Roborovski Hamster

The Roborovski Hamster

Er hat einen sandbraunen Rücken und ein sandbraunes Gesicht. Die Roborowski Zwerghamster (Phodopus roborovskii) ist eine Hamsterart, die zu den Kurzschwanzhamstern gehört. Die Roborowski ist nicht nur der kleinste der Zwerghamster. Der kleinste Hamster der Welt! Doch Hamster haben mein Interesse nicht geweckt.

namen=" Eigenschaften">Eigenschaften

In den Halbwüstenregionen Asiens (u.a. am Rand der Taklamakan-Wüste) wohnen die kleinen Hamster und nutzen gern ein Sand-Bad zur Fellpflege. Die als Haustiere gehaltenen erwachsenen Roboter haben ein Gewicht von etwa 35g. Der nur etwa 7 Zentimeter große Hamster kann bei guter Betreuung bis etwa 2½ überleben und ist kaum erkrankbar.

Der " Robo " braucht einen so großen Korb wie möglich, weil er aufgrund seiner Miniaturisierung, seines äußeren Erscheinungsbildes und seiner Beweglichkeit kaum im Freien laufen darf. Ein Teil des Fußbodens sollte im Korb mit Sand oder mindestens einer Schüssel Sand bedeckt sein, damit die Haustiere Ihrer Haarpflege folgen können.

Roboter können gut hüpfen, aber nicht sehr hoch. Sie können auch in einem Hamster-Käfig gehalten werden, aber aufgrund ihrer kleinen Abmessungen macht ein Maus-Käfig mit dichteren Stäben mehr Sinn. Besonders die jungen Robo's rutschten leicht zwischen die Gitterstäbe eines Hamsterkäfigs. Roboter haben einen starken Drang sich zu bewegen. Das Gehäuse sollte daher etwas grösser sein als der normale Hamster-Käfig.

Der Impeller ist eine nützliche Erweiterung, wenn er groß genug ist (ab 20 Zentimeter Durchmesser) und keine Scherenwirkung oder andere Gefährdungsquellen hat. Wenn Sie einen Roboter haben, sollten Sie das Rad nur vorübergehend in den Korb einbauen. Der Impeller sollte kein Austausch für einen großen Korb, sondern eine Aufstockung sein. Bei Nachkommen im Korb muss man jedoch das Rad ausbauen, da es sonst zu einem Unfall mit den kleinen ungeschickten jungen Tieren kommen kann.

Eine Hütte mit mehreren Räumen und einem abnehmbaren Verdeck ist ideal, um das Gelege zu steuern, ohne das Vieh zu belästigen. Die Hamster können mit etwas Stroh ihr schlafendes Netz auspolstern. Wenn Sie das Essen sorgfältig herausnehmen und wiegen, können Sie bestimmen, wie viel der Hamster wirklich benötigt.

Sie sind lebhafte Menschen, die am späten Abend, in der Nacht und in den späten Vormittagsstunden am meisten aktiv sind. Roboter sind sehr friedlich zu Menschen und beissen nicht. Aufgrund ihres starken Bewegungsdranges eignen sie sich nicht als Schmuck für die Kleinsten - bei diesem Hamster gibt es immer Bewegungen im Korb. Sie eignen sich hervorragend zur Beobachtung, aber weniger zum Kuscheln.

Neugierde lockt den Hamster in die Büchse und man kann das Vieh aus dem Zoo mitnehmen. Sie müssen die Büchse bedecken, damit der Hamster nicht über die Kante springen kann. Je nach Größe des Käfigs sollte der Korb jede oder alle zwei Monate gereinigt werden. Weil Robo's Nahrungsvorräte in ihrem Korb halten, besonders im Schlafsaal, ist es notwendig, den Korb regelmässig nach Nahrungsresten zu durchsuchen, die verdorben werden können.

Spezielle Streu aus Sandsand oder Hanf eignet sich sehr gut als Einstreumaterial.

Auch interessant

Mehr zum Thema