als 75 Mio. Mal auf der ganzen Welt herunter geladen und hat einige Turbulenzen ausgelöscht.

Er verkündete auch einige wenige "Pokémons". Auch die Krankenversicherungen freuen sich: "Pokémon Go" führt Faulpelze an ihre Haustür - und teilweise sogar an ausgefallene Plätze. Auf dem zehn Meter hohen Hallendach eines Shoppingcenters kletterten junge Menschen in Frankfurt auf die Suche nach den so genannten Virtual Monsters. Ein 18-Jähriger hat in Neu-Ulm keine "Pokémons" gefunden, sondern ein Paar im Grünen.

Ein 49-jähriger Mann jagte auf der dÃ??nischen Insel auf der Insel Fyn "Pokémon" und hat einen Leichnam entlang eines Abwasserkanals entdeckt, der nach Angaben der Kriminalpolizei schon seit einiger Zeit dort sein muss. Spitzel können das Wild als Deckmantel für Film- und Fotoaufnahmen "in der unmittelbaren Umgebung militärischer Objekte" nützen. Die israelischen Behörden haben Mitgliedern ihrer Vertretungen aus Gründen der Sicherheit verboten, Pokémon am Arbeitsort zu jagen.

Auch ein Mann in der Oberpfalz war unzufrieden mit Spielern, die sich Tag und Nacht mit dem laufenden Motor und lauter Hintergrundmusik vor seinem Hause einfanden. Auch auf der Suche nach "Pokémons" haben sich einige Akteure in Lebensgefahr begeben. Immer wieder werden in Deutschland Straßenbenutzer auf "Pokémon"-Jagden angehalten. Fußgänger und Radfahrer, die "Pokémon Go" in Gedanken verloren gehen, müssen mit Bußgeldern rechnen.

Die USA warnen vor Eindringlingen. Nach Polizeiangaben fanden sie "Pokémon"-Spieler in Läden, Gemeinden und öffentlich zugänglichen Räumen nachts. Bei der Jagd nach "Pokémons" haben sich einige Menschen in Bosnien-Herzegowina in gefährlichen Gebieten mit Minen aufgesetzt. Tatsächlich wollte ein Marihuanakonsument in München kleine "Pokémons" aufschnappen.

Mit einem Gelenk war der 30-Jährige in München - und so sehr in das Geschehen auf seinem Mobiltelefon versunken, dass er die Patrouille nicht bemerkt hat. In Trier wurde ein durch Beschluss gesuchtes Mitglied von der Gendarmerie beim Pokémonspiel abgeholt - und muss nun für sechs Monate ins Gefaengnis.

Laut dem britischen "Guardian" hat ein Brightoner seinen Highscore für 7300 Pounds (rund 8700 Euro) versteigert.

Auch interessant

Mehr zum Thema