Spiele Baby 1 Monat

Baby 1 Monat spielen

Vom 7. bis zum 10. Monat beginnt das Baby zu kriechen. Die Checkliste soll nur einen Überblick darüber geben, wo Ihr Baby steht oder wohin es geht. Zeigen Sie einem Baby ein Bilderbuch oder ein Stoffbuch für 5-10 Minuten oder lesen Sie die Nachrichten laut vor.

Es ist sicher gut, ein Baby in seiner Entwicklung durch Spielen, Singen, Sprechen usw. zu stimulieren es braucht aber auch "Verdauungspausen". Spiel-Trapez aus Holz mehrfarbig OneSize.

Mit dem Baby richtig umgehen

Lass die Spiegelungen spielen: Dein Baby legt sich auf die Rücken, du öffnest seine Hände nach außen, es reißt sie wieder auf zurück Du steckst einen Zeigefinger in seine Handfläche, das Baby packt kräftig zu, du streichelst über seine Handrücken und der Grip löst sich. Sehen Sie sich Fotos an, mit Strichen, Karo, Mustern oder hängen Sie sehen sich wechselnd eines davon im Babybett an.

Verwandeln Sie den Hörtest in ein Spiel: Benennen Sie Ihr Baby zuerst von der rechten, dann von der linken Seite. Sag deinem Baby, wie schön es ist. Imitiere dein Baby. Dort muss Ihr Baby suchen: Decken Sie Ihr Antlitz mit einer Kugel ab oder nehmen Sie einen farbenfrohen Bauklotz zwischen die Zähnen.

Spaß an der Bewegung: Sie tanzten mit dem Baby und sangen " We spin in a circle " und hörten auf. für zu beenden ist für das Baby ebenso reizvoll wie das Umkehren. Du bläst auf über die Kinderhaut, streichelst sie mit Samten, Pelz, Federn od. einem elastischen Baumwollstoff. Fortbewegung: Sie nehmen Ihr Baby in die Arme, drücken ein Handy oder ein Glockenspiel.

Und noch schöner: Sie führen die Hände Ihres Kindes, damit es das begehrte Gegenstände selbst ereichen kann. Dies ist für Ihr Baby ist ein großer Erfolg! Auf für findest du Tipps zum Spielen für andere Altersgruppen:

Neugeborenenentwicklung im 4. Monat " Spiel, Lifting & Schlaf

Während Ihr Baby in den ersten paar Tagen nicht genug Beachtung finden konnte, sehen viele Mütter jetzt eine Abwechslung. Der griffbereite Rülpser, ein Stoffballen oder ein Plüschtier werden nun für ein paar Augenblicke so spannend, dass ein Baby sich selbst darum kümmern kann. Dieses Konzentrieren auf ein gewisses Wild erfordert manchmal so viel Kraft, dass rasch Appetit oder Ermüdung einsetzt.

Es kommt oft vor, dass sie sich über ein anderes Produkt amüsieren. Schauen Sie Ihrem Baby beim Spiel zu und Sie werden feststellen, was ihm schmeckt und was nicht. Außerdem wichtig: Wenn möglich, sollte man ein Baby nicht stören, wenn es selbstständig ist. Wer in aller Stille lernen kann, etwas zu finden und damit zu experimentieren, ist eine gute Vorraussetzung, um ab und zu auch im Kleinkindesalter allein zu sein.

Brille ab dem vierten Monat? Wenn Sie sich die Babyabteilung eines Supermarktes oder einer Drogerie ansehen, haben Sie vielleicht bemerkt, dass Babynahrung ab dem vierten Monat erhältlich ist. Auch wenn der Magen-Darm-Trakt der meisten Säuglinge bereits so gut ausgebildet ist, dass er diese Ergänzungsnahrung verträgt, raten die Kinderärztinnen und -ärzte der Weltorganisation für Gesundheit (WHO) und viele Geburtshelferinnen, püriertes Obst und Gemüsesalat sowie Babymaische oder Baby-Entwöhnung erst nach dem sechsten Monat als Zusatznahrung zur Muttermilch oder Vormilch zu ernähren.

Mutter- oder Ersatzmilch hat für das Baby eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Auch im vierten Monat kommt es zu einer kritischen Auseinandersetzung mit Unbekannten. In den Armen anderer Menschen zu sein, ist für viele Säuglinge kaum ein Anlass, sich in den ersten drei Lebensmonaten unbehaglich zu fühlen. 2.

Wenn ein Baby alle anderen in den Armen von Mama oder Papa lacht und sichert, schreit es im vierten Monat ganz unerwartet, wenn es von einer Onkelin oder einem Tanten gehalten wird. Wenn Sie möchten, dass sich ein Kinderbetreuer ab und zu um Ihr Baby kümmert, sollten Sie ihm daher ausreichend Zeit lassen, es kennen zu lernen und sein volles Selbstvertrauen zu erlangen.

Auch wenn dies nicht bei jedem Baby der Fall ist, können sich die meisten Erwachsenen auf entspannte Schlafphasen nach dem dritten oder vierten Monat einstellen. Im vierten Monat erhalten viele Mütter und Väter einen kleinen Einblick in die vielen witzigen Spiele, die sie noch mit ihrem Baby haben. Selbst wenn es für die weitere Entwicklung der Sprache günstiger ist, mit Ihrem kleinen Sohn normalerweise zu reden, ist es jetzt an der Zeit, dass auch Erwachsene babbeln und seltsame Laute von sich hören lassen.

Zusätzlich zur Sprachbeherrschung ist es logisch, weiter mit Klappern und anderen klingenden Spielzeugen das Hörvermögen eines Kindes zu trainieren. Auch eine Papiertasche ist abwechslungsreich. Denken Sie jedoch daran, dass Sie einem Baby nur Sachen in die Hände legen, die es ohne zu zögern in den Mund nehmen kann.

Bezüglich der Zahl der Spielsachen sollten Sie etwas zurückhaltender sein und dem Baby nicht alle Möglichkeiten auf einmal aufzeigen. Abwechselndes Spielzeug, um Langweile zu vermeiden. Aber nicht zu viel Spielzeug verwenden, damit Ihr Baby auch Spielzeug erkennen und sich darauf freut. Um die motorischen Fähigkeiten zu fördern, können Sie neben Bewegungskursen für Ihr Baby auch Bewegungsspiele zu Hause besuchen, bei denen Sie Ihr Baby unterstützen, z.B. beim Wenden von liegend nach liegend und zurück.

Das Schwimmen ist auch für viele Kinder und erholsam. Es kann nicht ungehindert in die Pedale treten und wird die ganze Zeit über warmgestellt. Der Kuscheltierstoff wird zu einem unverzichtbaren Begleiter für Ihr Baby zum Knuddeln und Knuddeln, aber auch zum Mitspielen. Plüschtiere haben in der Kinderpsychologie einen hohen Stellenwert, da sie für Kinder und Jugendliche sicher sind.

Die Babyschnuller helfen, das Baby zu besänftigen und zu trösten.

Auch interessant

Mehr zum Thema