Spielbau Brandenburg

Schauspielhaus Brandenburg

Das Unternehmen Spiel-Bau in Brandenburg an der Havel hat mit der Produktion unserer Outdoor-Sportgeräte begonnen. Druckversion Spiel-Bau GmbH. Die aktuellen Kontaktdaten von Spiel-Bau und der direkte Kontakt zur Planungsunterstützung. Schauspielhaus Brandenburg an der Havel . Hier erfahren Sie mehr darüber, wie es ist, bei der Spiel-Bau GmbH zu arbeiten.

Das Unternehmen Spiel-Bau Klein Kreutz versteht sich verlangsamt und beschuldigt die Planer des neuen Buga-Spielplatzes Ideallau.

Der neue Kinderspielplatz auf dem Marienberg ist schon lange akzeptiert. Auf dem Spielfeld geht es um angeblichen Ideendiebstahl. Von den Brandenburgerinnen und Brandenburger hat Jörn Schäfer, geschäftsführender Gesellschafter von Spiel-Bau in Klein Kreutz, in den letzten Tagen angerufen und ihm gratuliert. Im MAZ hatten sie erfahren, dass seine Gesellschaft Spielplatzgeräte in Marienberg mitgebracht hat.

Schäfer konnte sich jedoch nicht über die Gratulationen gefreut haben. Der Caller hatte ihm zu etwas gratuliert, was wir nicht einmal aufbauen durften", so der Spiel-Bau-Chef. Der Mikado-Spielplatz auf dem Marienberg wurde von der Spiel-Bau Gesellschaft nicht erbaut. Der Entwurf ist das Warenzeichen des Unternehmens, das den Markennamen trägt und das das Mikado-Klettergerüst bereits in vielen verschiedenen Ausführungen in mehreren hundert europäischen Metropolen projektiert, konstruiert und erbaut hat.

Die Spieleexperten aus Klein Kreis waren jedoch gerade nicht am Buga-Show-Spielplatz auf dem Marienberg dabei. Wir waren weder in die Planungen noch in eine Offerte eingebunden, obwohl wir uns bewerben und gute Konditionen anbieten konnten", so Jörn Schäfer. "Das Unternehmen hätte sein Warenzeichen gerne in seiner Geburtsstadt vorgestellt.

Mit der Auftragsbearbeitung hatte die Landeshauptstadt Brandenburg an der Havel einen Auftrag an ein in Berlin ansässiges Planungsamt, die Gesellschaft "Geskes. Seit 20 Jahren gibt es die Spiel-Bau Gesellschaft mbH, die Ursprünge sind in Damsdorf. 1991 gründeten Jörn Schaefer und Jürgen Schilling, ein Spielgeräte- und Bauexperte, das Familienunternehmen in Klein-Kreuzberg. Die beiden Unternehmensgründer kommen aus Brandenburg.

Darüber hinaus beliefert die Klein Creutzer GmbH ihre Kunden in mehr als 15 Ländern Europas und Asiens. Letzten Monat wurde auf dem Betriebsgelände in Klein-Kreuzberg eine neue Fertigungshalle eingeweiht. Die Spiel-Bau verfügt über eine eigene Schlosserei, eine Schreinerei und eine Seilemacherei. Die Spielplatzgeräte der Hansestadt befinden sich beispielsweise in den Vororten des Bahnhofs und in Saarbrücken.

Auch Spiel-Bau baut Spielplatzgeräte für körperbehinderte Kleinkinder. "Zumindest hätten wir gerne an der Gestaltung mitgewirkt", sagt Jürgen Schilling zum Spielplatz Marienberg. Dazu Jörn Schaefer: "Die Pläne des Mikado-Spielplatzes haben die von uns eingereichten Dokumente als Bewerbungsangebot genutzt und dann als Ideen verkauft", sagt er.

Es ist für ihn offensichtlich, dass die von der Stadtverwaltung in Auftrag gegebenen Planungsbüros das Problemfeld der Verwendung ausländischer Vorstellungen und unternehmensspezifischer Designelemente kennen. Die Spielgeräte-Experten von Klein Kreiser sind so enttaeuscht und veraergert, dass sie sich nicht mit einer Urheberrechtsklage verteidigen wollen. Regierungssprecher Jan Penkawa bescheinigt der brandenburgischen Landeshauptstadt ein Planungsbüro für den Spielplatz Marienberg, der vorher den Planwettbewerb gewann.

Penkawa meint, das Amt habe die Baudienstleistungen EU-weit ausschreiben lassen, nämlich auf dem Marktplatz der Elektrobeschaffung des Bundeslandes Brandenburg. Das Unternehmen Spiel-Bau hat sich nicht an der Vergabe des Auftrags beteiligte. Allerdings lag es auch nicht im besonderen Eigeninteresse der Stadtverwaltung, einen Anbieter explizit einzubeziehen oder nicht einzubeziehen.

Mehr zum Thema