Neue Barbie

Neu Barbie

Economy Mattel Barbie bekommt einen neuen Chef. Die Barbie begrüßt einen neuen Freund in Malibu. Die neue Kollektion konzentriert sich auf mehr Pfund und ethnische Vielfalt. Die Barbie-Puppen für den Internationalen Frauentag sind echte Vorbilder. Die Barbie-Puppe von Mattel unterscheidet sich sehr von allen bekannten Puppen.

Der neue Barbie ist ein Roboteringenieur.

Der Barbie-Produzent Matthias K. publiziert jedes Jahr eine "Karriere des Jahres" Barbie. Das ist natürlich nicht der erste Streifzug von BARBYS in die Technikwelt, aber es ist eine faszinierende, zeitgenössische und erstaunlich kühle Entscheidung - die natürlich auch eine bestimmte Signaleffekt hat. "Ich bin entzückt, weil die Püppchen unsere Mädels ermutigen, sich eine Perspektive auszudenken, die es zu meiner Zeit nicht gab", sagt Kimberly Bryant, Gründer von Black Girls Code, eine gemeinnützige Einrichtung, die sich zum Ziel gesetzt hat, Frauen für Technik zu inspirieren und sie durch Seminare zu unter-stützen.

Barbie kann dazu beitragen, dass sich junge Menschen in Berufen wiederfinden, in denen die Frau gegenwärtig nicht ausreichend vertreten ist. Denn das ist nichts für Mädels, wie wir hier betonen möchten.

Die Barbie-Herstellerin Matchtel lanciert neue "starke" Figuren für den Women's Day - Panorama

Kahlo und andere kräftige Frauen: Die Barbie will sich vom Bild der banal anmutenden Puppe lösen - und schafft für den Women's Day ein weibliches Rollenmodell. Dürr, Wasserstoffblondine, übermalt und immer auf dem neusten Stand: Was Barbie in den Köpfen vieler - nicht nur Feministinnen - strahlt, wird nicht als begehrtes Rollenmodell für Mädels und Damen angesehen.

Obwohl die meisten Barbie-Modelle von der Firma seit 1980 in einer hispanisch und afroamerikanisch anmutenden Ausführung angeboten werden, hat sich nach Meinung der Kritiker eines nicht geändert: Das Aussehen der Puppen erinnert vor allem an männliche Phantasien und neigt dazu, das Selbstvertrauen der Frauen zu schwächen. Wahrscheinlich wollte er nicht mehr darauf warten.

Die US-Spielzeugfirma - nach der Firma Lego der zweitgrößte Spielwarenhersteller der Erde - versucht nun, Barbie von ihrem lausigen Ansehen als unbedeutendes Glamourgirl zu lösen. Für den Weltfrauentag hat der Produzent 17 Vorbilderinnen mit neuen Figuren kreiert. Matthias Matthäus schrieb auf seiner Website: "86% aller Frauen sind über die Rolle ihrer Tochter beunruhigt.

Deshalb präsentiert Barbie jetzt beispielhaft weibliche Inspiration. Das seit langem unpolitisch geprägte Model hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein starkes Vorbild aus Geschichte und Moderne zu übernehmen. Damit Barbie nicht mehr für das Einkaufen bis zur Bewusstlosigkeit steht, gibt es jetzt auch die "Carreer Dolls", die Karriere Barbie.

Anschliessend könnte er die " Age Barbie " als ermutigendes Beispiel vorstellen. "Ich verlasse die Frau im Alter. Sie ist bereits 47 und Barbie selbst wird am neunten MÃ?

Mehr zum Thema