Samus Game

Das Samus-Spiel

In unserem Spiel des Tages erfahren Sie, wie sich Spieler in Sphären verwandeln und über fremde Planetenoberflächen rollen. Elder Scrolls IV : Oblivion, Spiel des Jahres Edition PC (PC, DE). EINFACHER GUIDE* Willst du das Spiel und deine Gegner dominieren? als neue Produktion von Metroid II: Return of Samus für den guten alten Game Boy. Es sind Samus Aran und Chozo Kunst von Metroid Das Beste daran ist für mich, dass die Leute von Chozo sie aufgezogen haben.

Inhaltverzeichnis

Metoroido (jap. ist eine Videospiel-Serie von Nintendo. Die Spielerin tritt in die weibliche Figur Samus Aran ein und erkundet eine große kohärente Spielewelt. Der Samus Aran hat am rechten Ärmel einen Schutzkombi, der sich während des Spieles mit zusätzlicher Ausrüstung erweitern lässt.

Früher - wie bei Metroid (NES) - war die kürzestmögliche Spieldauer entscheidend. Bei den ersten drei Titeln Metroid, Metroid 2: Return of Samus und Supermetroid sowie den beiden Gameboy Advance-Spielen Metroid Fusion und Metroid: Zero-Mission handelt es sich um die klassischen 2D-Seitenscroller, in denen man das Spiel von der Spielfläche aus betrachte.

Mit Metroid Primes wird der erste in der Serie in einer 3D-Umgebung gespielt, die der User aus der Ego-Perspektive erfährt. Der zweite Teil der Metroid-Prime2: Echoes-Trilogie folgt dem selben Grundsatz, indem die Spielewelt durch eine düstere parallele Welt erweitert wurde, so dass einige Elemente des Spiels auf der Verbindung zwischen diesen beiden Spieledimensionen basieren.

Das Fazit der Triologie Metroid Primus 3: Korruption ist für die Wii am 27. September 2007 erschienen, die wenigstens vordergründig mit der Überlieferung gebrochen hat, eine einzelne Spielewelt erkunden zu müssen, da mehrere Welten und Weltraumgebiete per Boot befahren werden können, aber im Prinzip die gleiche Logik hat. Schliesslich hat Metroid Premium Hunters, das für den DS erschienen ist, den bisher niedrigsten Abenteueranteil aller Metroid-Spiele, der mit dem ursprünglichen Prinzip ausreichend verglichen werden kann, zugunsten eines actiongeladenen First-Person-Shooter-Spielprinzips.

In der Erdkolonie K-2L, die schon als kleines Mädchen von Space Piraten attackiert wurde, wurde Samus Aran als Mensch zur Welt gebracht. Sie war die einzig überlebende, die von der hoch entwickelten Spezies des Vogels Chózo empfangen und auf dem Planet Zebes erzogen wurde. Samus Aran ist zunächst Mitarbeiter einer Abteilung der Gesellschaft der Galaktischen Vereinigung, verlässt diese aber aufgrund eines Zwischenfalls.

Von den Weltraum-Piraten wird Samus Aran "die Jägerin" getauft, weil sie sie mit grossem erfolg entdeckt und zerstört. Zebes war das einzigste Mitglied oder die einzigste Person auf dem Planet Zebes. Samus ist am Ende der meisten Partien oft in einem Blauanzug zu sehen, dem so genannten Nullanzug. Sie kann in den Partien der Super Smash Bros. Serie seit Super Smash Bros. als Zero Suit Charakter ausgewählt werden.

Der Protagonist Samus ist mit der Veröffentlichung von Metroid 1986 eine der ersten Protagonistinnen in einem Computer-Spiel. Nur am Ende, wenn Metroid fertiggestellt ist, nimmt Samus ihren Schutzhelm ab, so dass ihr Gender wiedererkennbar wird. Dass Samus eine Heroine sein sollte, wurde erst am Ende der Entwicklungsphase von Metroid entschieden und sollte die Akteure verblüffen.

Bei Metroid Primecorruption kommt man auf den Planeten'Elysia'. Danach sind sie auf den Planet Tallon IV gezogen und haben dort große Gebäude errichtet. Die weitere Entstehungsgeschichte ist nicht bekannt, es sieht so aus, als wären sie alle ausgerottet worden, nachdem ein Meteorit Tallon IV getroffen hatte, der den Metroid Primus und die tödlich erbgutverändernde Substanz Phazon aufwies.

Andere Plätze, die der Chozo als Heimat bezeichnete, waren der Satellit SR388 von Metroid 2: Return of Samus und Metroid-Fusion und der Planet Zebes von Super Metroid und Metroid Zero Mission. Der Chozo traf auch andere kluge Arten wie den Luminot von Metroid Primus 2 und den Reptilus von Metroid Primus 3, mit denen sie ihr Wissen austauschten.

Der Chozo schuf die Metroiden auf dem Planet SR388, um sich vor den X-Parasiten zu beschützen. Sie haben ihre Aufgaben als X-jaeger erfuellt, waren aber auch gegen ihre Schoepfer gerichtet, was zum Niedergang der auf SR388 bestehenden Kultur gefuehrt hat. Hat eine Metroide genügend überschüssige Kraft aufgenommen, wandelt sie sich in die nächsthöhere Phase, das Alpha-Metroid, dann in ein Gamma, dann Zeta und Omega-Metroide, bis sie endlich zur "Metroid-Königin" wird.

Eine solche Entwicklung erscheint jedoch nur unter gewissen Umgebungsbedingungen möglich, die für SR388 gelten. Manche Tiere wurden auf den Planet Tuberkulose 4 gebracht, wo sie durch Phazon-Bestrahlung zu einer ganz neuen Unterart wurden. Er ist viel empfindlicher gegenüber Waffenanlagen, da er auch durch Hochtemperatur- oder Energieschüsse zerstört werden kann.

Zum einen ist die Jagdmetroide bekannt, die etwas länger aussieht und mit Hilfe eines längeren Fangarms Lebenskraft aus ihrer Nahrung bezieht, zum anderen die durch Zellteilungen vermehrte Fissur Metroid. Die " Engländer " lernten auch die Metroiden kennen und schufen die finsteren Tallon-Metroiden mit ihren Fertigkeiten. Durch das neuartige Lebenswesen wurde es möglich, dass Metroiden auf der finsteren Fläche des Dunkeln Äthers leben konnten.

Im zweiten Teil der Metroid-Serie schafft es Samus Aran, nahezu alle Metroiden zu vernichten, aber ein Babymetroid betrachtet sie als ihre eigene Mama, also hat Samus sie aufgenommen. Wenn das Babymetroid von Mother Brain (Super Metroid für SNES) zerstört wird, landet ein Teil auf Samus' Kostüm. Allerdings ist diese Spezies rasch wieder ausgerottet (Metroid Other M).

Mutter Gehirn, geschaffen vom Chozo, fungiert als Beobachtungssystem auf dem Planet Zebes, bekannt von Metroid, Super Metroid und Metroid Zero Mission. Die Beweise dafür finden sich in Metroid Primes, wo sie mit dem sehr labilen mutagenen Phazon ausprobieren. Die Weltraumpiraten haben nach einigen Schlachten gegen Samus Aran erkannt, dass ihre Waffe weit unter der der Slayer liegt.

So kann man in Metroid Primes auch nachlesen, wie sie versucht haben, Samus' Morph-Ball zu reproduzieren. Auch auf dem Planet Zebes begegnet man Ridley, der einem fliegenden Dinosaurier gleicht, und Kraid, der wie Godzilla aussieht. Die wollen Samus umbringen. Bei Metroid Primus 3 erfahren Sie, dass sich die Heimat der Seeräuber in einem fremden Solarsystem weit hinter Elysia aufhält.

Auch auf dem Globus regen sie konstant sauer, gegen die nur die Seeräuber gefeit sind. Zuerst braucht Samus selbst den Hazard Shield, um den ganzen Planet zu erforschen. Die meisten Seeräuber im Wild und viele verschiedene Spielvarianten, viele davon von Phazon gemutation. Sie ist eine lebendige, amöboide Form auf dem Planet SR388 und nimmt eine wichtige Rolle in Metroid Fusions" ein.

Als Samus Aran den ganzen Vorrat an Metroiden auf SR388 in Metroid II - Return of Samus im Namen der Galactic Federation auslöschte, brach das ganze Oekosystem des Globus zusammen, da sich die X Parasiten durch das Aussterben ihrer "natürlichen" Gegner ohne Widerstand fortpflanzen konnten. Die " GF " (Galaktische Föderation) schickte einen Kader unter dem Befehl von Samus zu SR388, der Kopfgeldjäger wurde von einem der X attackiert und angesteckt.

Der GF holte Muster dieser Schädlinge in sein Untersuchungslabor im Weltraum, wo das X kurz darauf ausbrach und nicht nur das ganze Team, sondern auch alle anderen lebenden Kreaturen infizierte, die der GF aus dem allmählich zerfallenden SR 388 auf seine Position mitgebracht hatte.

Seit Samus während der OP mit Metroid-Zellen impfen ließ, die bei ihr nach der Infektion mit X durchgeführt wurde, und damit gegen X gefeit war (im Wild dient das normale X als Energie- und Munitionsspender), wurde sie zur Versuchsstation geschickt, wo sie sich auch mit veränderten und weiter entwickelten Erscheinungsformen des X-Parasiten beschäftigen muss.

Nachdem Samus mit dem X infiziert war, wurde sie zwar errettet, aber ihr Varia-Anzug war bereits zu kontaminiert; er wurde zur Überprüfung in die Versuchsstation im Orbit von SR388 mitgenommen. Doch der X-Parasit im Anzug hatte Samus' DNA nachgeahmt, so dass der Anzug ein Selbstläufer war.

Neben dem fortgeschrittenen Varia-Anzug hatte die SA-X auch alle fortgeschrittenen Waffensysteme, darunter Plasma, Wave, Ice und Wide-Beam (obwohl die SA-X den Wide-Beam nur in der Europaversion von Metroid-Fusion hat), Supermissiles und Power Bombs, was sie zu einem gefürchteten Feind macht, dem Samus erst gegen Ende ihres abenteuerlichen Aufenthalts auf der Versuchsstation etwas entgegensetzen kann.

Wie das X sich rasch vermehrt, wie man während des Spieles lernt, schlägt Samus nur einen der ca. 10 SA-Xs an Board. Letztendlich konnte diese SA-X jedoch nur durch ein Omega Metroid vollständig zerstört werden. Samus steht dem Omega Metroid gegenüber, aber es gibt bereits eine Selbstzerstörungssequenz, die Samus selbst vorher auslöste.

Schließlich bezwingt sie die Omega Metroid in der Zeit und flüchtet aus dem Schiff. Daraufhin stieß die Anlage mit SR388 zusammen, sprengte und zerstörte den ganzen Planet und damit alle bisher unbekannten X-Parasiten. The Dark Samus ist einer der wichtigsten Antagonisten in "Metroid Primus 2: Echoes" und "Metroid Primus 3: Corruption". Es ist am Ende der Entstehungsgeschichte von "Metroid Prime" durch die Fusion von Metroid Prima mit dem Phazon-Suit entstanden.

Sie ähneln daher sehr dem Aussehen von Samus Aran, mit dem einzigen Unterschied, dass Dark Samus ein schwarzer ist und aus dem mutagenen Phazon zusammengesetzt ist. Im dritten Teil geht es dann ausschließlich um den dunklen Samus und die Raumpiraten, die den Phazon in der Galaxie ausbreiten wollen und somit Planten und Planeten, einschließlich Samus Aran, infiltrieren.

Das kann den dunklen Samus endlich bezwingen und alle Phazon vernichten. Samus Aran begegnet in "Metroid: Anderes M" verschiedenen Charakteren aus ihrer Zeit bei der Gesellschaft der Galaxis, vor allem ihrem damals überlegenen Adam Malkovich und Anthony Higgs. Die Metroid Primetrilogie (2009) - Collector's Edition mit Metroid Primus 1, 2 und 3 für Nintendo Wii.

Ein unbekanntes Lebewesen wird auf dem Planet Sebes gefunden, der von den Forschern "Metroid" umbenannt wird. Der Samus Aran wird nach Sebes geschickt, um die Seeräuber und ihre Führerin Mother Brain zu bekämpfen. Der Teil der Reihe wurde mehrfach neu aufgelegt: als Zugabe in Metroid-Premium in Verbindung mit Metroid-Mix. In der Metroid Zero Mission als Prämie.

Ein eigenständiges Release innerhalb der klassischen NES-Serie für den Game Boy Advance. Die Samus Aran ist mit der Arbeit beauftragt und zerstört alle Metroiden bis auf eine einzige Made, die Samus als deren Vater erkennt und daher von ihr erlöst wird. Da gibt es ein Fan-Projekt namens AM2R (Another Metroid 2 Remake), das Metroid II im Stile von ZeroMission für Windows komplett neu aufgebaut hat.

Die Metroid-Larven von Metroid II werden von Samus an das Weltraumlabor Ceres übergeben, wo die Metroiden als alternativer Energieträger aufgedeckt werden. Als Samus das Forschungslabor verlässt, bekommt sie ein Notsignal: Ridley attackiert und bringt die Larven zur rekonstruierten Base der Raumpiraten auf der Insel und klont sie dort. Der Samus zerstört den wiederbelebten Anführer der Piratenmutter Brain, alle klonierten Metroiden und den Planet.

The last Metroid of the larva geopfert sein ganzes Überleben, um Samus' zu erretten. Durch die Vernichtung der Metroiden bricht das Oekosystem des Planetes SR388 zusammen, da sich die X-Parasiten nun ohne ihre " natuerlichen " Gegner, die Metroiden, ungehindert ausbreiten. In der Umlaufbahn des Planten wird eine Versuchsstation eingerichtet und Samus Aran dort hin geschickt.

Samus ist ebenfalls beinahe gestorben und kann nur durch die Einspritzung von Metroid-Zellen gespart werden. Wenn sie die letzten "SA-X" bezwingt, vernichtet sie die Weltraumstation, anscheinend den Planet SR388 und damit alle X-Parasiten, indem sie die Weltraumstation auf einen Zusammenstoßkurs mit dem Planet SR388 führt. Nachdem die Fédération Galactic auf der Insel Sebes gewonnen hat, befiehlt sie Samus, eine Raumfregatte im Weltraum auf der Umlaufbahn des Planten Tallon IV zu ergründen.

Als Samus jedoch den Parasiten der Mutter abtötet, der das wirkliche Ärgernis auf der Tankstelle verursacht hat, stürzt die Anlage auf den Kernreaktor, der schwer geschädigt ist und innerhalb kürzester Zeit zu platzen droht. 2. Während ihrer Entfluchtung aus der Fregatte hat Samus ihre in Metroid erworbenen Fertigkeiten durch einen Kurzschluß verloren.

In Tallon IV trifft Samus auf eine unbekannte radioaktive Materie, den "Phazon", der für die Kontamination des Erdballs zuständig ist. Mit dem Phazon führen die Seeräuber Mutationsexperimente an verschiedenen Lebewesen durch, darunter auch an sich selbst und den Metroiden. Mit Samus Aran können die Planungen der Space Pirate verhindert und die Piraterie unter der Leitung von Ridley besiegt werden.

Samus bekommt durch die Kontamination ihres Anzuges den Phazon-Anzug, der Samus für die meisten Phazon-Arten unsensibel macht. Samus findet endlich den von Phazon veränderten "Metroid Prime", der im Einschlagkrater eines Meteors wohnt, und erobert ihn im Zweikampf. Kurze Zeit vor seinem Tode entfernt der Metroid Prime Samus den Phazon aus ihrem Phazon-Anzug und einen Teil ihrer DNA.

Daraus ergibt sich ein Lebewesen mit dem Titel "Dunkler Samus". In Metroid-Premiere 2 nimmt es eine bedeutende Stellung ein, da es sich dort mit dem "Ing" zusammenschließt und die Seeräuber in "Metroid-Premiere 3" unter seine Herrschaft stellt. Das erste Metroid-Spiel, das sich in einer dreidimensional gestalteten Welt abspielt.

Das war das erste Metroid-Abenteuer, das nicht von der Muttergesellschaft in Japan sondern vom damals noch unbekannten Entwicklungsstudio Retro Studios aus dem früheren Entwicklungsstudio von A. Iguana Entertainment (Austin, Texas) ausging. Es wird eine breite Palette von Farben eingesetzt (aber es werden keine Überblendungseffekte verwendet), was besonders bei der Implementierung der unterschiedlichen Visiere, die Samus während des Spiels zur Auswahl steht, nützlich ist.

Wenn Sie das Game mit dem Game Boy Advance inkl. dem Game Metroid: fusion per Link-Kabel verbinden, ist es möglich, das Original für das NES zu nutzen und Sie haben die Gelegenheit, Samus' Kostüm von der Firma Metropolitan Football im Game zu haben. Der Teil der Reihe wurde neu aufgelegt: Metroid: Zero Missions ist ein Neuauflage des ursprünglichen Metroidspiels mit einigen Innovationen und Funktionen von anderen Metroiden, und das Rätsel um den Aufenthaltsort des Chozo auf Zeebes ist etwas klar.

Metroid Primus 2: Echos knüpfen an Metroid Primus an. Sie fliehen zum Planet Äther, woraufhin die Soldatinnen und Soldatinnen die Jagd anpacken. Eingeklemmt auf dem Planet, bauen sie eine kleine Militärbasis, um ein Notfallsignal zur nächsten Haltestelle der Fédération Galactique zu schicken. Wegen des Verbleibs dieser Krieger wird Samus zum Planet Äther gesandt, weil dort die letzen Zeichen eintrafen.

Wenn Sie in die Luft gehen, wird aber auch Ihr Boot geschädigt (ähnlich dem von Metroid II: Return of Samus and Supermetroid). Kurze Zeit später trifft Samus auf den "Dunklen Samus". Laut dem Bild hat diese Person den genauen Gencode von Samus Aran, aber der Korpus des Dunkeln Samus setzt sich nur aus dem bereits in Metroid Primus bekannten Phazon zusammen.

Samus gelangt bei dieser Auseinandersetzung in einen Dimensionswirbel und wird auf den "Dunklen Äther" abtransportiert. Samus ist ihrer doppelten Gangsterin und den riesigen Horden, die sie dort warten, wehrlos ausgesetzt. Der Dunkle Äther greift sie an und nahezu alle Bestandteile ihres Anzugs werden von den teuflischen Lebewesen, nachstehend "Ing" oder "Bösewicht" genannt, eingenommen.

Später lernte Samus die intelligenten Luminoth-Kreaturen wie den Chozo näher kennen. 2. Nun gilt es, diese Energieträger, die ein riesiges Netz darstellen, zurück zum Hauptenergiereglerzentrum im Luminothtempel (wo U-Mos residiert ) zu führen und so den Luminot und den Engländer zum Tode zu erziehen.

Echos ist das erste Metroidspiel, das im Mehrspieler-Modus gespielt werden kann. Sie wurde am Freitag, den 17. April 2006 unter dem Titel Metropolitan Football veröffentlicht und bietet einen Online-Gameplay-Modus, bis sie im Jahr 2014 eingestellt wurde. Der erste Pinball von Métroid, der als Morph-Ball über den Pinballautomaten sauste.

Das Besondere ist, dass man wieder aufsteht ( "von Morph Ball bis Samus") und gegen Bosse wie Thardus oder den Omega-Piraten antritt. Man sagt, dass die "Ultimate Power", ein Ding mit der Eigenschaft, ganze Planeten zu zerstören, auch dort liegt. Außer Samus sind das: Mit den Online-Fähigkeiten des DS ist Metroid Prime Hunters das erste DS-Spiel, das Spielern die Gelegenheit gibt, zwischen den Spielen per Sprachchat und Text-Chat mit ihren Online-Freunden (Spieler, die auf ihrer eigenen Freundschaftsliste registriert sind) zu chatten.

Metroid Prime Hunters ist auch das erste Game mit NWFC-Unterstützung, das die Gelegenheit gibt, den Online-Status von Bekannten und Konkurrenten zu überprüfen. Im Gegensatz zu den Metroid Prime Spielen für den GameCube wurde Metroid Prime Hunters nicht von Retro Studios, sondern von Nintendo entwickelte Spiele. Das Einzelspielermodus von Metroid Prime Hunters ist kleiner und geradliniger als in den vorherigen Teilstücken.

Die Metroid Primus 3 schließt die trilogische Arbeit an Metroid Primus 2 zeitnah ab. Ein föderaler Bahnhof auf dem Planet Norwegen wird von Piraten angriff. Die anderen Kopfgeldjäger Rundas, Gor und Gandryda werden von einem intelligentem, organischem Rechner, einer so genannten Aurora Einheit, beauftragt, die den Bahnhof zu verteidigen.

Kurze Zeit bevor die Kanonen aktiviert werden, wenn sich der Meteorite bereits in der Außenatmosphäre des Planetes aufhält, taucht der finstere Samus auf und beginnt einen Phazon-Angriff gegen die Kopftuchjäger, der sie ohnmächtig schlägt und ihnen einen Phazon-Kern implantiert. Samus schafft es mit der letzten seiner Kräfte endlich, den Kippschalter zum Start der Kanonen zu aktivieren und damit den Stein mit der Zeit zu zerschlagen.

Samus wacht einen ganzen Tag später aus ihrem Dornröschenschlaf auf und bemerkt, dass ihr Varia-Anzug zum Phazon-Erweiterungsanzug ("Enhancement Device", PED) umgewandelt wurde. So kann Samus durch den Phazon in den so genannten Hyper-Modus schalten, in dem sie unverletzlich ist und den Phazon-basierten Hyperstrahl und andere Hypergeräte nutzen kann.

Sie konsumiert jedoch mehr und mehr Strom und wird immer besessener vom finsteren Samus ("Korruption"). Er erfuhr, dass die anderen Jäger das gleiche Prinzip hatten, aber früher aus ihrem Wachkoma erwacht und auf andere Welten gesandt wurden. Sie sollten dort die phazonbildenden Meteorite des finsteren Samus, der Leviathans, vernichten, damit die Verbreitung des Phazones unterbleiben konnte.

Allerdings ging der Funkkontakt zu den beiden Hetzjägern unter und Samus erhielt die Aufgabe, die beiden Welten Bryyo und Elysia zu besuchen. Samus wurde zuerst nach Bryyo gesandt, um den Löwen zu vernichten. In Bryyo begegnet Samus auf der Fahrt rund um die Uhr rund um, aber er greift sie überraschenderweise an. Samus erkennt nach dem Streit gegen ihn, dass sie nicht wirklich gegen ihn gekämpft hat, sondern gegen ihn.

Doch sogar er wurde nur von den Dunkel-Samus angegriffen. Samus hat auf der Suche nach den Bombenteilen die titelgebende Lebensart namens Metronom in einem ziemlich finsteren Teil der Forschungseinrichtungen auf Elysia befreit und dabei eine neue Zelle entfernt und eine neue gefunden. Anschließend sind die Metroiden an einigen Orten im Spielgeschehen als Kontrahenten zu sehen (z.B. Walhalla, Heimat der Seeräuber, Phaaze).

Nach der Zerstörung des zweiten Leviathans auf Elysia wurde der Heimplanet der Seeräuber gefunden. Natürlich lernte sie dort auch die von den Dunkel-Samus angegriffene und erwartungsgemäß ebenfalls angegriffene Frau kennen. Um den Ursprungsplaneten aller Phazon (Phaaze) zu zerschlagen. Die beiden Meteorite von Metroid Primus und Metroid Primus 2 waren Leviathans, die von diesem Planet niedergeschossen wurden.

Der Phaaze wird von den Piraten "der lebendige Planet" genannt, weil sich der Phazon dort so sehr verbreitet hat, dass der ganze Globus aus dem gleichen Erbgut, von der Erdoberfläche bis zum Kern des Globus, zusammengesetzt ist. Dabei wurde Samus von mehreren GF-Einheiten betreut. Sie begegnete auf dem Planten Phaaze schließlich dem Dunklen Samus.

Nach der Zerstörung der Aurora-Einheit konnte die Kontamination von Samus endlich gestoppt werden. Die Phazon wurde zertrümmert und die Piraten waren am Ende ihrer Seile. Wer 100% aller Items sammelt, sieht ein spezielles Ende, wenn er Samus mit einem Weltraumschiff vom Mars wegfliegt.

Das ähnelt dem Weltraumschiff des Kopftuchjägers Sylux von Metroid Premier Hunter. Das erste Metroid-Game für Nintendo Wii ist Metroid-Prime3. Der Teil der Reihe wurde neu aufgelegt: Das Game ist zeitlich an das SNES angelehnt. Der Samus bekommt einen Hilferuf vom Schiff Bottleship. Die Samus nimmt an ihrer Rettungsaktion teil und wird mit der Reparatur des Kommunikationssystems beauftrag.

Die Echse flieht nach dem Überfall und Samus entdeckt die unbelebte Schale von Little Birdie. Kurze Zeit später werden die beiden von dem Landesverräter attackiert, aber Samus konnte nicht wiedererkennen, wer sie waren. Samus bezeichnet den Landesverräter ab diesem Moment als "Deleter". Dann wird Samus zum Bereich 3 zurückgeschickt, um das Triebwerk zu wiederzuaktivieren.

Er ist der erste, der Anton Higgs in die Lava schmeißt und dann Samus angreift. Ridley flieht nach dem Streit und Samus wird zurück in Sektoren 1 einberufen. Samus berichtet, dass unterschiedliche Arten auf dem Boot aufgezogen wurden, um ihre biologischen Waffen zu erproben. Jetzt ist Samus auf dem Weg zum Bereich 0, wo die Metroiden züchten.

Kurze Zeit vor dem Eintritt trifft sie ein kleines Metroid-Baby. Die hier gezüchteten Metroiden sind gegen Samus Waffe gefeit. Aufbruch in das Entwicklungslabor für biologische Kampfstoffe. Doch bevor Samus sie verhören konnte, flieht sie und eine Metroid-Königin erscheint.

In der Schlacht zwischen Samus und der Dame bewegt sich das Schiff. Endlich schlägt Samus die Dame und kommt zur Dame. Es ist Madeline Bergmann und berichtet Samus die ganze Story über MB und dass die andere Dame in Wahrheit der Androide Körper von MB ist.

Wenn der Kommandeur der Truppe Madeline wegbringen will, taucht Anthony auf und leitet Madeline mit Samus zum Hauptquartier der Gesellschaft, wo sie verhört wird. Einige Tage später, kurz bevor "Bottle Ship" vernichtet werden soll, kommt Samus wieder ins Boot, um Adams Schutzhelm als Souvenir zu haben. In der Kommandostelle befindet sie sich und beginnt die Zerstörung des ganzen Schiffes, aber Samus kann sich mit ihrem eigenen auffangen.

Wenig später hat Samus hier James' Leichnam gefunden. Samus hatte ihren ersten Auftritt in Tetris (NES, 1988). 1991 wurde Samus kurz im F1 Race (Game Boy) vorgestellt. In Galactic Pinball (1995) für den Virtuellen Jungen ist Samus' Weltraumschiff zu erkennen. Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars (Super NES, 1996) enthält eine Samus-Puppe und einen schlafenden Samus.

Kirby's Fun Pak (Super NES, 1996) hatte nur einen Artikel aus den Metroid-Spielen und Samus als Steinfigur, Kirby's Dream Land 3 (Super NES, 1997) hatte Samus ohne Kopf. Bei den Varianten Wii, Wii-U und 3DS kann Samus sowohl im Gefechtsanzug als auch im "Zero Suit" mitgespielt werden.

Bei WarioWare, Inc. gibt es Mini-Spiele: Minispiel Mania (Game Boy Advance, 2003), die ähnliche WarioWare, Inc.: Mega Party Games (GameCube) und WarioWare: Twisted mit Samus; auch bei WarioWare: Touched! und bei WarioWare: Sanfte Bewegungen. Die englische und japanische Fassung von Mario & Luigi: Superstar Sage enthält eine versteckte Erscheinung von Samus.

Auf dem GameCube (2005) finden die Teilnehmer Samus' Helm und Kostüm in einem Schrank in einer Garderobe und auch in den Gegenständen der Serie Tierüberquerung aus dem Metroid-Universum wieder. Mit Mario Kart 8 ist es zum ersten Mal möglich, Ihrem Mii das Aussehen von Samus Aran mit Hilfe der dazu gehörigen amiibo Figur zu geben.

Retrieved 5. September 2011. AM2R - Die nicht offizielle neue Ausgabe von Metropolitan Police 2 im Test: Die besten seit Jahren. Unterschiede zwischen Prime/Version.

Auch interessant

Mehr zum Thema