Piratenparty Essen

Essen der Piratenpartei

wie ein hungriger Seemann, der zu lange auf sein Essen warten muss. Alle Piraten essen hier! Stellen Sie Ihr Team zusammen und machen Sie sich bereit für das größte Piratengeburtstagsabenteuer. Doch was essen Piraten gerne? Seeräuberparty, Essen, Food Deco, Dekoration, Piratenparty, Muffin, Melone, Marshmallows, Design.

Kochrezepte für die Piratenparty

Die Piraten-Bande kriegt von den vielen Plünderern und Einbrechern natürlich starken Appetit. Weh dem Koch des Schiffes, der nicht zaubert. Weil eines gewiss ist, gibt es nichts Bedrohlicheres als einen hungernden Segler, der zu lange auf sein Essen wartete. Also zügig in die Bordküche, um leckeres Essen für die hungernde Piratenmenge vorzubereiten.

Bei einem Piratenkuchen kann man tatsächlich jeden beliebigen Biskuitkuchen machen, ganz nach den Wünschen des Geburtstagskindes. Es ist nur darauf zu achten, dass der Torte in einer Schachtel vorbereitet wird. Nach der Abkühlung wird der Teig aus der Gießform genommen. Die Torte lässt man am besten auf dem Kopf stehen, denn so hat man eine glatte Oberfläche.

Die Torte ist nun, wie es sich für eine echte Piratenparty gehört, geschmückt zu einem Schiff. Die Torte mit der Kuvertüre anrichten. Auf die Torten kommen die Waffelrollen, die die Kanonen des Schiffes repräsentieren. Sie können auch unsere folgende Piratensegelvorlage, die wir für Sie erstellt haben, ausdrucken ( "Klick auf das Foto zum Vergrößern").

Auch die beiden Piratenfahnen ausschneiden und an einen der Segelmasten anbringen. Jetzt legen Sie die Schaschlikspießchen als Segeln auf das Segelschiff. Die köstliche Piraten-Geburtstagskuchen ist da. Seien Sie aber vorsichtig, dass der Kapitän, Ihr kleines Jubilar, Ihren Torte nicht frisst, bevor die Feier beginnt!

Nach dem Eintreffen aller Besucher besitzt der Captain natürlich das erste und grösste Teil des köstlichen Piraten-Schatzes. Bei Kindergeburtstagen sind sie immer eine gute Sache, denn die kleinen Kuchen werden sehr rasch gebacken und schaffen es tatsächlich immer. Bei den meisten Muscheln handelt es sich um ein sehr einfaches Basisrezept, das Sie nach Ihrem Gusto verlängern können.

Den Muffin bei 200°C ca. 20 bis 30 Min. aufbacken. Damit aus den gewöhnlichen Piratenmuffins kleine Piratenmuffins werden, braucht man nur ein wenig Kreativität und die dazu gehörigen Gerätschaften. Zuerst werden die gewünschten Backmuffins gebraten. Nachdem Sie sich abgekühlt haben, dekorieren Sie die Muscheln entsprechend dem Thema der Piratenparty.

Zum Beispiel kleine Piratenfahnen oder kleine Geburtstagkerzen mit Piraten-Motiven in die Dinger. Sie können diesen Muffin auch in kleine Seeräuberköpfe verwandeln. Dazu braucht man Staubzucker, roter Lebensmittelfarbstoff, Marzipanpaste und Zuckerschreiben. Dazu werden die gekühlten Muscheln mit rosa Glasur bedeckt. Sie können dies ganz leicht selbst tun. Sie brauchen 250 g Staubzucker und 3 bis 4 EL Mineralwasser oder Zitrone.

Für eine rosafarbene Glasur geben Sie ein paar Tröpfchen roter Farbe hinzu. Den Muffin mit der rosa Glasur bedecken. Zur Einfärbung der Marzipan-Masse wird auch die Farbe der Lebensmittel verwendet. Sie können aber auch buntes dekoratives Marzipan für den Geburtstag der Kinder erstehen. Die Marzipanmischung ausrollen und mit einem Becher ausstechen.

Die Gläser sollten etwa die Größe der Dosen haben. Jetzt hat der Kopf des Piraten ein roter Schal. Nach dem Trocknen der Glasur erhält der Kopf des Piraten mit Zucker-Schriftzug noch Auge, Schnauze, Mund und natürlich eine Augenfleck. Was wäre ein echter Seeräuber ohne seine Augenbinde? Auf den trockenen Pudding geben und mit Staubzucker bestäuben, so dass ein weisser Schädel aus Staubzucker wird.

Die Torte kann auch dem hungrigem Piratenpack auf einem Schädelkuchenstand präsentiert werden; sie ist für die kleinen Party-Piraten so gut.

Mehr zum Thema