Nasenarbeit Hund

Spürhund

Kaum etwas verbraucht Hunde so sehr wie die Nasenarbeit. Dog-Sniff-Pixabay Nasenarbeit ist eine der natürlichsten Aktivitäten für den Hund. Es gibt kaum etwas, das Hunde und Menschen so sehr inspiriert wie diese artgerechte Tätigkeit. Die Nasenarbeit ist eine tolle Beschäftigung für den Hund. Finden Sie heraus, wie Ihr Hund das Ausstellen lernt und dabei viel Spaß hat.

Nasenarbeiten für den Hund - Freizeitspaß vs. professionelle Arbeit

Die Nasenarbeit ist für alle Tiere geeignet. Kaum eine andere Aktivität beschäftigt die Tiere so sehr wie die sogenannte Nasenarbeit. Dabei ist es unerheblich, zu welcher Hunderasse der Hund gehört, ob er nun eine Mischrasse ist, ob groß, lang, jung or groß oder winzig - Nasenarbeit macht allen Menschen Spass und begünstigt die Aufmerksamkeit und die Verbindung zum Menschen.

Wer erkennt, wozu ein Hund imstande ist, kann auch nach Jahren nicht anders, als erstaunt zu sein. Die Nasenarbeit ist für jeden Hund geeignet - ob ZOS (Zielsuche), das Mantrailen als Freizeitaktivität oder ob es sich um ein einfaches Suchspiel dreht. Nach etwa 5 Stunden Übung ist ein gewöhnlicher Hund in der Lage, ein gut verborgenes Feuerwerk zu suchen und zu zeigen oder einer Spur von etwa einem halben Meter in relativer Sicherheit zu folgen mit einem T-Shirt des Suchers als einzige Hilfe.

Es gibt inzwischen zahllose Lehrgänge, die Nasenarbeit bieten, und es gibt zahlreiche Lehrbücher, die eine gute Anleitung zur Ausbildung sind. Die Nasenarbeit hat den großen Vorzug: Auch bei schlechtem Witterungsverlauf oder wenn Sie oder Ihr Hund - z.B. wegen einer Körperverletzung - nicht nach draussen gehen können, können Sie die Nasenarbeit mit dem Hund zu Hause oder im Arbeitszimmer erledigen und ihn so voll ausnutzen.

Oft reicht eine halbstündige oder gar eine viertelstündige Arbeit am Anfang, denn die Arbeit an der Nase ist sehr mühsam. Vergesst nie, eurem Hund viel zu trinken, denn die trockenen Häute stinken. Ein Freizeitspürhund unterscheidet sich von einem professionellen Nasenarbeitshund nicht so sehr in der tatsächlichen Leistung der Nase.

Zum Beispiel bei Hunden, mit denen man Wanzen aufspüren kann. Die Hundesportlerin Sonja Schlamp von Dog Tracy war die erste Hundetrainerin in Deutschland, die ihre Tiere selbst ausgebildet hat, um Wanzen ausfindig zu machen. Während ihrer Tätigkeit kommen diese Tiere in fremde Gebiete: Appartements, Sozialeinrichtungen, Unterkünfte. Es reicht nicht aus zu forschen - der Hund muss sich einwandfrei verhalten: im Vorgespräch still daliegen.

Er muss gelenkt werden, muss sich behutsam fortbewegen, darf keine Gefäße umwerfen oder über Sofa und Bett sausen. Die Nasenarbeit ist für den Hund ungeheuer belastend - sowohl hinsichtlich der geistigen als auch der körperlichen Leistungsfähigkeit. Bei der Suche wird bis zu 200 Mal pro Stunde ein- und ausgeatmet - neben der Belastung werden auch die schleimigen Häute ausgetrocknet (je nach Suchauftrag erhöht sich die Temperatur um ca. 2°C in 10 Minuten).

Der Hund überhitzt buchstäblich und verliert bis zu 1l des Wassers durch Keuchen - das Aufpassen und Beschützen des Hundes ist die Arbeit des Hundeführers). Nach 10 minütiger intensiver Suche ist ein untrainierter Hund fixiert und jeder - ein Fachmann muss im Notfall mehrere Arbeitsstunden lang hart durcharbeiten.

Es gibt immer ein Such-Objekt im Game, der Hund muss es nur wiederfinden. Ob mit einem Drogen-, Katastrophen-, Sprengstoff- oder Bettwanzensuchhund: In 80% der FÃ?lle wird vergeblich gesucht, denn es gibt nichts zu entdecken. Das kann sehr enttäuschend sein - dem Hund mangelt es an Erfolgserlebnissen und es ist nicht immer möglich, ständig Gerüche zu verbergen.

Angenommen, Ihr Hund verwirrt zwei Feuerzeug im Trainingsbereich und stellt dies vom anderen aus. Angenommen, ein diensthabender Hund vermischt den Gestank einer begrabenen Frau mit dem Gestank einer Isomatte - die wie die (vielleicht) gleiche Frau duftet.

Die Nasenarbeit ist eine optimale Aktivität für den Hund. Bei beiden ist die tatsächliche Leistung der Nase vergleichbar - aber mit dem ganzen "drumherum" spielt die Profis in einer ganz anderen Lebenswelt als die Freizeit-Schnüffler.

Mehr zum Thema