Sesamstraße im Fernsehen

Die Sesamstraße im Fernsehen

Die ersten Sendetermine der TV-Serie Sesamstraße. hatten untersucht, was Kinder damals am meisten am Fernsehen fasziniert. Das war der Plan, als die deutsche Ausgabe in den dritten Sendern NDR, WDR und HR startete (es gab keine Sesamstraße im DDR-Fernsehen). Doch eigentlich begann das Kinderfernsehen erst mit der "Sesamstraße". Bald wird die Puppe in der "Sesamstraße" uraufgeführt, aber zunächst nur in den USA.

40-jährige Geschichte der sesamstraße. Gastaufenthalt im Musée du filme et du fernsehen

Der Titelsong der deutschsprachigen Ausgabe der Sendung wurde erstmals am 9. Jänner 1973 gesendet. Eine Gruppe von Psychologinnen, Pädagoginnen, Werbefachleuten, Ärztinnen und Medizinern sowie Fernsehredakteurinnen und -redakteuren untersuchte, was das Fernsehen bei Kindern am meisten ausmacht. Basierend auf diesen Erkenntnissen wurde SESAME STREET erstellt. Auch in Deutschland wurde die Vorstellung der neuen Baureihe heftig erörtert.

Auf den Amerikanismus wurde gänzlich verzichtet, und immer mehr deutschsprachige Beiträge - zum Beispiel zum Alphabet - wurden in die Episoden miteinbezogen. Im Jahr 1978 beginnt eine neue Zeitrechnung: Eine neue Strasse mit Wohngebäuden und einem Marktplatz wird als Hintergrund für die Vorgeschichte geschaffen. Seitdem haben sich das Leitbild und die Zahlen der Firma immer wieder geändert.

Im Jahr 2012 produziert die Hamburger Firma nach vierjähriger Unterbrechung eine neue Saison der Reihe, die sich nun auf den lebendigen Elmos konzentriert.

Darüber hinaus wird im dritten Stock eine kleine Kostümauswahl der prominenten deutschen Darsteller bei ihren Gastspielen auf der SESAMSTRASSE gezeigt.

Auf der Programm-Galerie (4. Stock) können die Besucher aus 22 ausgewählten Spielfilmen die einzelnen Episoden der Reihe aus den letzten 40 Jahren und Dokumentarfilme über die Geschichte der Berliner Mauer sehen.

Warum, warum, warum, warum: 45 Jahre Sesamstraße im Fernsehen - Panorama

Seit 45 Jahren sind hier Püppchen die Stars: Am 9. Jänner 1973 begann der Triumphzug der "Sesamstraße" im Fernsehen. Eine Rezension einer großen TV-Geschichte für die Jüngsten. Die 1969 in den USA uraufgeführte Kinderform begann am 08. Jänner 1973 ihren Aufstieg ins deutsche Fernsehen.

Auf einer Dinner-Party 1966 wurde die Grundidee für den TV-Klassiker für Vorschüler geboren, als der US-TV-Produzent Cooney und der Fernsehpsychologe Lloyd Morrisett darüber berichteten, ob man im Fernsehen etwas für die Kleinen lernen könne. Marionettenspieler Jim Henson wollte nicht wirklich dabei sein. "Er hasst die Vorstellung, ein Kleinkindstar zu sein, aber dann hat er an seine eigenen vier Wände gedacht und akzeptiert", sagt Joan Ganz Cooney, Gründer der "Sesamstraße".

Schon damals war Henson mit seinen Figuren sehr beliebt, aber er hat sie vor allem beworben. Im Jahr 1978 erschien die erste "echte" Sesamstraße.

Auch interessant

Mehr zum Thema