Sinnvolle Beschäftigung für Hütehunde

Eine sinnvolle Beschäftigung für Hütehunde

eine sinnvolle Beschäftigung kann leicht in "die richtigen Wege" gelenkt werden. Zur körperlichen Betätigung habe ich einmal ein paar Ideen gesammelt. Leider ist dies bei Hütehunden zunehmend der Fall. Massnahmen für den sinnvollen, nutzbringenden Einsatz dieser Hunde. Für mich sollte Treibball nie so sein.

Ein sinnvoller Beruf ist für jeden Hund sehr wichtig.

Besetzung des Altdeutschen Schäferhundes? - Hütte & Rinderhunde

Das Mäuslein kann schon sehr viel auftauchen und heute hatte ich zum ersten Mal Probleme, es wieder zur Vernunft zu führen...... Dies ist nicht mein erster Rüde, sondern mein erster Herdenhund und auch mein erster Hündchen...... Ich habe mich schon für die Agilität entschlossen - aber ich bin mir nicht mehr so ganz sicher.

Es gibt keine Zauberformel, aber wie kann ich den Vierbeiner nicht von Anfang an "anmachen"?

Richtiges Niveau an Bewegung und Beschäftigung

Selbstverständlich benötigen die Tiere jeden Tag, zu jeder Zeit des Jahres und bei jedem Klima Sport. Aber wie viel ein einzelner vierbeiniger Freund braucht, wenn er zu wenig und wenn er zu viel hat, ist für viele Besitzer ein Geheimnis. Es gibt immer so genannten Faustformeln für Junghunde, die eine Überlastung verhindern sollen, aber es gibt keine allgemein gültige Lösung.

Ebenso muss mit dem Fehler aufgeklärt werden, dass kleine Tiere aufgrund ihrer kleinen Größe weniger Bewegung als große haben. So wie bei nahezu allem trifft das auch auf Bewegung und Beruf zu: Jeder einzelne Rüde ist ein Unikat. Jeder gesunde erwachsene Vierbeiner benötigt täglich 2 ganze Arbeitsstunden. Wenn man diese 2 Std. in den Tag einteilt, ist es zum Beispiel eine halbstündige am Morgen, eine Std. am Mittag und eine halbstündige am Abend.

Für die Nachfahren des Wolfs im Walde nicht viel, oder? Selbstverständlich überleben die Tiere auch solche Zeiten, in denen sie weniger Sport treiben, wenn z.B. ihre Herrin oder ihr Meister für einige Tage an einer Krankheit leidet. In dieser Zeit sollten sie jedoch mit bedeutsamen Spielchen und Tätigkeiten im Hause eingenommen werden.

Bis in die späte Abendstunde sind permanent arbeitslose Tiere tätig, die stets Spielsachen tragen und ihre Unzufriedenheit bald "kreativ" zum Ausdruck bringen werden, weil sie nach etwas für sich selbst Ausschau halten. Normalerweise werden die Spielsachen zuerst in Atome aufgeteilt, der Innenraum hat gewisse "Renovierungsambitionen", oder in gestreifte Sitzgarnituren mit Polstern sind sehr sicher.

Sie werden gleichgültig und verzichten, weil ihre ständigen Forderungen nach Spiel und Beschäftigung von den Menschen ignoriert, abgelehnt oder gar geahndet werden. Den Hunden sind keine eigenen Einschränkungen gesetzt, d.h. solange ihr Herr ein Fahrrad führt, rennt der Köter, wenn es sein muss, bis er umkippt.

Dies trifft besonders auf sehr sportliche Tiere zu, die andere Dinge tun müssen, um ihre eigentlichen Tätigkeiten auszugleichen: Herdenhunde (z.B. Collie, Australia Sheppard, Shepherd) und Jagdgebrauchshunde (German Wirehair, Münsterländer, Weimaraner), daneben aber auch Laborhunde und Golden Retriever als Original-Retriever, wenn sie aus einer funktionierenden Linie sind. So was tickt anders.

Zweieinhalbstündig radeln sie, machen eine halbstündige Frisbee, machen eine halbstündige aktive Nasalarbeit und sehen am Ende tief enttaeuscht aus: "How to finish? "Mit dieser Veranlagung hört der Hund nie auf, mehr Arbeit zu verlangen, schiebt sich hoch, wird unzufrieden und "knallt" dann wieder durch. Trotz aller Arbeit und Arbeitsbelastung ist der größte Teil des Tages für den Hund das Einschlafen und Einnicken.

Wenn also der Rüde zu Haus gelassen ist und sich nach "getaner Arbeit" glücklich in seinen Korb reißt, stimmt er natürlich mit der Dosierung von Aktivität und Aktivität überein. Nebenbei bemerkt: Hunden ist es wichtig, vom Scheitel aus beschäftigt zu sein. Aussagekräftige und beschäftigte Einsatzmöglichkeiten für alle Altersgruppen sind z.B. Nasenarbeiten, Retrieval, Dribbling und Slow-Agility.

Die gesunden erwachsenen Tiere können auch Sport treiben wie z. B. Beweglichkeit, Flugball, Frisbee, Hunderennen, etc. Aber auch für alle weniger Sportlichen gilt: Vielfalt in den Alltag des Hundes einbringen, an unterschiedlichen Plätzen wandern und.... dabei sein ist alles!

Mehr zum Thema