Sketch Schule Lustig

Skizze Schule Funny

Eine Kinderskizze zum Spielen finden Sie hier: Der RUDI Des ist nicht lustig. Zum Schluss macht der "Skiunterricht" Spaß. Themen: Religion, Deutsch, Eigentum, Englisch; Schulart: Grundschule. An der Schule gab es einen Wettbewerb, bei dem wir Dinge zeigen konnten.

Besonders gut finde ich

Theaterkabarettvorstellungen sind variabel besetzt und daher besonders geeignet, wenn Sie modernes Schauspiel mit einem kleinen oder sehr großen Orchester machen wollen. Sie brauchen gutes Licht und gutes akustisches Equipment, aber sonst ist kaum Bühnentechnik, ein schnelles Kostüm oder Requisitenetui ausreichend. Man kann diese Form des Theaters zum Beispiel im Eingangsbereich von Arbeitsvermittlungen auf dem Arbeitsmarkt zeigen, mit einem Autohändler für eine Autoausstellung zusammenarbeiten und so weiter.

Das ist sehr ansprechend (und sehr erfolgreich), um viel mehr Kontakte zu den Mitspielern und dem Zuschauer zu haben. Übersicht aller Theateraufführungen über die Titelsuche, wo Sie auch weitere Suchkriterien wie z. B. Lebensalter, Besetzungszeit und Spielzeit eingeben können. Es sind ernste Situationen, Menschen brauchen Ablenkung: mehr als nur Erwartungshaltung.

Ist das zu schlau für die erste Stunde?

Ein Grundschullehrer geht zu ihrem Schulleiter und klagt: "Es ist kaum erträglich mit dem kleinen Unbekannten aus der ersten Klassen! Die Rektorin: "Beruhigen Sie sich. Gesagt, gemacht, und am Tag nächsten steht der kleine Üwe zusammen mit seinem Lehrer vor dem Pfarrer. Ich stelle Ihnen ein paar weitere Informationen zur Verfügung.

Wie viel ist sechs mal sechs? Eduard Uwe: "36." Rektor: "Was ist die deutsche Hauptstadt?" Die Rektorin fragt nach dem anderen und Uwe kann alles richtig ausfüllen. Pfarrer des Lehrers: "Ich denke, Uwe ist wirklich weit genug von für die dritte Klasse". Meister: "Darf ich ihm ein paar Dinge fragen?"

Pfarrer: "Bitte sehr." Meister: "Uwe, was habe ich zwei, aber eine einzige Katze vier?" Meister: "Was hast du in deiner Unterhose, aber ich nicht?" Etwas überrascht ist der Pfarrer über diese Anfrage, aber dann beantwortet Uwe schon: "Taschen". Meister: "Was macht ein Mann im Stand, eine sitzende Dame und ein vierbeiniger Hund?"

Der Pfarrer hat den Mund offen, aber Uwe sagt: "Gebt euch die Hand." Meister: "Was ist schwer und pink, wenn es reinkommt, aber sanft und zäh, wenn es rauskommt?" Die Rektorin hat einen Hustenanfall und Uwe erwidert ruhig: "Kaugummi." Meister: "Wo haben denn nun die Damen die krausesten Frisuren?" Die Rektorin versinkt in seinem Sessel, aber Uwe sagt spontan: "In Afrika!"

Meister: "Wo wollen denn nun die Weiber nach einem Mann greifen?" Uwe sagt: "Zu deiner Brieftasche." Meister: "Nun, Uwe, noch eine Frage: Sag mir ein einziges Mal, das mit N endet und etwas mit Wärme und Erregung zu tun hat." Der Pfarrer hat die Tränen in den Händen.

Pfarrer: "In Ordnung, in Ordnung. I hätte die sieben zuletzt gestellten Anfragen nicht richtig beantwortet...."

Mehr zum Thema