Rotkäppchen Märchen Lustig

Kleines Rotkäppchen Märchen Lustig

Brüder Grimm und stellten sie Familien mit Kindern in Form von Märchen zur Verfügung. Witzige Gedichte, Märchen und Reime zum Lachen. Das Rotkäppchen aus der Sicht eines Programmierers. Nun wurden Karten für das lustige Märchenmusical Rotkäppchen im Vorverkauf abgegeben. Noch zum Schreiben wurde Widerspruch eingelegt, bekinderten Familien in Märchenform.

Rotkäppchen und der eklatante BÃSE Wolff

Erzähler:Märchen Dann werde ich anfangen wie jedes gute Märchen beginnt: Vor vielen, vielen Jahren lebte eine Mutter mit ihrer tochter und war zufrieden. Aber irgendwann hörtest du im Haus schreien: Mutter: Du undankbarer Du, ich will dich hier nie wieder wiedersehen, wenn du mir diesen Bauernbuben bringst.

Sie wissen, dass das Netz sehr eng ist und ich es wie die Krankheit hasste. Gehen Sie zu Ihrer blöden Großmutter. Erzähler:Oh Erzähler das war doch total mies! Was für eine schlechte Ehefrau. Nun, Rotkäppchen hatte nichts anderes zu tun, als ihre Dinge zu verpacken und zu verschwinden. Erzähler:Ein paar Std. später: Erzähler:später ging immer weiter in den Urwald.

Wölfin: Bohr ¦ ¦ ¦ Es ist wirklich schön!!!! Rotkäppchen:Rotkäppchen Ich weiß, dass ich eine wunderschöne Lalalala bin und wer bist du? Rotkäppchen: ¦ Guten Tag, der Weihnachtsmann. Ja, bist du verrückt? Haben Sie schon einmal einen Weihnachtsmann erlebt, der aussieht wie ein krasser BBBÃSSSEERRRR Wolfs? Willst du mich jetzt beschimpfen, oder was?

Rotkäppchen:Schöne für Sie. Darf ich jetzt endlich weitermachen? Wölfin: Wartet. Erzähler:Diese Anfrage hätte der Wolff selbst rettet sich auch kö¦ Die Beantwortung war wohl" sooo" Rotkäppchen ging weiter und entdeckte schöne FlÃ?chen. Sie ruht auf dieser großen Weide und pflückte einen großen Blumenstrauß für ihre Großmutter.

Rotkäppchen:Jetza Ich gehe endlich weiter, sonst komme ich morgen zu meiner Uma. Früh Erzähler:Erzähler konnte das Gebäude bereits erblicken. Doch was war das: Rotkäppchen:Warum ist der Türe Speerengel weit offen?! Erzähler:Sie ging zu näher und näher. Danach ging sie durch die geöffnete Tür in das Hause ihrer Großmutter und die ältere Dame war bereits im Schlaf.

Rotkäppchen:Nun, alles in Ordnung? Rotkäppchen:Oma, warum bist du im Lager? Wölfin:Oh. Rotkäppchen:Und warum tragen Sie Schutzhandschuhe? Wölfin: Oh, du weißt schon von ¦ Ich sage dummes Küken. Rotkäppchen:Achsoâ gut, wenn nichts anderes Aksoâ Grandma ist, Sie haben nicht so starkes Haarwachstum letzten Mal gehabt. Wolfs: Ja Mädiâ Mädiâ Mädi⦠Clingelts immer netzunabhängig?

Ich bin nicht der Ich bin der böse Wolff und will dich jetzt essen. Rotkäppchen:Ohohohohohohohoho, aber bevor du mich isst, keine Frage: Was hast du mit meiner Grandma gemacht? Ich habe den alten im Wandschrank eingesperrt. Großmutter:*klopfen* *klopfen* Hier bin ich mein Sohn. Rotkäppchen:Schön zu hören, Großmutter.

Wo sind wir untergekommen? Erzähler:Nach diesen wenigen Worten war es im Hause der Großmutter sehr ruhig. Es wurde nur ein einziges Mal geklatscht und Rotkäppchen war weg. Lediglich die Mütze war noch da: Wolf: Ja ganz klar, das gehört jetzt mir. Ich sehe ja aus, ich bin wirklich schön. Erzähler:Der Wolff ging raus und lag im Dunkeln.

Ich werde die Großmutter meiner Frau aufsuchen. Erzähler:Zuerst war nichts zu hören. Die Großmutter ist rausgefallen. Großmutter: Morgen. Er war hier und hat mich gefangen genommen und die Armen gefressen Rotkäppchen. Lass uns rausgehen und nachsehen, wo der Golf ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema