Schwimmbad Spiele

Swimmingpool Spiele

zum Spielen auf den Hüpfburgen und Rutschen für das Wasser: Schwimmer. Im Hallenbad-Kinderhaus gibt es für jedes Alter den richtigen Bade- oder Spielspaß: Die ganz Kleinen verlieren schnell ihre Wasserscheu. Swimmingpool, Garten, Spiele und Angeln. Wir stellen unsere Wasserspielgeräte allen Kindern zu den angegebenen Zeiten kostenlos zur Verfügung. Schwimmbad mit Jacuzzi, Spielen und Wasserrutsche!

Schwimmbad Spiele | PLAYING - Spiel - Spiele von A-Z

Es sind jedoch oft die kleinen Spiele, der körperliche Kontakt und die Zuwendung der Erziehungsberechtigten, die die Kleinen beim Besuch des Schwimmbades so sehr schätz. Bei uns brauchen Sie schwimmbegeisterte und furchtlose Kleinkinder, am besten mehrere ausgewachsene Tiere, die ein Krokodil sind. Man rudert durch das Nichtschwimmerbad und versucht, die schwimmenden und springenden Kleinen auf beiden Seiten zu fangen.

Es liegt an den Kindern, ob die Tiere die eingefangenen Tiere ein wenig durch die Lüfte schleudern, denn das Krokodil bittet sie! Bei Niedrigwasser kann man sich damit auf ein kleines Badebrett setzten. Wer die Waage am weitesten in der Hand hat, bevor das Brett umfällt.

Sie schmeißen den Kreis etwas weiter weg in das Nicht-Schwimmerbecken, oder Sie schmeißen ihn in das sich vertiefende Nass. Wirf es zuerst so, dass es leicht fällt, dann kannst du den Weg ein wenig verlängern. Mit geschickten Bewegungen im Mund kann man zwei oder drei Trigramme unter der Wasseroberfläche aussprechen.

Tauche ein und versuche dich zugleich zu küsst! Dadurch wird den Schülern die Furcht vor dem Untertauchen genommen und sie können ihre Blicke unter der Wasseroberfläche aufmachen. Der Clou am Meer ist, dass es für die Kleinen (und die Großen!) sehr einfach wird. Trage dein großes Kind wieder wie ein Kind und zeige ihm, wie du es gewogen hast!

Auch große Racker lernen gerne etwas über ihre Kindheit, selbst große Racker werden beinahe ein wenig fromm. Für die Kleinen ist es super lustig, wenn sie so "stark" im Nass sind, dass sie ihre eigenen Väter mitnehmen. Es sollte gut stehend, aber trotzdem weit genug im Meer stehend sein - zum Beispiel bis zur Büste.

Du treibst als Vater wie der "Tote", aber in den Händen deiner Nachkommen. Eine kleine Kugel, die nur in die Hände liegt, ist in nahezu jedem Schwimmbad gestattet. Vor allem für wasserhungrige Kleinkinder ist der Fußball ein Mittel, um sie an das unbekannte Wasser zu gewöhnt.

Du gibst den Spielball behutsam ab. Wenn die Kugel hochkommt, kann sie leicht spritzen, das Baby kriegt ein paar Tröpfchen. Ermutigen Sie sie, sich im Aquarium zu bewegen, damit sie den abgebrochenen Spielball bekommen. Wer wirklich Angst vor Nässe hat, sollte nie gezwungen werden, ins Meer zu gehen! Dadurch werden sie endlich vom Baden abgehalten.

Achten Sie darauf, dass die ängstlichen Kleinen sich an das Meer gewöhnt haben, indem Sie das Kleinkind behutsam mit einem festen Halt durch das Meer schleppen und es leicht abwägen. Grössere, aber trotzdem ängstlichere Kleinkinder dürfen sich beim Baden an den Schulterblättern der Grossen festklammern. Aber man muss ein guter und geübter Badegast sein, sonst kann das Kleinkind einen mit dem Klemmgriff untertauchen.

Auch interessant

Mehr zum Thema