Puzzle machen

do puzzles

Die handgezeichneten Puzzlevorlagen und die speziell entwickelten Spezialwerkzeuge machen jedes unserer Puzzleteile einzigartig. Gestalten Sie individuelle Rätsel mit Ihren eigenen Motiven. Erstellen und drucken Sie Puzzles & Puzzlespiele. Wie Ihr DIY-Puzzle aussehen könnte. Bei einem Fotopuzzle als Geschenk sind Sie auf jeden Fall richtig.

Anweisung

Puzzles gibt es in einer Vielzahl von Themen und Schwierigkeitsstufen, von Puzzles mit wenig, großen Stücken für die Kleinen bis hin zu extrem herausfordernden Puzzles mit mehreren tausend Stücken. Ein Puzzle-Fan kann zum Beispiel ein spezielles Puzzle-Bild erzeugen, z.B. ein Familienbild, eine Momentaufnahme einer Party oder eine Feiertagserinnerung.

Es ist auch möglich, dass das hausgemachte Puzzle als spezielles, individuelles Präsent oder als ungewöhnliche Art einer Glückwunsch- oder Einladung genutzt werden kann. Der Puzzle-Fan mag es auch, Dinge zu machen und beide Hobbies zu mischen. Last but not least kann auch der Kostenaspekt eine wichtige Rolle einnehmen.

Zum Beispiel gibt es Bastelkartonbögen, die wie die typischen Puzzlestücke vorgelocht sind und nach Belieben gemalt, gedruckt oder aufgeklebt werden können. Dabei wird das gewünschte Foto oder Motiv als Puzzle gedruckt und Sie können in der Regel auch wählen, aus wie vielen Puzzlestücken das Puzzle besteht.

Es ist aber auch möglich, ein Puzzle ganz allein und ohne Spezialwerkzeug zu bauen und wie man das macht, erläutert die folgende Anweisung. Kleber; Spritzkleber ist optimal, da er sich gleichmässig verteilt, gut festhält und keine unansehnlichen Krümmungen auslöst. Zunächst wird das Design gewählt. Es kann sich dabei um ein Bild in entsprechender Grösse handelt.

Natürlich ist es auch möglich, das Bild selbst zu bemalen. Jetzt werden das Bildmotiv und der Karton als Trägermaterial zusammengefügt. Legen Sie dazu das Blatt mit dem Objekt nach oben auf die Arbeitsplatte. Anschließend wird die Rückwand mit Kleber gleichmässig und vorsichtig abgedeckt, der Karton aufgetragen und gut angepresst.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass das Blatt gut auf dem Karton haftet, damit später keine Ränder oder Winkel herausstehen. Für einen gleichmässigen Andruck kann das Puzzle auch mit schwerem Material belastet werden, bis der Klebstoff ausgehärtet ist. Nun muss das Foto nur noch zu einem Puzzle verarbeitet werden. Egal, ob das Puzzle als Viereck oder mit einer anderen Form ausgeführt ist, natürlich können Sie selbst entscheiden.

Anschließend wird das Bildmotiv in die gewünschten Teile geschnitten. Ein normales Puzzle ist nur unter Vorbehalt möglich, denn damit das Puzzle später richtig zusammengefügt werden kann, dürfen die Ränder nicht ausfransen. Auch die Gestalt der Puzzlestücke wird dem eigenen Gusto gelassen. Selbstverständlich können Sie die für das Puzzleteil charakteristische Gestalt wählen, aber auch gerade Ränder wirken gut und können den Aufwand des Rätsels steigern.

Das fertige Puzzleteil wird schließlich in eine Schachtel oder einen Stoffsack abgefüllt. Wenn Sie möchten, können Sie das Bild hier in einem kleinen Kleinformat anbringen, so dass Sie sehen können, welches Puzzle sich in der Packung wiederspiegelt. Das ist es, wie es beim Rätseln aussieht.

Mehr zum Thema