Poesie Musik

Lyrik Musik

The German label Poesie Musik was founded in times when a whole new generation of young producers and DJs took over the music scene. Poésie et musique : réciter la littérature et l'accompagner avec flûte et clavecin dans la région de Stuttgart. Un monde merveilleux et chaleureux, c'est ce que Get Physical and Poetry Music appelle la nouvelle sortie de Fynn - "Infinite Reflections". Musique et poésie invite avec des occasions surprenantes à confronter des questions de vie et de foi. Poetry Music, Kreuzberg, Berlin, Germany.

klasse="mw-headline" id="Diskographie">Diskographie

Im Jahr 1973 gründete er zusammen mit dem Gitarristen und Bassisten Rene Bardi, dem Flötisten und Gitarristen Andrea Valenweider, die Band Poetry and Music, die ab 1975 Poetry and Music hieß. Mit ihren Musikprogrammen zu Werken von Henry Heines, Francois Villons und Jaques Préverts sorgte das Ensemble 1975 für Aufsehen in der schweizerischen Szene. 1975 begleiteten Poesie und Musik das Debütalbum Der Mittagessen (Mundart-Chansons) von Martín Hauzenberger.

Wenige Jahre später erwarb er seine erste Mundharmonika. Nachdem er nach seiner Lateinamerikareise 1980 und 1981 zwei Gedichtalben von Paul O. S. A. G. A. G. A. G. A. G. S. A. Pablo Neruda veröffentlicht hatte. Seit dem Beben von 1980 in Süd-Italien arbeitete er ein Jahr lang als Katastrophenhelfer und Wiederaufbauhelfer. Für die beiden Platten "Vielleicht weil ich ein Wilde bin" (1982) und "Alles ist Rund" (1983) bekam die Band zwei Mal den Kritikerpreis der DDR.

Seit 1987 arbeitet er nicht mehr selbst, sondern als freiberuflicher Publizist, PR-Berater und Leiter eines Übersetzungsbüros für Deutsch-Französisch-Deutsch. Als Toningenieur und Mixer war er im Tonstudio und bei Live-Auftritten u.a. mit Herrn Dr. Vollenweider und bei Konzerten von Jazz-Musikern in der ganzen Welt tätig. Seit 1979 veröffentlicht er seine eigenen Platten und tourt seitdem durch die ganze Weltgeschichte.

Suchresultate

Ein warmer Zauber, so nennt sich die neue Veröffentlichung von Fetisch und Poesiemusik - "Infinite Reflections". Die Berlinerin verwendet einen dichten Rhythmus für das Orginal und setzt gleichzeitig auf lästige Tritte und ein angenehmes Milieu. Ein warmer Zauber, so nennt sich die neue Veröffentlichung von Fetisch und Poesiemusik - "Infinite Reflections".

Die Berlinerin verwendet einen dichten Rhythmus für das Orginal und setzt gleichzeitig auf lästige Tritte und ein angenehmes Milieu. Für die siebente Katalog-Nummer des noch recht jung gebliebenen Berliners Poesie Musik ist der in Berlin aufgewachsene und lebendige Künstler Jona Wöhl zuständig. Für die siebente Katalog-Nummer des noch recht jung gebliebenen Berliners Poesie Musik ist der in Berlin aufgewachsene und lebendige Künstler Jona Wöhl zuständig.

Sonntagnachmittag kreierte er aus zehn Liedern einen neuen Song. "Ich hatte vor langer Zeit die Vorstellung, einen Song zu machen, der nur aus gesampeltem Stoff besteht." Aber da es aus juristischen Erwägungen schwer ist, so etwas zu veröffentlichen, hat er einen neuen Song entworfen - aus zehn Stücken.

"Ich hatte vor langer Zeit die Vorstellung, einen Song zu machen, der nur aus gesampeltem Stoff besteht."

Mehr zum Thema