Sonntagsfrage Nrw

Sontagsfrage Nrw

Laut einer aktuellen Umfrage würden nur sechs Prozent der NRW-Wähler grün wählen. Knapp vier Monate vor der Landtagswahl sind SPD und CDU in Nordrhein-Westfalen laut einer Umfrage gleichberechtigt in der Wählerschaft. Im Juni hatte das Insa-Institut in Sachsen nicht nur die Sonntagsfrage gestellt. Fuer die regierende SPD in Nordrhein-Westfalen koennte es eng werden. Das Ergebnis der Sonntagsfrage im Laufe der Zeit.

Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen: Aktuelle Wahlergebnisse

Civey führte im Namen von Spiegel Online die letzte Wahl ( "Sonntagsfrage") zu den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen durch und veröffentlichte sie am 15. Juni 2018, namentlich unter www.spiegel.de Das Landtagskabinett Nordrhein-Westfalen hat 181 Mandate und wurde letztmals am 14. Mai 2017 wiedergewählt. Die aktuellen Wahlkampfbeiträge in Nordrhein-Westfalen (NRW) sind auch unter dem Stichwort Haschtag #ltwnrw zu sehen.

Wahlen sind keine Wahlprognosen für das Ergebnis, sondern spiegeln nur die gegenwärtige Stimmungslage wider. Die Durchschnittsabweichung aller Institutionen betrug bei der jüngsten Landeswahl in Nordrhein-Westfalen (NRW) am 14. Mai 2017 1,14 %-Punkte, mit einer maximalen und einer minimalen Differenz von 0 %-Punkten zum Wahlausgang einer der Parteien. Nach dem Iterationsverfahren nach St.-Laguë/Schepers berechnen wir die Zahl der Sitze pro Fraktion (Mandate) im NRW.

Bei der Sitzvergabe werden alle Beteiligten mit mehr als fünf Prozentpunkten (Fünf-Prozent-Hürde) miteinbezogen. Übergangs- oder Entschädigungsmandate werden nicht in Betracht gezogen, da nur die Absicht, für die zweite Abstimmung zu stimmen, für die Sonntagsfrage festgelegt wird. Unter Berücksichtigung eventueller Koalitionsverhältnisse werden alle in Frage kommenden Zusammenschlüsse von mehr als 91 Abgeordneten im nordrhein-westfälischen Parlament mit einer Abgeordnetenzahl von 181 vertreten.

Außerdem führen wir ausgesuchte Parteienkoalitionen mit insgesamt mehr als 73, aber weniger als 91 Mandaten auf. Es werden nur solche Bündnisse ausgewählt, die in der Geschichte existierten, derzeit existieren oder an denen ein erhöhtes Interesse herrscht. Mit einem blauen Regelwerk könnte die Regierung weiterhin in der gleichen Besetzung der Vertragsparteien mitregieren.

Mit rotem Rand hätte die derzeitige Koalition keine Mehrheiten mehr. Es wird ein grünes Bild eingeblendet, wenn die derzeitige Koalition ohne einen dritten Gesellschafter möglich wäre. Die Umfrage gibt Aufschluss über den Wahlverlauf aller Institutionen zur Landeswahl in Nordrhein-Westfalen (NRW). Durch die im Gegensatz zu den Bundestagswahlen wenig publizierten Wahlen zu den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen (NRW) wurde der Befragungsprozess so weit verbessert, dass sowohl Einzelwahlen als auch Wahlverläufe mit dem gewogenen Mittelwert der Wahlergebnisse dargestellt werden.

So lange ein Wahlverlauf vorhanden ist, werden keine früheren Umfragen dargestellt. Ein gestrichelter Strich wird eingeblendet, wenn die Landeswahl in Nordrhein-Westfalen (NRW) zwischen zwei Messwerten stattgefunden hat.

Mehr zum Thema