Olympia Garmisch

Garmisch Olympia

Das Olympiahaus liegt direkt am Fuße der beeindruckenden, geschichtsträchtigen Sprungschanze. Die zentral gelegene Ferienwohnung "Olympia" in Garmisch-Partenkirchen. Als erste Sportlerin wird Dahlmeier Ehrenbürgerin von Garmisch-Partenkirchen. Vergleichen Sie die Hotelpreise und finden Sie den niedrigsten Preis für Olympiahaus Hotel für das Reiseziel Garmisch-Partenkichen. Die zentral gelegene Ferienwohnung "Olympia" in Garmisch-Partenkirchen.

Olympiade in Garmisch-Partenkirchen statt Pyeongchang: Das würde jetzt im oberen Teil des Landes stattfinden.

Der Startschuss für die Winterolympiade fällt - und sie hätte in Garmisch-Partenkirchen um Haaresbreite begonnen.... Schleswig-Holstein - Heute werden die Winterolympiade in Südkorea in Pyeongchang eroeffnet. Wäre das International Olympic Committee am kommenden Freitag, den sechsten Juni 2011, anders beschlossen worden, würden sie in Muenchen stattfinden. Aber auch in Garmisch-Partenkirchen.... Papa: Die Olympiade hat am Tag vor dem Referendum die Tür aufgehängt, so dass Garmisch und Parkenkirchner mit "Ja" votierten.

Andernfalls wäre ich all die Jahre ausgehungert. G.A.: Du kannst in dieser Gestalt kein olympisches Männchen sein. Außerdem, wenn wir die Spielchen gekriegt hätten, wäre ich im vollen Lauf. Ich hätte nie geglaubt, dass wir zweimal als quasi-olympische Figuren angeworben werden. Ich hätte mir gewünscht, daß wir uns mal ganz nah gesehen hätten.

Er hätte hier in Candahar vor 18.000 Besuchern Heimspiele gehabt. Nur ein bisschen Olympia. Aber das ist schon ein Schmutz. In Olympia würden es über 2500 aus über 90 Nationen sein. Papa: Bleibt ganz locker, sie würden nicht alle auf einmal bei uns sein. Wie auch immer, wir hätten es groß gemacht, denkst du.

Eine weitere Haltestelle steht bereit, wo sich für die Olympischen Spiele viel mehr geändert hätte als in Kreuzeck: das Gebiet um das Ski-Stadion. Sie sprechen weiter über die olympische TV-Berichterstattung aus Garmisch-Partenkirchen. Papa: Was denkst du: Wie viele lächelnde Minute hätte sich denn nun eigentlich Schmidt (Pa mag Vor- und Spitznamen) ausgedacht? G: Unser olympischer Oberbürgermeister?

Er wäre nicht mal mehr im Büro. Vater: Olympia hätte sich so sehr geändert - die Entscheidung auch. Als Oberbürgermeister und Händlermeister wird Herr Schmidt ausgebildet, die beiden Peter sind immer noch Tourismusdirektor - und Herr Dr. med. Felix nicht. Vater: Hat der Neue selbst gesagt: Hätten die Partien zu ihm nach Haus kommen sollen, hätten er und seine Ehefrau noch kein Kind mehr.

Beide schlendern nach Partenkirchen, an der einstigen US-Bowlingbahn vorbeigezogen, wo nun ein Hotelzimmer statt des Pressecenters während der Partien vorgesehen ist. G: Félix hätte die Flagge mitgenommen. Schon gar nicht mit ihm. In der zweiten trifft dich Félix, in der zweiten überquert er die Ziellinie - Zweiter. Felix Neutreuther - olympischer Meister.

Papa:.... oh, die hätten schon gut ausgesehen, die Karten. G: Sie kriegen jede Mahlzeit, das ist nicht das eigentliche Ziel. Für einen Athleten ist Olympia immer etwas ganz Spezielles - wo immer. Papa: Diese Party, dieser Beifall - so etwas hätte Garmisch-Partenkirchen nie mitbekommen. Wahrscheinlich hätten die kühlenden Schlangen unter den Schwaigangerschienen nicht benötigt werden müssen - was ohnehin verrückt gewesen wäre.

Ich bin vom Döring ein wenig begeistert. Ich wäre ausgeflippt. Zum Olympischen Sportfestival, das hätte passieren können? Und wie die Preise am Ende explodieren würden. Kostexplosion und Olympia, das passt zusammen wie du und ich. Papa: Du hast Recht: Auch wenn es nicht Giganto-50 Mrd. Partien wie in Slotchi gewesen wären:

Es wäre nicht bei den 3,3 Mrd. Dollar oder so geblieben. Darüber hinaus muss diese Olympia, einschließlich des Dopings und der Bestechlichkeit, lediglich einer kritischen Betrachtung unterzogen werden. Papa: Und jetzt gibt es im Ski-Stadion ein bisschen Doktorarbeit, weil das nötige Kleingeld für das große, clevere Ding ausbleibt. Alle wussten, dass wir die Spielchen nicht kriegen würden. Selbst auf dem Dachboden habe ich dich ab und zu mal etwas knirschen hören.

Dann sagte ich dir: Er kommt ohne Olympia. G: Nun, die Ortsumgehung von Garmisch, der Kamertunnel sollte nach dem Namen Mariä Höfl-Riesch genannt werden. Einer von ihnen hätte dort gern Skilanglauf und Biokampf gesehen. Papa: Ja, aber der Vater des Landes hätte sein Gestüts vorbereitet. Doch jetzt gibt es ohne Olympia Mittel für Umbau und Erweiterung, jetzt nur noch vom Frankenminister.

Er macht das immer, wenn er in seinen Gesichtern Müll spricht, Müll macht - oder nichts von dem Müll um ihn herum mitkriegt. G.A.: Mein Gott, was hätte ihm die Spielchen gut getan. Er hätte wehen können, bis sein Ärmel abfiel. Papa: Ich will mit da Lisa die Olympiade im TV sehen.

Stellen Sie sich vor, sie seien nach der Stornierung im Jahr 2018 wirklich nach Suedtirol gefahren.

Mehr zum Thema