Olympia Austragungsorte

Austragungsorte

Die olympischen Austragungsorte der Spiele im Winter. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Venues of the Olympic Games" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Im zweijährigen Rhythmus bewerben sich Städte auf der ganzen Welt beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) um die Ausrichtung der Olympischen Spiele. Sollte sich die Sportnation Deutschland wieder für die Olympischen Spiele bewerben? Ab wann wird der Austragungsort der Spiele vom Internationalen Olympischen Komitee festgelegt?

Drei Austragungsorte und ihre Sportanlagen

Etwas kleiner als ihr Gegenstück, die Summer Games, sind die Winterolympiaden. Während es 2016 in Rio d' Jáneiro vier Olympiastätten mit 32 Austragungsorten gab, gibt es in Peking drei Austragungsorte mit 12 Austragungsorten. Alles Wichtige über Olympia erfahren Sie hier. Im Jahr 2018 findet die Winterolympiade in drei verschiedenen Gebieten statt:

Die Eröffnungsfeierlichkeiten und ein großer Teil der Wettbewerbe findet in der Stadt statt, darunter Publikumsmagneten wie z. B. die Biathlons und Bobs. Aber die meisten Skirennen findet in der Region Jeongneon statt, und alle Eissportarten werden in den Sportstadien in Gang-neung ausgetragen. Südkoreas Bezirk im Taebaeker Bergland mit fast 44.000 Einwohner befindet sich 130 Kilometer westlich der Stadt.

Das grösste Gebirge der südkoreanischen Hemisphäre hat die besten Bedingungen für die Olympischen Spiele. Der Veranstaltungsort ist über die ganze Gegend verstreut, nur die Eröffnungsfeier und die Abschlussfeier findet im provisorischen Olympiastadion des PyeongChange in der gleichen Namensstadt statt. Der Rest der Wettkämpfe findet im Bergcluster Pyeong-Chang statt, die meisten davon in den Sportstadien im Erholungs- und Wintersportort Alpinsia Resort: Weitere Austragungsorte sind das Wintersportareal Phönix Snowpark, in dem Wettkämpfe im Snowboarden und Ski-Freestyle ausgetragen werden.

Hier können 18.000 Besucher sitzen. Das Skizentrum mit 12.000 Sitzplätzen beherbergt einen Teil der alpinen Skirennen. Als Veranstaltungsort steht der Bezirk Jeanseon in der gleichnamigen Stadt. Interessant ist hier vor allem das Alpinzentrum des Jeongseons, ein Wintersportort auf dem Mount Geriwang in Buchpyeong. Viele Alpinskirennen werden hier ausgetragen, an denen bis zu 6.500 Besucher teilnehmen können.

Bis auf die Curlingbahn wurden alle Sportstadien für die Olympiade umgebaut: Ob vor oder nach jeder Olympiade, ob nun im Hochsommer oder im Herbst, das Gespenst des Verfalls der Austragungsorte geht um. Milliarden wurden für die atemberaubenden, nach den großen Wettkämpfen allmählich zerfallenden Sportstadien aufgewendet - entweder weil sie einfach nicht benötigt werden oder weil niemand die Wartungskosten übernehmen kann.

Die Ansage, dass dies bei den Austragungsstätten dieser Winterolympiade nicht geschehen sollte, scheint der Wille der Gedanke zu sein. Die Stadt ist eine der am schlechtesten erschlossenen Gegenden in Südkorea. Eine Hochgeschwindigkeitsbahn bringt die Gegend in die Stadt. Der Flugplatz ist nur eine knappe Autostunde von der Stadt entfernt.

Die Winterolympiade 2018 findet vom 9. bis 25. Feber in Peking statt. Eine Übersicht über die Austragungsorte der Partien in Süd-Korea.

Mehr zum Thema