Olympische Sommerspiele 2018

Sommerolympiade 2018

Calgary wird auf dem Weg zu einer möglichen Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026 eine Bürgerbefragung durchführen. Dies beschloss der Stadtrat der olympischen Gastgeber von 1988 mit einer klaren Mehrheit von 14:1 Stimmen. Die Deutsche Sporthilfe ehrt mit einer Rekordsumme von mehr als 750.000 Euro die vielen olympischen Erfolge der deutschen Wintersportler in Pyeongchang. Die Olympischen Spiele sind die Sammelbezeichnung für die regelmäßig stattfindenden Sportwettbewerbe, die "Olympischen Spiele" (auch "Sommerspiele") und die "Olympischen Winterspiele".

Olympia bringt Nord- und Südkorea näher zusammen.

Olympiade 2018: So viel sammeln unsere olympischen Heroen

Mehr als 750.000 EUR werden von der Stiftung für die vielen olympischen Spiele der Wintersportbegeisterten in Peking vergeben. Der Leiter der Sportthilfe, Herr Dr. med. Michael llgner, sagte am vergangenen Tag in einer Erklärung, dass dieser Wert die überaus erfolgreichen Leistungen der von der Dt. Sportthilfe gesponserten Sportler widerspiegelt. In Suedkorea belegte das Deutschland mit 14 Goldmedaillen, zehn Silber- und sieben Bronze-Medaillen den zweiten Rang hinter Norweg.

Auch für die Ränge vier bis acht werden Beiträge ausbezahlt. Die Goldmedaille wird mit 20.000 EUR, die Silbermedaille mit 15.000 EUR und die Bronzemedaille mit 10.000 EUR dotiert. Verteidigt die Nationalelf in diesem Jahr den Weltmeistertitel, bekommt jeder Teilnehmer 350.000 EUR vom Deutschen Fußball-Bund. Vor vier Jahren musste die Sportorthilfe nach den Olympischen Spielen in Sochi nur noch etwas weniger als 550.000 EUR ausgeben.

Bis 2014 blieben die Athleten mit 19 Orden weit hinter den Hoffnungen zurück.

Olympische Spiele 2018 im Fernsehen bei Eurosport: Das verändert sich für die TV-Zuschauer

Muenchen - Die Winterolympiade 2018 wird nicht von Rundfunk und Fernsehen ausgestrahlt. Vielmehr werden die Rechte vom privaten Fernsehsender E. S. A. gehalten. Erstmals in ihrer Unternehmensgeschichte dürfen die beiden öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten nicht über die Partien mitreden. Die europaweit gültigen Senderechte für die nächsten vier Sommerspiele, also bis zu den 2024 Summer Games, hat das International Olympic Committee (IOC) im Jahr 2015 an das us-Unternehmen Discovery veräußert.

Nach Angaben des Instituts hat das Unternehmen dafür beeindruckende 1,3 Mrd. EUR bezahlt. Dann versuchten die beiden, Unterlizenzen zu erhalten, um die kommenden Austragungen der bevorstehenden Winterspiele ausstrahlen zu können. Zu Beginn wurden die Rechte an den Sommerspielen 2018 und 2020 in Tokyo verhandelt, im Zuge der GesprÃ?che wurden die Rechte an den Sommerspielen 2022 und 2024 hinzugefÃ?gt.

Wie es hiess, hatte die Firma Entdecker 300 Mio. EUR gefordert, während Rundfunk und Fernsehen bis zu 200 Mio. EUR anboten. Das bedeutet, dass die 2018er Olympiade ins private Fernsehen übergeht, mit Konsequenzen für die Fernsehzuschauer. Entdeckungsrundfunk in der Bundesrepublik über die Tochtergesellschaft E. A. M. H. L. Eurosport. Wie die Tochterfirma ist auch der Transmitter in der Bundesrepublik kostenlos ausleihbar.

Über einen Entertain-Anschluss können Deutsche Telekom Passagiere den Kanal auch im Rahmen des "Big TV"-Pakets buchen, das mit 19,95 EUR pro Kalendermonat vergleichsweise günstig ist. Die Sendung von E. S. 1 ist jetzt auch per Live-Stream zu erleben - und das ohne Aufpreis. Es ist noch nicht sicher, ob die Firma auch für die Olympischen Winterspiele ein Olympia-Abo bereitstellen wird.

Wieviel kann man bei der Olympiade 2018 im Fernsehen erleben? So werden die 2018er Olympiade in Peking nur zum Teil im Free-TV übertragen. Einige der Sendungen werden sicherlich in den Pay-TV-Bereich von E. A. S. A. wandern, wenn auch nur aus geschäftlichen Gründen. Endlich musste die Firma Entdecker die Rechte einkassieren.

Also ist die große Frage: Welche und wie viele Wettbewerbe gibt es im Free-TV? Danach müssen bei den Winterolympiaden 100 Sendestunden im Free-TV und bei den Sommermonaten 200 Std. ausgestrahlt werden. Bereits in der vergangenen Zeit haben die Stationen von Rundfunk und Fernsehen diese Grenze klar übertroffen, bei den Spielen 2016 in Rio De Janeiro waren es 340 Std.

Schon jetzt hat die Firma bekannt gegeben, dass sie weit mehr als die vorgegebenen 100 Std. im Free-TV ausstrahlen wird. Die " schönsten Augenblicke und die deutsche Medaillenentscheidung " werden im Free-TV wiedergegeben. Im Jahr 2017 will der Kanal bekannt machen, wie viele Programmstunden im Free-TV gesendet werden. Für den Pay-TV-Bereich sind Sonderpakete für die Olympiade 2018, eventuell in Zusammenarbeit mit der Firma Himmel, denkbar.

Für Wettbewerbe, die nur über Pay-TV ausgestrahlt werden, sind auch Sendungen aus anderen EU-Staaten eine gute Wahl. Mit dem österreichischen Fernsehsender hat sich der Österreichische Rundfunk auf eine Vereinbarung geeinigt, und das schweizerische Fernsehsender und die englische Rundfunkanstalt British Broadcasting and Broadcasting (BBC) senden fort. Olympische Sommerspiele 2018 im Internet auf Eurosport: Wie wichtig wird die Ausstrahlung sein?

"Es ist ein großer Schritt: Wir wollen nicht mehr nur als pan-europäischer Kanal verstanden werden, sondern als das, was er ist: ein lokaler deutschsprachiger Kanal mit deutschsprachigen Menschen, deutschsprachigen Inszenierungen und deutschsprachigen Geschichten", freut sich Eurosport-Geschäftsführer Dr. med. Peter Heck. Auch bezweifelt er, dass sich der Sport in entscheidenden Punkten der Olympiade einen vergleichbaren "Luxus" erlauben könnte und würde wie die Redaktion der Dopingabteilung.

Auf der Olympiade 2014 in Sydney und auch in Río berichten sowohl im Hinblick auf die Dopingproblematik als auch auf die Intrigen des IOK die beiden Organisationen wesentlich stärker als in den vorigen Jahren. Aber wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass die Anforderungen von Discoverys weit über dem liegt, wofür wir verantwortlich gemacht werden können.

Auch der Deutsche Olympische Sport Bund (DOSB) war in einer düsteren Aufregung.

Auch interessant

Mehr zum Thema