Oh wie bist du Schön text

Oh, wie geht's dir denn so?

Die Fritz sagt zu Mariechen, wenn du mich nicht willst verlier´n, so geh´ mal zum Friseur und lass dich umfrisier´n. Oh, wie schön du bist. Oh, wie schön du bist. ((Musik: Lotar Olias); Oh, wie schön (Aktueller Text: Oh, wie schön du bist!

Oh, wie schön du bist.

Das sagt der Friseur zu Maria, wenn du mich nicht willst verlier´n, also mal zum Friseur und lass dich umfrisier´n. Maria sagte: Bitte! Es kam ganz und gar nicht mehr vor und fing an zu schreien: "Jetzt seht ihr wunderbar aus! Chor: Oh, wie schön du bist! Oh, du bist wunderschön!

Es ist lange her, seit du geseh´n hast, so schön, so schön! Sie bäckt Torte von der Firma und berührt sie, die feinsten Dinge und liebt sie. Chor: Oh, wie schön du bist! Oh, du bist wunderschön! Es ist lange her, seit du geseh´n hast, so schön, so schön!

Nachts betrunken kam ein Landwirt nach Haus, er öffnete den Schweinestall statt der Eingangstür, er dachte, er liege mit seiner geliebten Ehefrau im Bett, liege im Schweinestall und küsse die Sauen! Chor: Oh, wie schön du bist! Oh, du bist wunderschön! Es ist lange her, seit du geseh´n hast, so schön, so schön!

KÖLSCHE Lieder-Sammlung - Liedetexte

Suche nach Liedern in dieser Suchmaske. Die Suche kann durch mehrere Eingaben eingeschränkt werden. Wenn Sie eine Suche unter gültige beginnen möchten, wählen Sie bitte zumindest eines der folgenden Themen aus: ausfüllen oder eine von auswählen. Achten Sie darauf, dass jeder Eintrag wenigstens zwei Stellen hat. Nach der Suche nach durchgeführt erhalten Sie ausführliche Angaben (Künstler, Textdichter, Komponist, Musikverlag, Tonträger) und die Texte der gesuchten Stücken.

Sind Sie auf dieser Seite, können Sie auf eine der detaillierten Informationen, z.B. den Künstler, klicken, um alle Songs des Künstlers anzuzeigen. Jeder an Verfügung gesendete Text wird unabhängig von einem spezifischen Auswahlkriterium bezüglich der Sprach- oder Inhaltsangabe von Qualität aufgenommen, es sei denn, er ist grammatikalisch und sprachlich nicht als Kölner Text zuordenbar.

pcb-file= "mw-headline" id="Leben">Leben[Edit | | | edit code]>>

Als Boxveranstalter, Texter und Autor war Herr R. Reding mit dem Namen Wert (* 28. 12. 1889 in der Hansestadt und ? 10. 3. 1975 in Ascona) tätig. Im Jahre 1909 trat er nach der Schule in die Kriegsmarine ein. 1925 konnte das Sportpalais in Berlin erstmals für eine Box-Veranstaltung genutzt werden. Das Boxkampfspiel gegen den früheren Schwergewichts-Weltmeister Maximilian Schmeling fand am Samstag, den 28. September 1934 auf der Dirt-Track-Anlage statt, einer Sandrennstrecke in direkter Nachbarschaft des Hagenbecker Zoos, die er innerhalb weniger Tage zu einer Modellanlage umgebaut hatte.

Auch als Texter hatte er ein breites Spektrum. Von ihm stammen folkloristische, niederdeutsche Songs, die rasch sehr beliebt wurden. Äußerst gelungen ist seine Mitarbeit mit dem Folksänger Charlie Wagner, den er 1912 kennenlernte und der unter anderem die Songs der Berliner Philharmoniker und von Ande Eck von den Steenstroots zeichnete.

Er verfasste auch die Texte für einige erfolgreiche Hits - zum Beispiel für den Film für die Hits von 1954, mit dem Friedrich Heinrich und die Cypris die Hits für drei Monaten führten, oder auch für den Film Jungen, der bald wiederkommt! Die Plattdeutschen Lieder: Karneval/Stimmungslieder: Schlager: In der Hansestadt, the Walter-Rothenburg-Weg in the Allerhöchste. Seine Grabstätte liegt auf dem Ohlsdorfer Kirchhof in der Hansestadt Hamburgs (S 10, Nr. 279).

? Wer ist wer? XV. Auflage von Degenerers wer ist's, 1967, S. 1630. Siehe auch: ? Siehe dazu auch: Degenerierung. Die Ullsteinstraße, Franfurt am Main, Deutschland, 1977, S. 286 f.! Siehe auch: Christian H. M. H. M. H. M. M. M. M. M. M. M. H. (Vorwort/Ed.): Erinnerungen. Deutschland, 1977, S. 291, Deutschland!

Ich freue mich, dass mir 1936 vor meinem Gefecht gegen Joel Ludwig von Herrn Dr. Roth ein Fax geschickt wurde, in dem er mir zu meinem Erfolg in der 12. In einem Schreiben vom 23. November 1976, gedruckt in Hamburg in Heft 2/1992. 1991/92 der Text "Die Sterne sind nicht!

In der Kolumne ", Verlag, 1948, edition 50,000, printed in the column "Michael Feist der Zeit".

Mehr zum Thema