Schlümpfe Bösewicht

Schlumpfschurken Schurken

Der neugierige Bösewicht Gargamel spielt wieder Hank Azaria ("Godzilla"). Was ist der Name des Bösewichts der Schlümpfe? Aber selbst bei den Schlümpfen gab es den hilflosen Schurken. Der Schurke Hank Azaria ("Godzilla") spielt wieder den Bösewicht Gargamel. Was ist der Name des Bösewichts in den Geschichten der Schlümpfe?

Schlümpfe - Das verschollene Dörfchen

Diese Neuausrichtung unter der Leitung von Kellerei Asbury ( " "), die von den beiden Vorgängermodellen vollkommen losgelöst ist, zahlt sich aus. Dort, wo es immer noch einen einseitigen Fokus auf Aktion, Geschwindigkeit und Wirkung gibt, findet der Schöpfer eine überzeugende Mixtur aus bunten 3D-Bildern, kinderfreundlichem Humor und schlüpfrigem Zauber für die Kleinen und einem einprägsamen Bösewicht für das ältere Publikum.

Denn nur weil in "The Smurfs - The Lost Village" keine richtigen Darsteller mehr vor der Linse sind, heißt das nicht, dass der Betrachter auf vertraute Bezeichnungen verzichtet. Dabei müssen "mehr Stars" nicht immer "mehr Qualität" sein, denn die Leistungen verschiedener Youtube- und Supermodel sind nicht gerade beeindruckend.

Die Hauptakteure sind dafür aber sehr gut aufgestellt. Besonders gerne mag sie als unsichere Schlumpf-Dame (anders als der restliche Schlümpfe wurde sie letztendlich von ihr selbst kreiert ), die sich dennoch als einzige unter ihren Freundinnen durchsetzen kann. Doch das As im Ärmel der Castingverantwortlichen ist "Stromberg" Abscheu gegenüber Christophe Marien Herbster als Gargamellist.

Die Schlümpfe - Das gesunkene Dorf" wäre ohne Herbst nur zur Hälfte unterhaltsam. Die Regisseurin und seine Drehbuchautoren Staffy Hartmann ("The Goldbergs") und Paula Ribe on ("Vaiana") vertrauen auf eine bewiesene Familiendramaturgie. Dabei geht es um die Suche nach der eigenen Persönlichkeit (jeder Schlümpfe hat seine eigene Bestimmung, aber niemand weiss wirklich, was an Schlümpfen so besonders ist), um den Stellenwert echter Freundlichkeit und um den Mut, das Unmögliche möglich zu machen.

"Die Schlümpfe - Das verschollene Dorf" sorgt für viel Abwechslung, erst zum Schluss treffen die Schlümpfe auf einen ungewöhnlich düsteren Ton. Das Endspiel zwischen den Schlumpf und dem Gargamell und eine sehr bewegend gestaltete Trauerfeier mögen für die ganz jungen Besucher etwas zu spannend sein.

Resümee: Während die Kleinen die leuchtenden Töne, die rasante Handlung und den lustigen Paukenschlag genießen, gibt es eine ausgefallene Vorstellung von Christophe María Herbsten als Gargamel's Redner für die Großen.

Mehr zum Thema