Poker Spielen

Schürhaken spielen

Schürhaken Klicken Sie hier, um zu spielen! Gouverneur des Pokers, zeigen Sie Ihre Fähigkeiten und spielen Sie Ihren Weg zu Ruhm und Reichtum im Wilden Westen! Im Poker sagt man, man spielt nicht seine Karten, man spielt seine Gegner. Taschenpaare gehören zu den produktivsten Pokerhänden. Sollten Sie jedoch Taschenpaare falsch spielen, könnte Ihr Chipstapel ernsthaft beschädigt werden.

Für Attrappen nichts, Teil 2: Spiel in Stellung!

In dem zweiten Teil unserer Reihe über das nicht blöd sein beim Pokerspielen, erklären wir die Sinnhaftigkeit des Spieles in Stellung. Stellung ist einfach das bedeutendste und nützlichste Instrument in einem Pokerspiel. Stellung bedeutet, der letzte Akteur in einer Runde zu sein (entweder mit dem Kartengebersymbol oder hinter allen anderen Spielern).

Ungeachtet Ihrer Fertigkeiten, Spielsituationen oder Spielkarten gibt Ihnen die" Position" immer mehr Information über die Blätter Ihrer Mitspieler. Das ist ein Informationsspiel. Wenn Sie an der Reihe sind, haben Sie mehr Information über Ihre Gegenspieler.

Die Stellung gibt Ihnen "Bluff Equity", d.h. Sie können von der Stellung aus besser und effektiver täuschen. Sie können von der Stelle aus präzisere Wertwetten platzieren. Die Spätposition gibt Ihnen die Möglichkeit, die endgültige Topfgröße zu bestimmen. Folgendes Beispiel verdeutlicht die Bedeutung der Position: Thomas "durrr" Diwan und Patrick Antonia sind an der permanenten Herausforderung beteiligt, einem Wettbewerb über 50.000 Blätter.

Jedes Blatt ist mehr wert, wenn man eine Stellung hat. Wenn man die Resultate in Stellung mit denen in Fehlstellung vergleicht, bekommt man für beide Akteure nahezu gleiche Resultat. Alle haben eine beachtliche Anzahl von Positionen eingebüßt, aber an Bedeutung erlangt. Obgleich sie immer den gleichen Akteur im selben Match gespielt haben, macht die Stellung den entscheidenden Punkt zwischen Gewinnen und Verlieren aus.

Könnte einer der beiden Akteure die ganze Zeit in Stellung spielen, gäbe es überhaupt keinen Wettbewerb. Derjenige, der in Stellung ist, würde definitiv den Sieg davontragen. Egal welche Spielvariante oder welche Spielvariante Sie spielen wollen, wenn Sie gewinnbringend spielen wollen, müssen Sie so viele große Pötte wie möglich bauen, wenn Sie eine Stellung haben.

Jeglicher große Pott, den Sie ohne Stellung spielen, ist eine potentielle Desaster. Weitere Informationen aus der Reihe "Poker - Nichts für Dummies": Poker - Nichts für Anfänger Teil 1: Weniger Spieler! Schürhaken - Nichts für Attrappen Teil 2: Spiel in Stellung! Schürhaken - Nichts für Attrappen Teil 3: Die Ausreißer!

Schürhaken - Nichts für Attrappen Teil 4: Berechne deine Chancen! Schürhaken - Nichts für Attrappen Teil 5: Vorsicht! Schürhaken - Nichts für Attrappen Teil 6: Du brauchst eine Banknotenrolle! Schürhaken - Nichts für Attrappen Teil 7: Hör auf zu täuschen! Schürhaken - Nichts für Attrappen Teil 8: Halt die Klappe!

Schürhaken - Nichts für Attrappen Teil 9: Schreib es auf! Schürhaken - Nichts für Attrappen Teil 10: Erörtern!

Mehr zum Thema