Nähmaschine Singer

Nähautomat Singer

Die SINGER Nähmaschinen sind stark reduziert mit Tiefpreisgarantie. Werden Sie ein kreativer Handwerker mit Singer-Nähmaschinen. Sie ist einfach zu bedienen und daher auch für Anfänger geeignet. Sie ist für Anfänger und alle, die eine Nähmaschine ohne viel Pipapo suchen. Wenn eine Nähmaschine zur Verfügung steht, sind alle Näharbeiten einfacher.

pcb-file="mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit | | | |/span>Edit source code]>>

Die Firma Singer wurde 1851 als I.M. Singer & Co. von dem Entrepreneur und Tüftler Isac Merrit Singer und dem Anwalt der Universität Zürich, Herrn Dr. med. Edward Klark, gegr.... In kurzer Zeit wurde das Traditionsunternehmen zum weltweit grössten Nähmaschinenhersteller. Im Jahre 1850 arbeitet er in der Werkstätte von Boston bei C. H. Phelps, wo er eine Steinbohrmaschine und eine Holzbearbeitungsmaschine vorbereitete.

Dort wurden auch die Nahtmaschinen von Lérow und BLODGET T gebaut, an deren Weiterentwicklung er anschließend mitarbeitete. Er wurde am 13. 8. 1851 zum Patentschutz für die weiterentwickelte Nähmaschine angemeldet. Der am 10. 9. 1846 zum Patentschutz für eine Nähmaschine zugelassene Künstler hat Singer in ein langwieriges Patentverfahren verwickelt, weil er eine Howe-Komponente in seiner Nähmaschine verwendet hat.

Singer' s Rechtsanwalt war Ed Edouard Klark, mit dem er 1851 I.M. Singer & Co. gegründet hat. In zwei Jahren hat sich das Traditionsunternehmen zum größten Hersteller von Nähmaschinen in den Vereinigten Staaten entwickelt. 1853 wurde der Name in Singer-Manufaktur geändert. Nur zwei Jahre später erhielt die Singer-Nähmaschine den ersten Platz auf der Pariser Messe 1855.

Zugleich wurde die Singer-Manufaktur zur weltgrößten Maschinenfabrik. Im Jahre 1856 entwickelt er den Ratenkauf-Plan, den Prototypen für den Ratenverkauf. Im Jahre 1863 besaß die Singer-Manufaktur 22 Patenten und hatte ein Stammkapital von 555.000 US-$. Jährlich werden 20.000 Stück genäht. Im Jahre 1867 wurde die erste Singer-Fabrik außerhalb der Vereinigten Staaten in Glassgow (Bridgton, Schottland) gegründet.

Es folgen weitere Produktionsstandorte in Montréal, Kanada, in Florenz, Oesterreich, und an diversen Orten in den Vereinigten Staaten. 1880 betrug die Jahresproduktion 500.000 Nähnähmaschinen. Im Jahre 1889 wurde die erste funktionsfähige Elektro-Nähmaschine von der Singer-Manufaktur entwickelt. Eine weitere Innovation war die erste Handnähmaschine im Jahre 1921 und die erste rechnergesteuerte Nähmaschine im Jahre 1978.

Schon 1890 hatte die Gesellschaft Singer einen Anteil von 80 prozentigen Weltmarkt. Im Jahre 1902 wurden weitere wichtige ausländische Produktionsstätten in Russland in der Region Popolsk gegründet, 1904 in St. Peterburg (wo das Unternehmen 1904 in den kanadischen Städten St. Johann und Sittenberge, noch heute Singerhaus genannt, errichtet wurde), 1933 in Italien in der Region Montana, im franz.

Der Singerbau, 1908 in Mannheim erbaut, war einer der ersten Hochhäuser und für kürzere Zeit das größte Bauwerk der Erde. 1929, dem Jahr der weltweiten Wirtschaftskrise, übernimmt Singer die Standardnähmaschinenfabrik. Noch im gleichen Jahr kam der erste Sauger der Fa. Singer auf den Markt. 2.

Mehr zum Thema