Spiele die man in der Schule Spielen kann

In der Schule spielbare Spiele

Bildet ein paar Gruppen und los geht's. Sie können aber auch ein Turnier organisieren. Dieses Spiel kann ohne Registrierung gespielt werden. Wenn Sie den Lernfortschritt / Score auf verschiedenen Endgeräten speichern wollen, fordern Sie einen "magischen Code" an. Wieso kann man Notizbücher einstecken, damit sie keine Eselsohren bekommen?

Kennst du irgendwelche lustigen Spiele im Kurs? In der Schule, in der Schule, beim Spielen.

Hey, was spielen Sie? Oder haben Sie eine Idee, was zu tun ist? Sie können dieses Game in Ihrer Tasche während des Unterrichts spielen! Es ist schon recht witzig, wenn man es mit den Lautstärke-Tasten abspielt und nicht auf das Bildschirm sehen muss! Es ist doch witzig, wenn ein Mann, dessen Mutter und Vater professionelle Musiker sind, kein Musikinstrument spielen und nicht einmal Musik vorlesen kann.

Seit ich 5 oder 8 Jahre alt bin, kann ich Musik hören und Violine und Klavierspielen. Ich bin jetzt 17 und ich bin ziemlich gut darin. Mit meinem Geschwister (Halbbruder....) ist meine Mama auch Musikerin (Klavierlehrerin), beide Eltern! Nichtsdestotrotz kann er nicht einmal Musik hören und kein Musikinstrument spielen, nicht einmal der kleine Johnny am Klaviermusik.

Er ist jetzt beinahe 30 und es ist ihm egal, dass er es nicht kann, es ist ihm und seinen Familien (auch seiner Mama und meinem Vater) egal. Taten die Väter das Richtige? Findest du es lustig, dass er überhaupt keins kann?

Spiele in der Schule: Lehrkräfte lehren die Schüler, wie man spielt.

Nahezu alle Studenten spielen, aber Spiele sind kein Problem im Unterrichten. Die wenigsten Erzieher sind davon ueberzeugt, dass durch das Verbot von Spielen keine Medienkompetenzen geschaffen werden koennen. In ihrer Schule veranstalten sie Seminare, Spieltestgruppen und Lan-Partys. Spiele als Fach - ein Blick. Zu ruhig für eine sechste Std., und noch mehr für eine zehnte Std.

Aber die Studenten sind voller Spannung. Es ist ihnen bekannt, dass ihr Lehrmeister, Mr. Fileccia, heute etwas ganz Spezielles für sie bereithält. Das gibt es an keiner anderen Schule in Deutschland. Der drahtige Marco Fileccia, Mitte vierzig, mit kurzen rasierten Haaren und einem freundlichen Grinsen, holt einen Haufen selbstgebrannter CD's aus der Tasche seines Lehrers und schaut sich seine Schulklasse an: "Wer von euch macht Computerspiele?

"Das Lehrmodul nennt sich Computerspiele". Die Meta-Ebene: Sie sollten über Computer-Spiele nachdenken. "Ein Student rollt mit den eigenen Händen. "Hier finden Sie wissenschaftliche Beiträge, statistische Daten, Reportagen, TV-Features und Internet-Links, die sich alle mit Spielen auseinandersetzen. "Die Studenten sollten folgende Dinge fragen:

Wieso machen Computerspiele so viel Spass? Und wie ändern sie unser Dasein? Was macht der Jugendschutz in Deutschland mit Spielen? Die CD's werden in aller Eile vertrieben, und die Schülerinnen und Schüler wollen sich über aktuelle Fragen informieren, Aufzeichnungen machen, konsultieren und im Netz nachsehen.

Politik- und Informatiklehrerin Fileccia unterrichtet seit vier Jahren Computerspiele und seine Studenten sind immer hochgradig motiviert. Daneben wurde noch eine Spieletest AG ins Leben gerufen, die für das Online-Portal spieleratgeber nrw. de Spiele-Rezensionen schreibt, auf denen sich über Video-Spiele unterrichten kann.

Einmal im Jahr veranstaltet der aktive Pädagoge an seiner Schule eine große Lan-Party, bei der er auch mitspielt. "Spiele sind zu einem so zentralen Teil des Lebens der Schüler geworden, dass es an der Zeit ist, dass sich die Schulen endlich engagieren", sagt er.

In der Tat ist die große Wichtigkeit der digitalen Spiele für die heutigen Kids nicht mehr zu vernachlässigen. Der Medienpädagogische Forschungsverbund Süddeutschland berichtet, dass im Jahr 2006 90 % der 12- bis 13-Jährigen in Deutschland Computer- und Computerspiele ausübten. Was die Erzieher als "Medienkindheit" bezeichnet haben, fängt also dank der Computerspiele immer früher an: Selbst in vielen Volksschulklassen besitzen die meisten heute DS-Konsolen, und mit fortschreitendem Lebensalter werden nach und nach Spielkarrieren um Spiele wie z. B. Spiele, Xbox oder PCs erweitert.

Jetzt ist es tatsächlich die Hauptaufgabe der Schule, Jugendlichen den Zugang zu dieser Welt zu ermöglichen. "Sie sagen: Nicht für die Schule, für das ganze Jahr". Am Boom des Begriffs bemessen, sollte der spielerische Einsatz an jeder Schule schon lange erlernt werden. Doch Marco Fileccia ist mit seinem Lehrmodul auf sich allein gestellt: "Wenn Sie bei Ihrer Recherche auf einen anderen Pädagogen treffen, der auch etwas in diese Richtungen tut", sagt er bei seiner Verabschiedung, "bitte lassen Sie es mich wissen.

"Trotz aller Anforderungen an die Mediakompetenz verzichtet das Schulsystem in Deutschland nach wie vor auf Computerspiele. Der Pisa-Schock ist zu tiefgreifend, und die "Killerspiel"- und "Medienvernachlässigung"-Debatte der letzten Jahre hat in den Köpfen vieler Erzieher die Auffassung verankert, dass Computerspiele sie nur noch heftiger, fetter und blöder machen können.

Werkstätten, Lehrerfortbildung, Pulte für Grundschulen - diese Lehrerprojekte führen Spiele in die Klassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema