Spiel mir Musik

Musik abspielen

" Spiel Mir Deine Music", die erste Single von "Ex Saint". Filme & Musik - DVD - Action & Abenteuer. Das Lied von Death (Final) Orchestra Ennio Morricone spielen - E-Mail drucken. Szene: Spielen Sie mir das Lied vom Tod vor. Bestattungsmusik gehört dazu - für eine Abschiedsparty und eine Beerdigung.

Die nervige Musik zu "Play Me the Song of Death".

Aus seiner weltbekannten Filmmelodie für das 1968er Italo-Western "Spiel mir das Liedgut vom Tod" kann der Italiener nicht mehr viel gewinnen. "Warum fängt alles mit Sergej Leon an und endet", sagte er, als er den Direktor von "Play Me the Song of Death" ansah. Er war auch davon ueberzeugt, dass es sich bei Filmmusiken nicht immer um Hintergrundmusik handelt.

Aber das bedeutet nicht, dass der Verfasser "ein Sklave" ist. "Harmonika oder auch Oboe kann der Hauptschauspieler sein", sagte der Komposition.

Film Musik - Spielen Sie mir das Stück von Énnio Marricone - Musik

Die Filmkomponistin und Komponistin unter der Leitung von Dr. med. Ennico MORRICONE spielte ein großes Solokonzert in der vollbesetzten Welt von 2.000 Zuschauern - mit einem Ensemble von 85 und 75 Sängerinnen. Wir wollten aber lieber zum Benefizkonzert gehen. Er hat seine Arbeiten geleitet. Unser erstes Album, das keine Geschichten mehr spielt, aber auch noch keinen Knall hat, war der Filmmusik zu "Spiel mir das Liedgut vom Tod".

Also ist das ein Muß. Vielleicht gibt der Mann mal wieder ein neues Benefizkonzert in Deutschland? Pop-Bands treten in der Regel in der Welt von Open Air auf. Besonders nicht mit einem 85-köpfigen Ensemble. Solange sie nicht alle auf dem Podest stehen, braucht es nur wenige Augenblicke. Er hat noch keine Musik für ihn komponiert.

Zum Glück aber nicht über das Benefizkonzert. Auf den beiden Bildschirmen zur Linken und Rechten des Orchesters für Moderne Künste gibt es zunächst einen filmischen Beitrag, in dem er über seine Werke berichtet. Er sagt uns etwas über absolute Musik, abstrakte Geschlossenheit und den Eindruck der Wienerschule. Der Morricon leitet ziemlich starr.

"Deborah' Thema": 3,39 Min. "Armut ": 1,47min. Eine Gesamtdauer von 134 Min. Dirigieren. Aber nach 20 min. geht er. Er hat immer beides getan. Wie ein Schlepper summt, kratzt und quietscht und weint seine Musik. Einigen Titeln erlaubt er, für sich selbst zu reden. Also peitschen uns das Ensemble in die Pausen, der Gesang bringt das riesige Gebäude zum Schwingen, die Sopranistin hallt darüber.

Man erfährt, dass man die Musik für bestimmte Titel kennt, nicht aber die Spielfilme. Das ist, wie viel Musik ein eigenes Leben hat. An einem bestimmten Punkt fängt er an zu wackeln, ein anderes Mal wird er von seiner Firma gekuschelt. Aber die Botschafterin hat dort wirklich etwas übersehen. Als einziger Film-Komponist hat er für sein Gesamtwerk jemals einen Ehren-Oscar errungen.

Musik erhält ihn am Leben. Spielen Sie mir den Morricone-Song vor.

Mehr zum Thema