Plätzchen Kalorienarm

Kalorienarme Kekse

Was die Menge an Kalorien betrifft, haben Weihnachtsplätzchen viel zu bieten. Die kalorienreduzierten Gebäckrezepte: variieren mit den unterschiedlichsten Zutaten wie Weihnachtsgebäck, Teegebäck oder zum Nachmittags-Couchtisch. Nicht immer müssen es Kalorienbomben sein! 5 Keksrezepte, die auf der Zunge zergehen, ohne dass man sich schuldig fühlt. Doch wollen wir wirklich auf Kekse, Kekse und dergleichen verzichten?

Wie das geht, erfahren Sie hier:

Ein großes Redaktionsteam aus Editoren, Programmierern, Designern, Community-Managern und vielem mehr arbeiten hart an unserer Webseite, um Ihnen unsere Dienste und Produkte zur VerfÃ?gung zu stellen. Das ist unser Ziel. Dies wird uns helfen, Ihnen auch in Zukunft gut gelungene inhaltliche und praxisnahe Dienstleistungen anzubieten. Hier finden Sie Informationen zu AdBlocker. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihr Interesse.

Kalorienreduzierte Weihnachtskekse

Weihnachtsgebäck hat viel Energie, da es vor allem aus Zuckern, Buttern, Mehlen und Eier besteht. Aber wenn Sie diese Inhaltsstoffe reduzieren oder ersetzen, werden die Weihnachtskekse mit ein paar simplen Kniffen und kalorienarmen Rezepten zu schlanken Leckereien. Durch diese allgemeinen Hinweise können Sie Ihre Weihnachtskekse auch kalorienarmer und gesundheitsfördernder machen:

Normalerweise kann man ein drittes auslassen - die Weihnachtskekse sind immer noch so süss. Kalorienarm sind eiweißhaltige Weihnachtskekse, die Meringue. Vermeiden Sie in Weihnachtsgebäck den Konsum von Spiritus, denn Spiritus hat viele Energie. Auf die klassischen Weihnachtskekse wie z. B. das Weihnachtsgebäck aus dem Hause J. P. Kipferl und Co. müssen Sie nicht unbedingt verzichten. 3. Nachfolgend finden Sie eine kleine Zusammenstellung von hellen, populären Keksrezepten.

Selbst Kekse mit Mandel, Walnuss und Haselnuss müssen das Energiekonto nicht aufladen. Kekse auf Proteinbasis haben die wenigsten Energie.

Kalorienreduzierte Kekse: Tips und Rezepturen

Für kalorienreduzierte Kekse gibt es eine Vielzahl von Rezepten. Das lästige Training nach dem Weihnachtsfest entfällt. Aber wie backt man köstliche und kalorienreduzierte Kekse? Auf Kekse kann wohl niemand zu Hause verzichten. Sollten diese jedoch nicht auf der Hüfte zu finden sein, sollten Sie kalorienreduzierte Kekse vorziehen. Die folgenden Hinweise sollen Ihnen beim Kaloriensparen helfen:

Statt fetthaltiger Butterschmalz benutzen Sie Joghurt, Halbfett oder Margarine. Um die kalorienreiche Glasur wegzulassen, können Sie eine Mixtur aus Vollmilch und Dotter auf die Kekse streichen, bevor Sie sie in den Backofen stellen. Dies verleiht einen wunderschönen Schimmer und speichert Energie. Sie ersparen sich das Schmieren der Form, wenn Sie zu einer Silikonversion wechseln oder Backblech mit Papier einlegen.

Für Nusskekse geben Sie statt der gesamten Menge eine Portion - etwa die halbe - Hafermehl hinzu, und die Kekse enthalten bereits wesentlich weniger Energie. Wenn Molkereiprodukte wie z. B. Vollmilch, Rahm, Sauerrahm oder Frischkäse zum Braten gebraucht werden, können Sie auf fettreduzierte Variante umsteigen. Die Cookies haben weniger Energie. Vorsicht: Versuchen Sie nicht zu viel mit den Beträgen an Fett und Zuckern.

Ein guter Keksteig hängt vom richtigen Mischungsverhältnis von getrockneten und angefeuchteten Inhaltsstoffen ab, wie "brigitte. de" ausführt. Lässt man zu viel Milch oder Milch weg, können die Kekse trocknen oder krümelig werden und der Genuss kann darunter leiden. Bei dieser Rezeptur für köstliche Schokolade sorgt Zimtsterne, Joghurt und Xylitol dafür, dass die Kekse weniger Fett und weniger Zucker und nur je 30 kg haben.

Xylitol ist ein natürliches Zuckersubstitut, das weniger Energie als herkömmlicher Kristallzucker liefert und heute in vielen Verbrauchermärkten und Drogeriemärkten erhältlich ist. Bei etwa 35 Plätzchen brauchen Sie: Rechnen Sie vor Weihnachten mit einem Kaloriengehalt? Tatsächlich tue ich das, aber ab und zu gerate ich immer noch in die Kaloriefalle. In einer großen Schale zuerst Weizenmehl, Vanille-Extrakt, Xylitol, Orangenrücken und Gewürznelkenpulver mischen.

Das Ei mit zwei EL kaltes Kaltwasser vermischen und zusammen mit der Bratbutter zur Mehlmasse hinzufügen. In Klarsichtfolie einwickeln und ca. 30 Min. in den Kühlraum stellen. Den Ofen auf 200 °C vorheizen (180 °C mit Umluft). Nun Sterne ausschneiden und die Kekse auf mit Papier ausgelegten Backblechen ablegen.

Kekse fünf Min. backen. Zum Schluss die noch heißen Kekse mit Zimt bestreuen. Die Kekse werden ca. zwei Monate im Kühlraum gelagert. Vanillehalbmonde ist eines der populärsten Kekse in Deutschland und kann ohne großen Kraftaufwand mit wesentlich weniger Energieaufwand aufbereitet werden. Bei der Light-Version braucht man diese Zutaten:

Gesiebtes Weizenmehl mit Mandel, Magarine, Xylitol oder Xylit und Jogurt zu einem Knetteig durchkneten. Die Kekse im Ofen auf einem mit Papier ausgekleideten Blech ca. zehn Min. ausbacken. Berater, Familien und Kinder, Weihnachtsgebäck, Weihnacht, Advent, kalorienarmes Essen, Backwaren, Kekse, Kuchen, Konditorei, Kochrezept, etc,

Mehr zum Thema