Olympische Winterspiele Grenoble

Winterolympiade Grenoble

In der dritten Runde vor Calgary und Lahti wurde Grenoble vom IOC als Olympiagelände ausgewiesen und litt dann unter sehr schlechten Wetterbedingungen mit Wind, Regen, Fön oder nassem Schnee. Ein französischer Alpenort sagt aus tiefster Überzeugung: "Ja" zu Olympia. Die polnische Offizielle Swiderski, die sich über die warmen Läufer beschwerte, war im Vorfeld der Olympischen Spiele zu einem Kongress nach Österreich eingeladen worden. Auf dem Stempelblock befindet sich eine ungezähnte Marke mit einem Eishockeytorwart, der olympischen Flagge und den Fahnen von Frankreich und Ungarn. Text: "Nationales Olympisches Komitee für Deutschland .

klasse="mw-headline" id="Wahl_des_Austragungsortes">Wahl des Austragungsortes class="mw-editsection-bracket">[Edit | /span>Quellcode editieren]>

In Grenoble, der Landeshauptstadt des Departements Isergebirge, fand vom 6. bis 18. Februar 1968 die X. Winterolympiade statt. Nach 1924 war es zum zweiten Mal Austragungsort der Winterspiele in diesem Jahr. Eine beispiellose Dezentralität kennzeichnete die Games, die Austragungsorte waren bis zu 65 km von der Innenstadt in den umgebenden Bergketten liegen.

Erstmals wurden bei den Spiele olympische Kontrollen vorgenommen und Fernsehsendungen in Farben ausgestrahlt. Neben Grenoble waren fünf weitere Veranstaltungsorte in der Region die Austragungsstätten der Winterspiele 1968. Nie waren die Wettkampforte bei den Winterolympiaden über so viele Locations verstreut. Damit hat Grenoble den Weg vom bisher praktizierten Prinzip, so viele Wettbewerbe wie möglich an einem Standort abzuhalten, hin zu den seitdem gebräuchlichen dezentralen Events mit zum Teil längeren Zugangswegen eingeschlagen.

26 ] Die 12.000 Zuschauer fassende Eingangshalle liegt im Park Paul-Mistral, dem zentralen Stadtteil von Grenoble. In den 37 unten aufgelisteten Ländern wurden Athleten nach Grenoble geschickt. Gegenüber der Olympiade 1964 in Innsbruck stieg die Zahl der Sportarten um eine auf 35 Die Biathlon-Staffel der Herren wurde ins Angebot mitaufgenommen.

Neben den Olympiamedaillen wurden die drei ersten Plätze auch mit Weltcup-Medaillen ausgezeichnet. Dagegen war die Kombination aus Abfahrts-, Riesenslalom- und Slalomergebnis, bei der nur WM-Medaillen errungen werden. Dieses Reglement wurde bereits bei den ersten Spielen in Châmonix 1924 in Kraft gesetzt und blieb bis 1980 in Kraft.

Die Biathlonläufe der Herren waren erst zum dritten Mal im Programm der Olympia. Die Eishockeymeisterschaften im Stadion von Grenoble und in der Gemeinde Grenoble wurden ebenfalls als 35. und 46. Bei fünf Wettkämpfen wurden neue olympische Bestmarken aufgestellt. Sieben weitere Spieler haben zudem den Olympiarekord des norwegischen Meisters von 1964 geschlagen.

Und auch die jüngere olympische Meisterin kam aus den USA: Mit 19 Jahren und 198 Tagen holte die Eisläuferin im Eiskunstlauf die Gold-Medaille. Der älteste Medaillen-Gewinner und zugleich älteste olympische Meister war der Italiener mit 40 Jahren und 25 Tagen die Gold-Medaille im Zweier-Bob.

Die Winterolympiade - Die Zeitrechnung. Sportfachverlag, Berlins 1999, IBN 3 - 328-00831-4 Harry Valérien, Christian Zentner: Olympia '68 - Die Jugend der Welt in Grenoble und Mexiko-Stadt. Süddeutscher Südwest-Verlag, Muenchen 1968 ( "Harald Lechenperg"): Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. MÜNCHEN 1968 und ? Offizielle Mitteilung des Veranstaltungskomitees, S. 17. aus Kluge: Olympische Winterspiele - Die chronische.

Seite 367. ... und ? Offizielle Berichte des Veranstaltungskomitees, S. 18-19. Kluge: Olympische Winterspiele - Die Christlich.... Seite 366-367. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 8. Kluge: Olympische Winterspiele - Die Zeitrechnung. Seite 368. ? Offizieller Bericht des Organisationskomitees, Seite 22. ? Offizieller Bericht des Organisationskomitees, Seite 34, 36. ? Offizieller Bericht des Organisationskomitees, Seite 38. ? aus dem offiziellen Bericht des Organisationskomitees, Seite 42. ? Lechenperg: Olympische Spiele 1968 Grenoble - Mexico City.

Seite 9. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 9-11. S. 55-56. S. 55-56. S. 29-30. S. 9-11. 11. Offizieller Jahresbericht des OK, ? "Riesenskandal in Chamrousse". 17. Feb. 1967, S. 14 Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt.

Seite 16. und ? Offizielle Mitteilung des Veranstaltungskomitees, S. 191. und ? a. c. Kluge: Olympische Winterspiele - Die chronische. Seite 372. ... Offizielle Meldung des Veranstaltungskomitees, S. 191, 194-196... Offizielle Meldung des Veranstaltungskomitees, S. 196, 198.... Offizielle Meldung des Veranstaltungskomitees, S. 128... ? Gr égor Baldrich: Offizielles Männchen "Schuss", Winterolympiade 1968, Grenoble.

Deutsche Gesellschaft für Sports & Olympia, 9. MÄRZ 2011, Zugriff auf das Deutsche Sportmuseum, Stand 31. Dezember 2017. 11. Februar 2011. 11. November 2011 Offizielle Mitteilung des Veranstaltungskomitees, S. 132. Offizielle Mitteilung des Veranstaltungskomitees, S. 133. Lechenperg: Olympische Sommerspiele Grenoble - Mexiko-Stadt 1968. Seite 12. und ? Offizielle Berichte des Veranstaltungskomitees, S. 108-111. Offizielle Berichte des Veranstaltungskomitees, S. 105-106. Offizielle Berichte des Veranstaltungskomitees, S. 106-108. Offizielle Berichte des Veranstaltungskomitees, S. 79-82. und ? Geschichte des Skifahrens in Australien.

Kommunen von Autobahnen und Meudre, 2016, Zugang am 31. Dezember 2017 (auf Französisch). de, 1. Juli 2005, aufgerufen am 31. Dezember 2017 (auf Französisch). Offizielles Organisationskomitee Report, S. 104-105. Offizielles Organisationskomitee Report, S. 82. Offizielles Organisationskomitee Report, S. 64. Le Village Olympic.

KOLJOG, 2016, Zugriff per E-Mail: Marché, 2. Februar 2017 (Französisch). ? Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 11. aus Kluge: Olympische Winterspiele - Die Zeitrechnung. Seite 371. 1968 Grenoble Winterspiele, sports-reference.com. Zurückgeholt wurde sie am Retrieved October 2017. . www. org: Dr. med. Peter Heimerzheim: Dr. med. Karl W. von Stopp - Ein Lebenweg zwischen Sport und Politik.

Deutschen Olympischen Sportbundes, 25. April 2016, abgeholt Freitag, 31. Dezember 2017. Flug zum Freundeskreis. Zeitungsbericht vom 24. Februar 2008, erschienen am 31. Dezember 2017. Kluge: Olympische Winterspiele - Die Christlich. 373. aus dem offiziellen Report des Veranstaltungskomitees, S. 250. Grenoble 1968-Medaillen.

International Olympic Committee, eingesehen am: 01/2017. 11. Januar 2017. 11. Offizieller Report des OK, Seite 253. 11. KOLJOG, 2016, Zugriff per E-Mail: Marché, 2. Februar 2017 (Französisch). ? Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 14. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt.

Seite 15. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 134. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. 30. Januar 1968, S. 14 Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 17-18. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt.

Seite 19-21. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. 16. Jänner 1968, S. 11 Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 24. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 25-27. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt.

Seite 27-29. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 50-52. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 53-54. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 54-56. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 57-58. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt.

Seite 59-60. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 130-133. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 62-64. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 81-83. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 93-94. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt.

P. 95. Smart: Olympische Winterspiele - Die Zeitrechnung. Seite 409. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 127-129. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 114-117. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 122-125. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt.

Seite 118-121. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 84. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 85-88. Kluge: Olympische Winterspiele - Die Zeitrechnung. 407-408. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt. Seite 96, 113. Lechenperg: Olympische Sommerspiele 1968 Grenoble - Mexiko-Stadt.

Im: Schriftreihe Des Bundesinstituts für Sportwissenschaft, Heft y, Volume 97 Hofmann-Verlag, 2005, S. 104, S. C. S., Nr. 97 ff. u. S., L. p. 104. Kluge: Olympische Winterspiele - Die Zeitgenossenschaft. Seite 405. Smart: Olympische Winterspiele - Die Zeitrechnung. 22. Dez. 1967, S. 16 "Keine Gnade für die Dopingbekämpfung in Grenoble". Die Winterolympiade in Österreich: 30. Januar 1968, S. 14. aus Klug: Winterolympiade - Die Zeitrechnung.

Seite 370. - Offizielle Berichte des OK, Seite 66-67. - ? Offizielle Berichte des OK, Seite 143-145. - ? Offizielle Berichte des OK, Seite 147-148. - ? Offizielle Berichte des OK, Seite 149.

Mehr zum Thema