Ritter Spiele Pc

Knight Spiele Pc

Noble Krieger, stolze Pferde, scharfe Schwerter - Ritter faszinieren Jung und Alt seit jeher. und zeigen das Gameplay von For Honor als Ritter. Das Spiel ist in fertige Szenarien unterteilt. Knight Solitär für iPad, iPhone, Android & PC! Kennen Sie diesen alten PC "Ritterspiel"?

Top 5 der populärsten Ritterspiele

Noble Krieger, edle Pferde, spitze Klingen - Ritter haben Groß und Klein schon immer fasziniert. Bei den Top 5 der populärsten Ritterspiele lernst du alle Arten von Adligen, die dich in ganz verschiedenen Spielvariationen anregen. Schießen Sie das Tier mit allen möglichen Pfeifen, bis es seinen letzen Schuss bekommt. Achte darauf, dass dein stolzer Gaul nicht herunterfällt, denn entlang der Route durch eine phantastische Landschaft liegen alle möglichen Hürden.

Die Ritter haben nicht nur "edle" Funktionen. Schlösser und Ritter überall, aber auch Zauberei gehört zum Spiel. Spiele die passenden Spielkarten gegen einen Computer oder einen Menschen im Stile von Magic: The Gathering, um die gegnerische Festung zu zerschlagen. Wie ein schwacher kleiner Ritter beginnt das Erlebnis, das Sie durch einsame Orte und dunkle Waldgebiete mitnimmt.

Die feindlichen Ungeheuer sind überall, die dich mit ihrem Säbel und ihrem Schutzschild erschrecken werden. Eine Gürteltierchen schaut schon aus, als hätte es eine Rüstung eines Ritters. Benutze dein Degen gegen alle Arten von Widerlingen. Ein gezücktes und abgezogenes Degen - oder beweisen Sie sich als Gentleman in der Ruhe.

Zeig allen Bösewichten in den Top 5 der populärsten Ritterspiele, dass das Gute immer siegt.

Das Ritterspiel ist offen.

Der Burgturm brennt, der Pfeil zischt durch die Lüfte und zwei Ritterheere kollidieren. Neben "Ghost Recon: Wildlands" ist das Action-Spiel "For Honor" die große Sommer-Überraschung des französichen Spiele-Herstellers Ubisoft. Unter der Leitung des Kanadiers Jason VandenBerghe - bekannt unter anderem für "Red Steel 2" und "Far Cry 3" - wird das mittelalterliche Spektakel für Spiel-PCs, Playstation 4 und Xbox 1 aufgebaut und bringt das Online-Schlachtfeld zum Beben!

Der Euphorismus über For Honor ist angesichts der bisher eher kleinen Multiplayer-Demo groß. Bei diesem ehrgeizigen Action-Spiel begegnen sich drei Fraktionen: Die Auserwählten (Samurai), Die Warborn (Wikinger) und Die Legionen (Ritter). Dabei sollten sich die Beteiligten grundsätzlich anders verhalten. Schließlich erinnern die Systeme ein wenig an die Klasse der typischen Ego-Shooter: Der Rittergarde zum Beispiel ist der klassische Mehrkämpfer.

Wieviele verschiedene Modelle von Soldaten es gibt und wie das System der Erfahrung hinter For Honor funktioniert, hat Ubisoft noch nichts aufgedeckt. Diese sind viel schwacher als die spielenden Heroen, lassen aber die Action größer erscheinen. Die Schlachtrufe brüllen über die ganze Landkarte und schaffen eine mittelalterliche Atmosphäre.

Beide Mannschaften haben das Bestreben, mehr als 1000 Bonuspunkte (oder Tickets) zu erspielen. Die erste liegt in der Mitte des Hauptschlachtfeldes und ist daher sehr zentrumsnah. Es ist die schwerste Sache im ganzen Land, ihn zu behalten. Obwohl sich For Honor auf den ersten Blick nach einem hektischen Titel für hacken und töten anhört, ist es mehr wie ein dunkler Soul-Klon.

Im Grunde genommen ist der Erfolg in For Honor jedoch in der Abwehr, denn selbst stark bewaffnete Ritter können nicht mehr als drei oder vier Tore erzielen. Der Tod eines Bildschirms verursacht dem gesamten Unternehmen kostbare Eintrittskarten und stellt das eigene Personal in den Schatten. Vor allem unangenehm: Sobald ein Spieler mehr als 1000 Zähler hat, sperrt er die Abwehr des Gegners und unterbindet so alle Wiederanläufe.

Ihr müsst wirklich als Mannschaft in For Honor arbeiten und euren Gegenspieler zusammen schlagen, sonst wird eure eigene Defensive bald zusammenbrechen. Die Ubisoft Bewegung beruht stark auf Taktiken und eigenen Fähigkeiten - und ist daher ideal für e-sport Duelle oder sogar einen Einzelmodus. Das For Honor im Prinzip "nur" ein einfaches Capture-the-Flag-Spiel anbietet, wurde aufgrund der großartigen Kampftechnik rasch in Vergessenheit geraten.

Das bisher vorgestellte Demo ist ganz simpel vom Kampfspieler gegen den Spieler und dem Eindruck, dass am anderen Ende ein richtiger Mann aus Leib und Seele liegt. Ein Solokampf könnte angesichts der zusammengeworfenen Kämpfer verschiedener Zeiten eine etwas eintönige Sache sein. Denn Honor kombiniert die Stärke eines Mehrspielertitels mit der Stimmung eines mittelalterlichen Films à la "Braveheart".

Mehr zum Thema