Ps4 Rennspiel mit Tuning

Ein Ps4 Rennspiel mit Tuning

Das PS4-Rennspiel hat auch einen Offline-Modus. Bestes Rennspiel Spiele für PS4: Die Top 50 besten PlayStation 4 Rennspiele aller Zeiten sortiert nach bester Testbewertung. Ich habe viel Zeit in das visuelle Tuning meiner Autos gesteckt - einfach weil es cool ist. Spannende Tuning-Atmosphäre und eine glitzernde Präsentation. Er überzeugt auch durch seine vielen Tuningmöglichkeiten.

Das beste Rennspiel für PS4

Das sind die besten 50 PS4-Spiele. Schnelle Wettkämpfe mit gewagten Tricks warten auf den Renn-Fan. Wettlauf gegen Computer-Gegner oder im Internet gegen Echtspieler. Erstmals in dieser Rennspielserie gibt es eine freie Welt: Man bewegt sich ungehindert durch die fiktive Metropole Paradiesestadt. Sie können an verschiedenen Wettkämpfen teilhaben.

Projekt Autos 2 ist eine erfolgreiche Fortführung des Rennspiels. Eine Vielzahl von Strecken und Teams steht zur Verfügung. Projekt Autos ist ein Renn-Simulator. Der Abschluss von Veranstaltungen eröffnet neue Möglichkeiten. Ausradieren ist ein klassischer Rennspielklassiker unter den futuristisch anmutenden Spielen. Du schläfst mit einem Space Glider über die Rennstrecke. Formel 1 2017 ist ein erfolgreiches Rennspiel, das sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Amateuren gute Laune gibt.

Eine schnelle Rasse oder eine langjährige Laufbahn im Rennsportzirkus kann man in diesem Formel-1-Spiel für die PS4 miterleben. Onlinerennen mit bis zu 22 Personen erwarten Sie. Wildparcours ist eine Erweiterung für das Rennspiel The Crew. Für die Rundenzeiten. Mit Monstertrucks, Motorräder und Schleppautos gibt es Wildwasserrennen.

Alexej Tujlor nimmt Einsätze an, wo er mit Verbrecherbanden rast. Sie können sich mit anderen Mitspielern zu einer Mannschaft zusammenschließen und zusammen um die besten Plätze kämpfen. Im offenen Rennspiel übernimmst du die Funktion eines Polizeibeamten oder eines verbotenen Rennfahrers. Sobald du eine Herausforderung gemeistert hast, kannst du deine Fertigkeiten verbessern und erhältst Bonus-Items, die Stoßwellen auslösen oder Straßenblockaden vor deinen Gegnern auftauchen können.

DriverClub ist ein Rennspiel mit umfangreichem Onlinespiel und tollen Grafiken. Spieler können sich in Vereinen von sechs Leuten zusammenfinden, die sich im Internet herausfordern, um Ruhmespunkte zu sammeln. Motorradrennen für die PS4 und die Motorradsaison läuft auf echten Rennstrecken. Sie können in unterschiedlichen Modi, teilweise sogar im Internet, an Motocross-Rennen teilnehmen.

Danach können Sie an der Spitzenklasse MX 1 teilhaben.

"It was called Need for Speed: Revenge": Acade-racing game test

Mit "" kommt endlich eine neue Ausgabe der 23 Jahre währenden Rennspielserie von EZ. Die" Serie "Need for Speed" hat einige Gemeinsamkeiten mit der ebenfalls langjährigen Filmserie "Fast & Furious" - und das nicht nur, weil es auch um Automobile und Fahrer in übertriebener Form geht.

Das Video-Game "Need for Speed: Payback" ist wohl das ideale Spiel für alle, die die Videos mit den Filmen von Windsurfen, The Rock und Co. für brillant erachten. Die" Not for Speed"-Serie hatte in der Geschichte ihre hellen Augenblicke - zum Beispiel "Hot Pursuit" und "Rivals" aus den Jahren 2010 und 2013.

Außerdem macht "Need for Speed: Payback" viel Spass durch ein arkadenlastiges Fahrerlebnis und ich habe immer viel Zeit damit verbracht, das Aussehen meiner Autos zu optimieren - ganz nebenbei, weil es geil ist. Viele Alleinstellungsmerkmale kann "Payback" gegen diese Konkurrenten nicht bieten. An die " Midi Night Clubs " von Rockstars erinnerte ich mich auch immer wieder beim Spiel "Need for Speed: Payback", denn die Geschichte findet auch im verrückten Street-Racer-Milieu statt: Mit meiner eigenen Renncrew bin ich in und um die fiktionale Metropole fort, die eindeutig auf der Basis von Laserlicht basiert.

Für einen Arcade-Rennfahrer ist das Fahrerlebnis gut, aber Liebhaber von Fahrsimulatoren werden bald an die Grenze von "Need for Speed: Payback" stößt. Da viele Spieler die Serie mit Verfolgungen mit der Gendarmerie in Verbindung bringen, verschwendet das Wild hier viel Potenzial. Auch wenn die ganze Strasse in Cutcenes nach einem Rennen schlagartig voll ist - in der ganzen Umgebung von "Need for Speed: Payback" gibt es keinen Vorübergehenden.

Natürlich steht der Fokus eines Renngames irgendwo anders, aber Arcade-Rennen in "GTA V" macht mir mehr Spa? Aus technischer Sicht ist "Need for Speed: Payback" mindestens auf dem neuesten Stand. Insgesamt hat sich die Fahrzeugauswahl gegenüber dem unmittelbaren Vorgängermodell " Need for Speed " von 2015 weiter verbessert: Das umfangreiche Sortiment an Tuning- und Muskelautos sowie exotische Supersportwagen ist durchaus respektabel.

Das Upgradesystem von "Need for Speed: Payback" ist weniger erfolgreich. Dazu kommt natürlich ein Lootbox-System mit den so genannten Auslieferungen, das mit echtem Geld betrieben werden kann, aber glücklicherweise auch durch den Gebrauch von spielbarem "Ruf", der in "Need for Speed: Payback" buchstäblich auf der Strasse aufliegt. Schlussfolgerung: Ist "Need for Speed" außer Atem?

Ich bedaure die traditionelle Serie, aber "Need for Speed: Payback" hat mich größtenteils enttaeuscht. Das Spiel ist ein ordentlicher Arcade-Renner, aber die flächige Geschichte, das Tuning-System, das auf einem Kartenspiel basiert, und die gefühllose Spielewelt konnten mich nicht davontragen. Ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass der Stil von "Payback" einige Akteure überzeugen wird, ihn zu kaufen.

Mehr zum Thema