Pfeil und Bogen Schießen

Bogen- und Pfeilschießen

Folge den Spuren von Robin Hood, wandere durch den Wald und gehe mit Pfeil und Bogen auf die Jagd. Traditionelles Bogenschießen in München. Bogen und Pfeil: Werden Sie eins mit dem Pfeil und trainieren Sie Konzentration und Genauigkeit. Bogenschießen im Garten zu Hause ist daher absolut erlaubt. Glücklicherweise werden Bögen und Pfeile in der heutigen Zeit nicht mehr als Waffen im Sinne des Waffengesetzes angesehen.

Schusswaffenlizenz und Bogenschiessen

Sie benötigen KEINen Waffenführerschein zum Bogenschiessen. Er ist keine Waffe im Sinne des Waffengesetzes, sondern ein Stück Sport. Dies wird im Abschnitt Security detailliert beschrieben und auch das Kapitel "Waffengesetz" thematisiert. Man kann natürlich Dinge mit Pfeil und Bogen zerstören oder Menschen oder Tieren schaden - aber man kann das auch mit einem Rad oder einem Schraubenzieher tun.

In erster Linie ist es diejenige, die mit Pfeil und Bogen arbeitet und ob die üblichen Sicherheitsvorschriften für das Bogenschiessen einhalten. Bei Kindern gibt es keine hohen Bögen, sondern einen viel helleren Kinderbügel, bei dem der Pfeil keine große Ausladung hat. Der Turnierbogen ist nur für erfahrene Schützen geeignet, die mit dem Instrument zurechtkommen.

Im Bogenschiessen wird die Kraft des Pfeiles durch die Kraft des Bogenschusses, insbesondere der Gliedmaßen, beeinflusst. Je nach verwendetem Pfeil und Verlängerung des Schützen kann mit diesen Leichtzuggewichten auf etwa 30 Meter geschossen werden. Mit den Kinderbügeln ist meist zu erkennen, dass der Pfeil aufgrund der geringen Ausdehnung der Tiere kaum 20 Meter entfernt ist.

Mit einem fortschrittlichen Schützen sind die Dinge anders. Der Pfeil entfaltet bereits eine gewaltige Wirkung. Der Schütze ist für den Schützen verantwortlich und der Schütze muss mit dem Schützen verantwortungsbewusst umzugehen. Der Schütze muss dementsprechend vorsichtig mit dem Stoff umzugehen und für ausreichende Sicherung sorgen.

Es ist keine Waffenlizenz für alle Arten des Bogenschießens erforderlich. Das heißt aber nicht, dass man alles mit dem Bogen machen kann. Jeder Schütze muss im Rahmen der üblichen Haftpflicht dafür sorgen, dass nichts passiert. Weil natürlich der Schütze für seinen Pfeil verantwortlich ist. Das lokale Polizeiamt hat immer das Recht, das Bogenschiessen auf einem Gebiet zu untersagen oder nur unter gewissen Bedingungen zuzulassen.

Sie müssen jedoch nicht unbedingt eine aktive Bewilligung beantragen, zumindest nicht als Einzelperson auf dem eigenen Grundstück, Bogenschützenvereine müssen die Sportaktivität von der Kommune anerkennen (, wie es auch bei einem Fußballfeld der Fall ist). Der Bogensportverband hat in seinem Sportreglement Mindestsicherheitsanforderungen festgelegt, z.B. einen seitlichen Schutzabstand von 15 m.

Wenn Sie Bogenschiessen möchten, werden Sie bestes Vereinsmitglied. Die Anfängerin kann nicht wissen, wie schwierig das Bogenschiessen in der Materialwissenschaft und im Bewegungsverlauf ist. Keiner kann das Bogenschiessen allein und zu Haus erlernen. Das ist nur unter fachkundiger Führung von Schützen möglich und dauert mehrere Jahre.

Das kann man aber nur selbst einschätzen, wenn man die Bogenschießkunst selbst erlernt hat. Seit der Revision des Rüstungsgesetzes ist immer wieder die Fragestellung aufgekommen, ob man für das Bogenschiessen eine Waffenlizenz braucht und ob das Bogenschiessen überhaupt ohne Bewilligung erlaubt ist.

Die Schleife kann einen Pfeil mit großer Schnelligkeit abfeuern. Kann man einem Kleinkind unter diesen Umständen einen Bogen anlegen, und wie sieht es mit dem Bogenschiessen im häuslichen Bereich aus? Brauchen Sie einen Waffenführerschein, um einen Bogen zu befördern? Sind Bogenschießereien gefährdet?

Mehr zum Thema