Ski Aufwärmübungen Spiele

Schi-Warm-up Spiele

ACHTUNG: Bei allem Spiel und Spaß nicht vergessen: "Das Handbuch für den Kinderskilauf" von Daniel Holnsteiner und Peter Wiesner verbindet aktuelle Erkenntnisse der Kinesiologie und Sportpädagogik mit zahlreichen praktischen Übungen für die Kinder. Spielfilme: zahlreiche spielerische Aufwärmübungen "aktueller TV-Spot und ein Crash-Test mit Ski-Dummies. Beim Start auf einer verschneiten Piste: Ein paar Aufwärm- oder Dehnübungen gehören zu Beginn des Skitages und sind auch nach längeren Pausen wichtig. Haben Sie auch ein paar Skitage geplant und ein wenig fit mit Skigymnastik trainiert?

Game Collection | Schnee Spiele | Snowboardspiele

Anders als viele der hier erwähnten Spielzeuge, die entweder unmittelbar aus dem Haus oder aus dem Werkzeugkoffer kommen und von Kinder und Jugendliche nicht gerade als kühl empfunden werden, ist das Snowboarden bei den Älteren besonders populär. Snowboarden kann man viel mehr als nur im Tiefschnee mitfahren.

Es sind auch viele andere Spiele mit dem Board möglich - zum Teil ohne dass jemand überhaupt auf dem Board steht oder fährt. So wie wäre es zum Beispiel ist, einen auf dem Board liegenden Spieler eine bestimmte Strecke zu transportieren, und das in möglichst kürzester Zeit? Der Skilehrer muss jedoch der Gruppensicherheit beim Snowboarden oder Spiel besondere Aufmerksamkeit schenken.

Folgende Spiele wurden am Rand einer Snowboard-Freizeit für Jungs erfunden und zum größten Teil mitgespielt. Einige der Spiele erfordern gewisse Anforderungen unter Gelände- oder Schneeverhältnissen (Karton/Pulverschnee). Man versuchte, den Partien einen bestimmten Name zu verleihen. Daher sollten die Spiele jedes Mal kurz mit 1-2 Sätzen eingeführt durchgespielt werden.

Das Spiel war in vollem Umfang in Snowboard-Montur (inkl. Hard-/Softboots) durchgeführt. Bei der Einschiffung ist ein Chauffeur gestürzt und muss so rasch wie möglich zum behandelnden Arzt transportiert werden. Der andere zwei Spieler schieben/ziehen ihn so rasch wie möglich über die angegebene Distanz. Also, geh zu den Brettern und fang an zu graben. Weil es in dieser Jahreszeit nicht genug geschneit hat, muss künstlicher Beschneiung zugeführt werden.

Auf ihren Brettern befördern zwei Personen Neuschnee von oben nach unten (horizontal und beidseitig halten). Scoring: Entweder eine gewisse Menge des Schnees in kürzester Zeit oder so viel wie möglich in einer Zeit. Je ein Schutzhandschuh am Vorder- und Hinterende des Board. Diese muss so rasch wie möglich über eine gewisse Distanz mitgenommen werden.

Das Vieh (3-5 Spieler) wird mit einem Strick (um Körper und Arme) so dicht wie möglich aneinander gebunden. Hinter dem Knüpfpunkt sollten sich zwei Höhenmeter des Seils übrig befinden, wo die alp-hÃ? Nun muss er das Vieh über einen gewissen Abstand (Wendemarke mit senkrechten Brettern) zum Ende des Kampfes hin ziehen. Wir empfehlen, die vertikale Bergkante mit einem Board auszustatten (abzustützen).

So weit wie möglich fliegt der Sprinter müssen. Unter dem Hügel hält ein Angestellter ein Flatterband, über, das übersprungen werden muss. Von den Spielern dürfen wird die Höhe angegeben (ca. ein Meter). Verlängerung: Die Betrachter und/oder Spielerkollegen dürfen setzen darauf, ob der Player es erstellt oder ob er reißt. Materialien: Board, Baggerschaufel, Flatterband, Taschenlineal, 10-20 Ballons, evtl. Taschenlampen.

Hinter ihm reißt der Akteur sein Brett an einem Schnur. Auf den Bahnhöfen muss er auf Bretter oder andere Zielscheiben in vertikaler Position wirft. Variant: Der Player fährt die Route auf dem Brett zu den Bahnhöfen und befördert die Schneebälle in einem Daypack. Den Spielern werden die Augen verborgen. Mit einem Schrei auf über zeigen ihm die anderen Teilnehmer einen (harmlosen) Obstaclekurs (z.B. slalom um vertikale Bretter).

Ein Baseballspieler wird von den anderen Spielern hintereinander geworfen. Irgendwann gibt es leer Getränkeflaschen oder vertikale Tafeln. Ein Schneeballschlachten (kann aber auch leicht gesehen werden, wenn der Schneefall zu klebrig ist und das Schneebälle zu sehr wird. An 2 gut gewachsten Holzplatten mit mehreren Schlingen befinden sich 3-4 Menschen.

Jetzt geht es entweder abwärts (je nach Boardform ), oder über ein Hindernisparkour, oder aufwärts. So wie die bekannten Sackleinen, nur dass die Kämpfer auf Schlittschuhen steht und versucht, sich zu verprügeln. Alternativ kann die Kämpfer auch auf einem standfesten Schnee haufen. Variation: Beide nehmen ein Tau in die Händen, oder greifen nach der Händen und probieren das andere aus dem Lot zu bekommen.

Spielebeschreibung: ab 4 Spielern mit Mütze, für alle Altersgruppen Es gibt (pro 10 Kinder) 1 Fänger. Wenn man nicht erwischt werden will, muss man den Schädel in den Wald stecken wie ein Strauß. Vor allem im tiefen Schneefall benötigt dieses Game viel Power, so dass am Ende jeder verschwitzt und nass ist.

ZunÃ?chst wird das Irrgarten in den Wald getreten: alle müssen in der Gleichschritt hinter dem âMaster Labyrinthâ. Wenn Sie mehr Anregungen haben, oder Anregungen für voller Gruppenunterricht, dann können Sie ein Spielbuch bekommen. Weitere Informationen finden Sie hier[klick].

Mehr zum Thema