Spiel mit Edelsteinen

Mit Edelsteinen spielen

Dieses Spiel hat viele Namen wie Hus, Bao oder Stein Spiel Die Regeln sind sehr einfach und das. Benutze deine Fähigkeiten, dein logisches Denken und deine Fantasie, um das Spiel zu meistern! Die besten Spielautomaten mit Edelsteinen und Juwelen. Zwei Dinge sind seit den ersten mechanischen Spielautomaten der verschiedensten Hersteller immer auf den Rollen gewesen: In unserem Online-Shop finden Sie Strategiespiele, Brettspiele und Brettspiele aus Holz in vielen schönen Designs.

Bauen/ Spielen oder Steinenspiel - Spielregeln und Selbermachen

Das" Steinspiel " ist ein leicht zu lernendes und unterhaltsames Spiel für alle. Das Spiel zählt zur Serie der Perlenspiele und umfasst ein hölzernes Brett mit 32 Vertiefungen und mehreren Zwischensteinen. Das Auspacken und Ansehen dieses Spiels gefällt mir schon jetzt sehr gut.

Dieses Spiel begeistert die Kleinen ganz besonders. Das Spiel ist nicht komplizierter, das Spiel ist rasch aufgestellt, als wäre es abgetragen und die Edelsteine mit ihren leuchtenden Farbtönen sind wunderschön anzuschauen und auch in der Handkomfort. Selbst kleine Kleinkinder im Vorschulalter können dieses Spiel mitspielen.

Dieses Spiel macht in erster Linie Spass, auf den zweiten Blick bringen es andere Sachen mit sich, wie zum Beispiel die Vermittlung von Feinmotorik: Hier wird vor allem die Handmanipulation vorantreiben. Das Kind muss mehrere Steine in der Handfläche einsammeln und individuell in die Vertiefungen aufteilen.

Je häufiger das Spiel aber stattfindet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie diese Fähigkeiten erlernen. Sie müssen nur noch die Eierkartondeckel abschneiden, damit nur noch die Tröge da sind. Eine Schachtel mit 10 Stück und eine Schachtel mit 6 Stück in einer Zeile aneinanderleimen.

Dadurch erhalten sie die erste Bretthälfte von 2 Zeilen mit je 8 Schalen in Folge. Die Steine, Marmor etc. entsprechend den Anweisungen in den Tröge auslegen. Das Spiel steht sich gegenüber und das Spiel ist zwischen den beiden Mitspielern. Jeder Teilnehmer besitzt die 1. und 2. Zeile mit 8 Schalen vor sich.

In jeder Wanne befinden sich 2 Bausteine. Die erste Spielerin nimmt alle Spielsteine aus einem Trog und setzt sie im Uhrzeigersinn ein. Nur 1 Stück wird in jeden Trog eingelassen. Es wird nur in den Tröge auf der eigenen Hausseite gelagert. Gelangt der zuletzt gespielte Spielstein in einen freien Trog, ist der Turn zu Ende.

Gelangt der letztgenannte in einen Trog, in dem sich Steinchen befindet, kann der letztgenannte sowie alle anderen Steinchen aus diesem Trog aufgehoben und weitergespielt werden. Dies geht so weiter, bis der letze Kern in einer hohlen Höhle liegt. Danach ist die Aktion beendet und der Gegenspieler an der Reihe. Was?

Vorsicht: Wenn der zuletzt gespielte Spielstein in einem Trog der zweiten Zeile (innere Reihe) fällt, können sowohl die Spielsteine des Gegners als auch die Spielsteine aus dem eigenen Trog entfernt werden. Wenn der Trog des Gegners frei ist, wird entweder der Spielzug an einem freien Trog beendet oder es werden nur Ihre eigenen Spielsteine verwendet.

Die Partie ist vorbei, wenn ein Mitspieler entweder keine weiteren Spielsteine in der zweiten (inneren) Zeile hat oder nur noch Einzelspieler in den Aushöhlungen. In der ersten Zeile werden zu Beginn des Spiels 2 Spielsteine in die Vertiefungen gesetzt, in der zweiten Zeile werden nur 2 Spielsteine in jede der 4 rechten Vertiefungen gesetzt und die anderen 4 Spielsteine verbleiben frei.

Gelangt der zuletzt gegnerische Spielstein in einen Trog in der Innenreihe, kann das Spiel alle Spielsteine aus seinem eigenen Trog und alle Spielsteine aus den beiden exakt entgegengesetzten Trogen des Gegenspielers nehmen und mitspielen. Ausnahmen: Wenn die Innenreihe des Gegenspielers ( "3. Reihe" des Spielers) frei ist, dürfen keine Spielsteine genommen werden, auch nicht die aus der Außenreihe (4. Zeile des Spielers), sondern nur die eigenen Spielsteine.

Wenn einer der beiden Mitspieler nur noch Hohlräume mit nur einem einzigen Spielstein hat, ist das Spiel vorbei.

Mehr zum Thema