Scoubidou

Skoubidou

Unter Scoubidou versteht man geknotete Gegenstände (insbesondere Schlüsselanhänger) aus farbigen Kunststoffbändern (eigentlich dünnwandige PVC-Schläuche). Wie man ein Scoubidou-Armband oder sogar eine Schlange flechtet. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "scoubidou" - Deutsch-Französisches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Zahlreiche Beispiele für übersetzte Sätze mit "scoubidou" - deutsch-französisches Wörterbuch und deutsche Übersetzungssuchmaschine. Geflochtene Plastikkordeln für lustige Korbwaren und Scoubidou.

chip="mw-headline" id="Gesundheitsrisiken">Gesundheitsrisiken="mw-editsection-bracket">="mw-editsection-bracket">[Edit | | Edit Source Code ]span>>l'étendue.

Unter Scoubidou versteht man geknotete Objekte (insbesondere Schlüsselanhänger) aus farbigen Kunststoffbändern (eigentlich dünnwandigen PVC-Schläuchen). Wahrscheinlich zuerst aus Deutschland über das saarländische Scoubidou-Handwerk verbreitet. Schon in den 80er Jahren wurde Skoubidous aus Isolationen von elektrischen Drähten oder Wollgarnen verknotet. Scoubidou Knoten wurde 2004 kritisiert, weil die eingesetzten Plastikbänder Plastifizierungsmittel (Phthalate) beinhalten, die gesundheitsschädlich sind und das Risiko von Krebserkrankungen steigern, insbesondere bei Kindern.

Ing. Walz: Knüpfspaß mit Scoubidou. alle Knoten, tips und triks, Freitag, 2004, 1. Januar 2004, 1. Januar 2004, 1. Januar 2004, 1. Januar 2004, ISBN 3 7724-5218-3 Fab. Lustige Knüpfideen, Freitag 2004, 1. Januar 2004, 1. Januar 2004, ISBN 3-7724-3314-6 Jan-Peter K. P. Painsecq, 1. Januar 2004, Jean-Pierre Hürtrer, S. Deon: Scoubidou insgesamt. 222 Knüpfhits für die coolen Zicklein. Verlagshaus ÖZ, 2004, lSBN-Nr. 89858-722-3.

Unser Schlüsselbund aus unserer Kindheit jetzt in der Kunststoffversion! Das eigentliche Ausgangsmaterial ist der Name Scoubidou auf Französisch. in so vielen Farbtönen und als Gartenware und in anderen Dicken.

Unser Schlüsselbund aus unserer Kindheit jetzt in der Kunststoffversion! Das eigentliche Ausgangsmaterial ist der Name Scoubidou auf Französisch. in so vielen Farbtönen und als Gartenware und in anderen Dicken. Nimm die Fäden. Nimm zwei Kordeln, hier einmal schwarze und einmal weisse. verknotet. Zuerst schieben Sie das weisse Streifen darunter, bis es auf halbem Weg ist.

Jetzt haben Sie gleichsam 4 Saiten, mit denen diese Basisform verknotet ist. Nehmen Sie die weisse Kordel und legen Sie sie über die andere (die schwarze). Danach nehmen Sie diese schwarzen Fäden und legen sie wieder über die nächsten (die weißen). Und dann diese weisse über die nächstfolgende schwarzweisse Binde. Die Linien sind etwas flach.

Nur so kann man solche Fäden in der Hand halten. Schlüsselring aus Scoubidou-Schnürsenkeln.

Die Scoubidou - Technik und Anleitungen

Die Scoubidou ist eine besondere Kunst zwischen Weben und Weben. Alles, was Sie für die Entwicklung großer Scoubidou-Modelle benötigen, sind geflochtene oder Scoubidou-Bänder in verschiedenen Farbvarianten und, je nach Struktur, ein oder zwei weitere Accessoires. Hier werden die grundlegenden Techniken der Scoubidou erklärt und ein Beispiel für die Herstellung einer Scoubidou-Schlange gegeben!

Und was ist Scoubidou überhaupt? Da nicht jeder den Trend zum Basteln beherrscht, wollen wir ein Wort zur Entstehung sagen: Scoubidou bedeutet geknotete Objekte aus farbenfrohen, flexiblen Bändern. Scoubidou " geht offensichtlich auf einen Hit gleichen Namens von dem 2004 gestorbenen Chansonnier S. D. zurück - seine Anhänger hatten kleine Korbgeflechte aus Guitarre.

Scoubidou ist jedenfalls keine simple, aber extrem aufregende Sache, die wir Ihnen im Nachfolgenden erläutern möchten. In den letzteren Versionen kann sehr feiner Stahldraht durchgezogen werden, um die Scoubidou-Bänder verschiebbar zu machen und Tier- und andere Figuren zu malen. Auch für Einsteiger sind die Scoubidou Craft Sets von Fa. Scoubidou geeignet, die neben den Armbändern auch Accessoires wie kleine Schlüsselanhänger, Ösen und dergleichen einbauen.

Lass deine Scoubidou-Bänder ein paarmal durchlüften, bevor du mit ihnen operierst. Verfahren A: Nimm einen Stift und zwei Scoubidou-Bänder. Knüpfen Sie das erste Klebeband in der Mitte des Bleistifts. Schnappt euch dann das zweite Klebeband und zieht es unter den Ast des ersten Bands.

Wenn vier "Fäden" von ungefähr gleicher Länge vom Stift weg zeigen, können Sie das erste Klebeband anziehen. Verfahren B: Schnappt euch zwei Scoubidou-Bänder. Falten Sie die Mitte des ersten und formen Sie mit den Händen eine drei bis vier cm lange Bandschlaufe. Nehmt dann den zweiten Gurt und bindet ihn an der Unterseite der Schlinge an.

Das orangefarbene Streifen nach oben über das rechte blau markierte Streifen von oben nach unten auflegen. Das orangefarbene Streifen nach oben über das obere und untere Ende des linken blauen Streifens auflegen. Nimm das blau markierte Feld, das nun nach oben weist, und lege es horizontal nach oben - über das orangefarbene Feld und durch die Schleife des anderen orangefarbenen Feldes auf der rechten Seite.

Nehmt den blauen Streifen, der nun nach recht weist und legt ihn horizontal nach rechts - über den orangefarbenen Streifen und durch die Schleife des anderen. Am Ende des Klebebandes zieht man, um den ersten Ast zu beenden. Tip: NIEMALS quer bearbeiten, sonst wird Ihre Scoubidou-Struktur nicht gleichmässig scharf.

Verlegen und anschließen Sie die Leitungen immer in der angegebenen Weise. Bereite die Klebebänder so vor, wie du es mit dem Quadratknoten gemacht hast. Das orangefarbene Streifen nach oben über das rechte Streifen von oben nach unten auflegen. Den blauen Streifen nach oben zeigen und horizontal nach oben über das orangefarbene Streifen und durch die Schleife des anderen orangefarbenen Streifens auf der rechten Straßenseite einlegen.

Nehmt den blauen Streifen nach oben und legt ihn horizontal nach oben - über den orangefarbenen Streifen und durch die Schleife des orangefarbenen Streifens auf der rechten Seite. 5. Das Geflechtband Scoubidou besteht aus Kunststoff und kann leicht miteinander verschweißt werden. Dann drück ihn runter. Zu Beginn werden wir es jedoch bei den simplen Verfahren belassen und Ihnen nun eine Anweisung für die Herstellung eines Armbands und einer Scoubidou-Schlange geben, in der Sie dann auch die oben genannte 6-fache Winkelmethode erlernen werden.

1. Schritt: Zu Anfang die große Glasperle auf eines der beiden Scoubidou-Bänder auffädeln und mittig einführen. 2. Schritt: Fügen Sie nun das zweite Klebeband ein. Der Armreif ist mit einem Rundknoten umflochten, wie wir Ihnen bereits in den Grundzügen vorführten.

Das zweite Klebeband quer über die Wulst auflegen. Fangen Sie mit einem Rundknoten an. 3. Schritt: Nun weiter verknoten, bis Sie endlich eine Körperlänge von der Handgelenkmitte bis zur Knöchelspitze erreichen - das sind ca. 5 - 6 Zentimeter.

4. Schritt: Nun werden die kleinen Kügelchen eingewebt. Für jede neue Patrone werden vier Kugeln auf die Scoubidou-Bänder aufgetragen. Alle vier Scoubidou-Fäden werden durch diese hindurchgezogen und das Flechten geht weiter. 5. Schritt: Nun wird das dritte Exemplar des Scoubidou-Armbandes ohne Glasperlen umsponnen. 6. Schritt: Jetzt braucht das Band eine Schließe.

Nimm zwei Seiten und bilde daraus eine kleine Schleife. Die Schlinge sollte am Ende etwas kleiner sein als die große Sicke. Dieser Wulst wird zum späteren Schließen durch die Schleife geleitet. Durch ein drittes Ende ist diese Schlinge nun eingewickelt - dafür sollte das lÃ?ngste Gurtband verwendet werden.

Um das Armband zu schließen, schieben Sie die große Glasperle am anderen Ende des Armbands durch die Öse. Scoubidou ist ein elastisches Band, also sollte es nicht schwer sein. Die Schleife sollte jedoch nicht zu groß werden. 1. Schritt: Nimm vier deiner fünf 80 bis 90 Zentimeter großen geflochtenen Streifen und binde sie an einem Ende mit dem 10 Zentimeter großen Stück Klebeband zusammen.

2. Schritt: Beginn des Webens in der Rundtechnik wie im Basiskurs erlernt. Entfernen Sie nach etwa drei bis vier Ästen die vier geflochtenen Bänder vom Band. Dann binden Sie noch einen oder zwei weitere Bindeknoten. 3. Schritt: Die Vorsprünge am Ende abtrennen. 4. Schritt: Nimm den Faden und flechte ihn in der Bildmitte.

Man schiebt ein wenig in die vorherigen Äste und webt dann wie gewohnt um den Zopf. Step 5: Nun das fünfte Geflechtband hinzufügen - der Schlangenkopf sollte etwas weiter als der Korpus sein. Das fünfte Farbband mit einem simplen Ast geflochten und zum kantigen 6-fach Scoubidou übergehen.

6. Schritt: Nach ca. 1,5 Zentimeter, die Sie in 6-Lagen-Technik verknotet haben, den Faden abschneiden. Step 7: Nehmen Sie das 2 Zentimeter lange Stück Klebeband und ziehen Sie es über den restlichen Faden von Step 6 Das Stück Klebeband dient als Schlangenzunge. 8. Schritt: Binden Sie die Lasche in die gesamte Struktur ein, indem Sie zwei weitere Äste mit Ihren geflochtenen Bändern in 6-Lagen-Technik verknoten.

9. Schritt: Das überschüssige Band abschneiden und die restlichen Seiten mit etwas Superkleber anbringen. Step 10: Die Schlangenzunge vorn leicht gespalten - das macht Ihr Werk noch echter. Step 11: Stecken Sie die Augen an die Seiten des Kopfes. 12. Schritt: Beugen Sie Ihre Snake.

Für die Ungeduldigen ist Scoubidou keine Kunst.

Auch interessant

Mehr zum Thema