Schlümpfe Film

Schlumpf-Film

Das kleine blaue Band der Schlümpfe ist zurück im Kino! Es ist ein Kelly-Asbury-Film. ""Die Schlümpfe: Das verlorene Dorf"": Die Schlümpfe müssen es vor Gargamel entdecken. IMDb: Die Schlümpfe im IMDb.

pp="mw-headline" id="Handlung">Handlung< class="mw-editsection-bracket">[Edit source code]>>>

Der Schlümpfe (Originaltitel: Die Schlümpfe) ist ein US3D-Film - eine Mixtur aus Realfilm und Computeranimation - aus dem Jahr 2011 von der Regisseurin Raj aG. Nach Die Schlümpfe und die zauberflöte 1975 ist diese Inszenierung der zweite Spielfilm über die gleichnamige Comicfigur des Belgiers Peter Becker. In ihrem Champignon-Dorf im Zauberwald wohnen die Schlümpfe in aller Ruhe und machen sich auf das Blaumond-Festival gefasst.

In der Zwischenzeit will die ungeschickte Tollpatschige Schlumpfwurzel für Vater Schlümpfe bekommen, riskiert aber aus Zufall zu nahe an das Territorium des teuflischen Magiers Guargam. Er ist ihm gefolgt und führt ihn unbeabsichtigt ins dorfe. Auch auf der Piste läuft sie in die verkehrte Fahrtrichtung und trifft sich mit Vater Schumpf, Sohn H uber, Vater und Sohn Martin zu einem zauberhaften Erlebniswasserfall, der sie in das moderne manhatten.

Die Schlümpfe werden auch von ihm und seinem Katze Asrael verfolgt. Tollpatschig kommt in eine Kiste des Werbefachmanns Patrik, der ihn mit nach Haus nehmen wird. Seine anderen Schlümpfe verfolgen ihn und treffen ihn und seine trächtige Ehefrau Gnade. Der Schlümpfe wollen so bald wie möglich nach Haus zurückkehren, aber es fehlen ihnen der blaue Mond und ein Zauberspruch.

In der Zwischenzeit hat sie ihr blaues Extrakt aus einem von Schlumpfine's Haarsträngen extrahiert und ist den Schlumpfinen auf den Hacken. Solange bis er sich in einem Antiquitätengeschäft den Papaschlumpf holt, wo die Schlümpfe nach einem Buch mit Zaubersprüchen Ausschau halten. Er hält immer noch das Wort von den anderen, ihn nicht zu erretten, sondern die Magie zu nutzen und in dieser Blaumondnacht nachhause zu reisen.

Durch seine Ehefrau und die Schlümpfe erkennt er, dass ihm seine Angehörigen mehr bedeuten sollten als seine Arbeiten und entscheidet sich, Vater Schlümpfe zu erlösen. Trotz ihres Zuspruchs sind die Schlümpfe auch an der Befreiung beteiligt. Dad hat ihm viel mehr Wesen gegeben und er ist sehr einflussreich.

Die Schlümpfe schlagen ihn dennoch und Tollpatsch schafft es, das Wunderzepter im letzen Augenblick einzufangen. Und die Schlümpfe kommen nach Haus. Die Produktion erfolgte 2011 unter der Leitung von Regisseur Dr. Raj avantgardistisch. Der Film wurde am 28. Juni 2011 in der argentinischen Hauptstadt inszeniert.

Er wurde am Donnerstag, den 14. September 2011 in Deutschland veröffentlicht und von der Berliner Synchro AG in Deutschland synchronisiert. Der 3-D-Prozess ist verhältnismäßig unauffällig, aber effektiv genutzt, während die Wechselwirkung der Darsteller mit den bewegten Schlumpffiguren einen erstaunlichen Perfektionsgrad erlangt hat. "Der Film [ist] zwar handgefertigt und unterhaltsam und attraktiv konzipiert [....], aber ihm mangelt es noch an dem Einen.

Der Film kommt aber beileibe nicht annähernd an die Perlen von Disco oder Pixel-Animation ran. "In Schlümpfe 2 (2013) kreiert der üble Magiergargamel mit den beiden schlumpfähnlichen, aber ungezogenen Kreaturen der Schlümpfe, den so genannten Flegel, die die Magie der Schlumpfessenz erreichen. Wenn er merkt, dass nur ein richtiger Schlümpfe seinen Willen verwirklichen kann, ruft er Smurfette nach Parais.

Als die Flegel versuchten, die Schlümpfe an ihre Seiten zu locken, begaben sich Vater Schlümpfe, Tollpatsch, Muffi und Schönheit in die Menschenwelt, um die Schlümpfe zu erretten. ?  - Release-Zertifikat für die Schlümpfe. Selbstregulierung der Filmindustrie, Stand Juni 2011 (PDF; Prüfnummer: 128 440 K). ? Altersfreigabe für The Smurfs.

? von Adams Arndt: Die Schlümpfe - Rezension. Serial Junkies. de, 3. Aug. 2011, zugegriffen 3. Aug. 2011. ? Die Schlümpfe.

Auch interessant

Mehr zum Thema