Sendung mit der Maus Pc

Programm mit der Maus Pc

Der Archäologe - Axels Beruf ist das Graben in der Erde. Diese Episode ist noch in der Mediathek. Ich habe eine neue PC-Maus bestellt. Als der Briefträger heute kommt, sage ich: "Oh, die Show mit der Maus. Die" Sendung mit der Maus" im Eisenbahndepot.

Matching-Pfosten

Ich habe "Die Sendung mit der Maus" schon immer geliebt und bin auf das folgende Bild gestossen, das zu Beginn dieses Millenniums hätte gemacht werden sollen. Das neue Intelligente Heimzentrum für die Professoren der.... Zukunftsweisend - die digitale.... Ware trifft Gaming: Die Digitalhelden, die....

Broadcast mit der Maus erläutert Computer-Tastatur

Das Programm mit der Maus erklärte das " Geheimniss der Computertastatur " heute. Der folgende Artikel behandelt die gesamte Funktionalität eines PC, nicht nur die des Keyboards. Gut und verständlich erläutert. Die Hauptplatine hatte ein fga370, also könnte es ungefähr 2000 gewesen sein.

Und was ist ein Rechner?

Die Funktionsweise eines Computers Und was ist ein Rechner? Ehe wir uns fragen, wie ein Rechner arbeitet, stellen wir zunächst die Fragestellung, was ein Rechner ist: Per definitionem sind Rechner Rechnereinheiten, die auf einer mechanischen, elektrischen oder elektronischen Grundlage abrechnen. Dies bedeutet, dass ein PC auf jeden Fall ein Rechner ist, aber nicht jeder Rechner ist auch ein PC.

Smart-Phones, Tabletts und Geldautomaten sind ebenfalls Rechner, weil sie vorprogrammiert sind und elektronische Verarbeitung von Zeitdaten. Die Funktionsweise eines Computers Der Rechner arbeitet immer gleich. Alle weiteren Bestandteile wie z. B. Rechner (CPU), Hauptspeicher (RAM), Harddisk (SSD) und Graphikkarte sind eingesteckt oder daran angesteckt. Sämtliche Bausteine korrespondieren über kleine Leitungen auf dem Motherboard und geben dort, wo sie gebraucht werden, Information und Information weiter.

Im folgenden Film sehen Sie die Einzelheiten und Hinweise zum BIOS: Wenn Sie den Netzschalter des Rechners drücken, beginnt das System zuerst - noch bevor die eigentliche Komponente des Rechners (CPU, Graphikkarte, Arbeitsspeicher, Festplatte) anläuft. Nachdem das Bios die Funktionsfähigkeit aller Geräte überprüft hat, werden die Hardwarekomponenten hochgefahren und das Betriebsystem nachgeladen.

Start des Betriebssystems - Wie kommt man ins System? Ob Sie nun mit Programmen arbeiten, Websites öffnen oder spielen, der Rechner oder die Zentraleinheit rechnet alles, was Sie auf dem PC tun - oft ist eine zusätzliche Graphikkarte hilfreich (siehe unten). Um sie auf dem Display anzeigen zu können, muss sie zunächst einmal errechnet werden.

Zusätzlich gibt es notwendige Hintergrundkalkulationen (Prozesse und Dienste), die z.B. das Betriebsystem am Leben erhalten. Interne CPUs arbeiten mit Rechner, Controller und Registrierung, wie Sie im nachfolgenden Film sehen können: Eine Graphikkarte rechnet vor allem komplexe Graphiken, die Sie auf dem Monitor sehen, wie z.B. 3D-Spiele oder leistungsstarke Graphikprogramme. Heute ist eine Graphikkarte an Bord - also auf dem Mainboard.

Wenn Sie jedoch komplexere Computerspiele oder andere Anwendungen verwenden, benötigen Sie eine separate Graphikkarte, die in einen speziellen Steckplatz auf dem Motherboard einsteckt. Der Grafikkartentyp setzt sich aus einem Graphikprozessor (GPU) und einem Grafikspeicher zusammen, wodurch sich der Graphikprozessor komplett von der Zentraleinheit unterscheidet. Sehen Sie sich dieses Film an: Gleiches gilt für RAM: Der PC kann sehr rasch aus dem Speicher auslesen, aber auch sehr viel rascher wieder einlesen.

Muss die Zentraleinheit also gewisse Sachen ausrechnen, verwendet der PC den Speicher. Bei zu komplexen Rechnungen muss der PC längere Zeit lang Dateien auf der Platte speichern. Dies kann durch Erweiterung des Hauptspeichers behoben werden. Benachteiligung des Arbeitsspeichers: Wenn der Strombedarf weg ist, sind auch die Dateien weg.

Im folgenden Film wird Ihnen erläutert, was der Hauptspeicher ist: Ihre Akten, Fotos und Filme sowie das Betriebsystem werden auf einer Harddisk oder Diskette abgelegt. Dies bedeutet, dass diese Informationen auch beim Ausschalten des PCs beim erneuten Anschalten - im Unterschied zum Hauptspeicher - erhalten bleiben. Bei einer Harddisk werden die Informationen durch Magnetisierung und einen Schreibekopf auf die rotierenden Datenträger übertragen.

Über einen Auslesekopf werden die gewünschten Informationen gelesen. Im folgenden Film sehen Sie die chemische Komponente der Schreibebene einer Festplatte: Nachdem Sie die Grundzüge der wesentlichen Hardwarekomponenten kennen, können Sie die Fragen nachgehen. Sie starten den PC, das BiOS überprüft alle Bestandteile und lädt das Betriebsystem von der Platte.

Sie geben etwas in Ihr Brennprogramm ein und die Peripheriegeräte wie z. B. Maus und Keyboard (mit dem Hauptplatine verbunden) geben dem Hauptplatine ein. Die Hauptplatine übermittelt die Eingabedaten an den Rechner, der mit der Graphikkarte die notwendigen Maße errechnet und das Resultat an Ihren Monitor weiterleitet.

Sie können nun Ihre schriftlichen Worte im Programm sehen - bisher geschieht dies alles im Speicher. Nur wenn Sie Ihr Original auf Ihrer Harddisk speichern, können Sie Ihren PC ausschalten und das Original später wiederherstellen.

Mehr zum Thema