Okay Google Eiskönigin

Ok Google Ice Queen

In der Disney-Version: Anna und Kristoff schließen sich in "The Ice Queen" zusammen, um das Königreich vor einer ewigen Eiszeit zu retten. Okay, man könnte die Ilias auch sehr vereinfacht als Modell nehmen. " Die Eiskönigin hat das Potenzial, in zehn Jahren zu den großen Disney-Klassikern zu gehören." The Ice Queen - ganz krass und andere Geschichten von Arendelle - die Fan-Box. Wenn ich das auf lange Sicht für gut halte, weiß ich nicht, aber insgesamt scheinen sie immer noch in Ordnung zu sein.

Ice Queen: Die Geschichten waren so gemein, bevor ihnen das Mädchen das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ.

Es war so grausam: Im Zentrum von Andersens Version steht ein geschwisterliches Paar, bestehend aus einem Knaben und einem MÃ?dchen. Wie ein zauberhafter Spiegelbild, der alles Schönes häßlich zerbrechen läßt, trifft der Junge das Herz und das Augenlicht, das sofort zu einem Klumpen Eis erstarrt und ihn zu einem Bösen wird.

Erschwerend kommt hinzu, dass er auch von der Eiskönigin gefangen genommen wird, deren Küsschen ihn noch kälter macht.

Filmrezension von "The Ice Queen - Totally blatant"

"Sie hat das Potenzial, in zehn Jahren zu den großen Disney-Klassikern zu gehören." Es ist durchaus möglich, dass dieser Streifen in absehbarer Zeit für viele Gastfamilien Teil der vorweihnachtlichen Periode sein wird. Wodurch zeichnet sich dieser Streifen aus der Menge der Animationsfilme für Kids und junge Leute von heute aus? Auch das Design der Figuren ist hier sehr gut gelungen.

Lediglich der Fürst von Pitzbühel bedroht gelegentlich den Spott, aber er ist der Favorit vieler kleiner und mittlerer Jugendlicher, für die ein Disney-Film immer auch (wenn nicht gar zentral) gedreht wird und so hat er seine Daseinsgrundlage. Am liebsten mag ich in diesem Video das Ross von Anna's Verlobten Fürst Hanns, der nur wenige Auftritte hat.

Zu guter Letzt ist der Streifen sehr gut gemacht. Das ist schnell gesagt, aber es bleibt noch genug Zeit, sich mit den Zahlen aufzuwärmen. Unglücklicherweise gibt die Autorin ihr Zutrauen in die Märchenerzählung kurz vor Schluss auf und "The Ice Queen" führt in ein wütendes Ende mit vielen 3D-Effekten und künstlicher Aktion.

Trotzdem wird dieser Kurzfilm empfohlen. Dass sie es immer noch perfekt meistern, hat er nie vergessen: "The Ice Queen" ist der Beleg. Ein toller Story, großartige neue Figuren, großartige Synchronisationen und Oscar-gekrönte Songs machen diesen Spielfilm zu einem Klassiker. Bei " The Ice Queen " gibt es keine Bösewichte bei näherer Durchsicht.

Es geht mehr um brüderliche Liebe, Gemeinsamkeit und die Überwindung der eigenen blockierten Denkweise - das ist es, was diesen Streifen so besonders macht. Ohne gute Figuren wäre keine Story gut - auch hier macht der Spielfilm alles richtig: Die funky, durchgehend positiv eingestellte Anne, die man spätestens seit ihrem Durch-Das-Türschloss-Singen bei "Willst du einen Schneemann bauen? ausprobiert hat.

"Als ich den Titel zum ersten Mal sah, gab mir der Titel selbst auf und ab und der Titel entfesselte so viel angesammelte Kraft, so viel Spontaneität und Lebenslust, die aus Elsa' dunkler Zeit ausbricht.

Er ist einfach ideal und hat sich für mich bereits als Klassiker durchgesetzt.

Mehr zum Thema