Simulationsspiele Online Spielen

Spielen Sie Simulationsspiele online

Sie finden hier alle Neuigkeiten und aktuelle Informationen rund um Computerspiele, Online-Spiele, etc. Auch der ständig wachsende Mobile- und Online-Spiele-Bereich wird dem Training gerecht. Online-Spiele: Auf diese Weise werden unsere Gäste in die Netzfalle gezogen - Wissen

Online-Spieleanbieter bieten Ihnen Accessoires, Preisnachlässe und Voucher. Eine Rettung der Menschen nach einem schweren Beben ist mit 11,99 EUR verbunden. Der Kunde ist glücklich über den grenzenlosen Spielspaß. Nach einem ersten kostenlosen Testmonat beträgt der Preis für diese Teilnahme 5,99 EUR pro angefangenen Tag. Die Kündigungsfrist beträgt einen ganzen Tag.

Solche Offerten gibt es bei Big Fish Games, so der weltgrößte Hersteller von Casual Games, den so genannten Casual Games. Das Angebot war im Frühwarnnetz der Marktbeobachter der Verbraucherzentren auffallend. Der Glücksspieler beklagte sich über die unklaren Zahlungsmodalitäten und Vertragskonditionen. Eben weil die US-Firma millionenfach auf die Offerten zugreift, mussten die Konsumentenschützer davon ausgegangen werden, dass die Zahl der nicht gemeldeten Fälle signifikant zunimmt.

Die Fachleute wissen aus eigener Praxis, dass sich viele Kundinnen und Kunden nicht beschweren, obwohl sie sich irren. Die Marktbeobachter der Verbraucherberatungsstelle Rheinland-Pfalz warnten das in Seattle ansässige Unter-nehmen. Digitale Games sind ein milliardenschweres Geschäft. Wie das Marktforschungsinstitut GfK herausfand, spielen 17,3 Mio. Menschen in Deutschland auf ihren Handys, fast die Haelfte davon jeden Tag.

Nach Angaben des Bundesverbandes für Software zur interaktiven Unterhaltung wurden 2016 rund 2,13 Mrd. EUR mit dem Angebot für PCs, Pulte, Smartphones und Tablets erwirtschaftet. Etwa 173 Mio. EUR wurden von den Anbietern erwirtschaftet - ein Zuwachs von 19 %. Eine Menge Kohle wird auch mit Kosten für Online-Netzwerke wie z. B. für die Nutzung von Xbox Life oder für so genannte virtuelle Güter und zusätzliche Inhalte verdient.

D. h.: Die entsprechenden Partien sind kostenlos. Wenn du andere Mitspieler übertreffen willst, musst du besondere Items oder Features einkaufen. Die US-Spieleanbieterin Big Fish hat auf die Kritiken der Marktwachen geantwortet. Spielkäufer erhalten Informationen zu Preis und Bedingungen, wenn sie die angebotenen Produkte downloaden möchten, z.B. mit einem Stern gekennzeichnet oder farbig unterlegt.

"â??Im Internet-Bereich kommt es sehr hÃ?ufig vor, dass Kundinnen und Kunden zu ermaÃ?igten Preisen angelockt werden, die mit einer Vereinen-Mitgliedschaft in Zusammenhang stehen, sagt Ute Klement aus dem Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. "Der Anwalt des Market Guard Teams begleitete den Prozess des Online-Gaming-Anbieters. Dabei geht es nicht nur um Games, sondern auch um viele andere Internetangebote.

Der geschäftsführende Gesellschafter von Aboalarm, Bernd Storm van's Grävesande, verlangt, dass Probeabonnements, die eine andere Preisgestaltung haben oder frei sind, automatisiert beendet werden müssen. Häufig wissen die Verbraucher nicht, dass sie sich anmelden. Der Vollstreckungsbeamte der Marktwache, Herr Leutnant Klein, empfiehlt den Konsumenten, sich die Angebote genauer anzusehen. "Es gibt oft keine Anzeichen dafür, dass die Testmitgliedschaft nach einer gewissen Zeitspanne zu einem regulären Abonnement wird", sagt er.

Offensichtlich verlassen sich viele Provider auf die Fahrlässigkeit ihrer Kundschaft. Für ihn ist es die Aufgabe der Firmen, für mehr Offenheit zu sorgen. Deshalb ist es für uns selbstverständlich. "Wer besonders günstig ist, sollte mal genauer hinsehen", sagt er. Die von Aboalarm stammende Sturm van's Basedow" fordert Sie auf, besonders auf Spiel- und Dating-Websites zu achten.

Auch interessant

Mehr zum Thema