Spiele für 2 Jährige

Games für 2-Jährige

haben aber noch nicht die richtige Idee für 1,5 bis 2-Jährige gefunden. Diese Spielideen sind für Kinder ab einem oder zwei Jahren geeignet. Ich spielte mit meiner Tochter, als sie zwei Jahre alt war: Der Ravensburger "Cow & Co.", Würfelspiel. 2,99 ?

. inkl. Durch spielende Kinder werden die einzelnen Entwicklungsbereiche des Kindes trainiert.

Wie kann man mit Kinder im Alter von 18 Monate bis 2 Jahre mitspielen?

Welche Vorlieben haben 12 bis 18 Monate? Bei Kindern, die über eineinhalb Jahre alt sind, stellen sie oft eine Veränderung ihres Spielverhaltens fest. Nicht nur mit ihrem Spielzeug spielt das Baby, sondern auch mit seinen Vorbildern. "Ich höre allzu oft auf Vater und Mutter und sehe zu, wie ihr Sohn umsonst probiert, die Füße mit einer Verbeugung zu binden.

Abgesehen von diesem Alltagsspiel fehlt den Kleinen in der Regel nicht der Reichtum an Spielsachen, sondern den Erziehungsberechtigten fehlen Vorstellungen, wie sie ihre Kleinen unterhalten können. Teilnahme erwünscht: Auch in diesem Lebensalter können sie die meiste Zeit alleine mitspielen. Aber das bedeutet nicht, dass die Mütter die Zeitungen in aller Stille gelesen haben, während das Baby gut mit dem großen Zug mitmacht.

Sie haben ihre eigenen Familienmitglieder gern bei sich, beziehen sie manchmal in das Geschehen mit ein oder bitten sie zu reagieren. Dies ist sehr hilfreich und unterstützt die Schüler dabei, das Lernen zu lernen. Sprachspiele: Bis zum zweiten Lebensjahr machen sie einen großen Sprung in der Entwicklung der Sprachen. Helfen Sie Ihrem Nachwuchs dabei, indem Sie mit ihm Musik machen und Aktionen mit ihm kombinieren.

Beispielsweise ein Song "clean up, clean up, play is over", während sie die Blöcke in der Box zusammensetzen. Zum Beispiel mit "Dornröschen war ein wunderschönes Kind" oder "Ringlein du musst wandern". Aber auch die Kleinen mögen das Gesangliche. Mit einem ausrangierten Handy kann Ihr Baby interessante Telefonate mit noch mehr Menschen führen.

In der Regel haben die Kleinen unter zwei Jahren das Rennen für sich alleine gefunden und wollen es leben. Spiel "fangen" oder "verstecken", lass die Kleinen Steinchen oder Laub und Stöcke einsammeln, suche im Frühling nach Maronen und Eicheln. 2. Mit den Kleinen kreativ sein: Schon unter zwei Jahren machen sie gerne Sachen und zeichnen. Achten Sie immer darauf, dass Sie genügend Papiere, Wachsmalstifte und Kreiden in der Nähe Ihres Babys haben.

Aus Knetmasse können Sie tolle Bälle machen und nichts macht mehr Spass und Tropfen als die Verwendung von Fingerfarben. Wie bei den Teigwaren können große Holz- und Plastikperlen unter Anleitung der Erziehungsberechtigten in schöne Fesseln eingefädelt werden, wobei auch die feinmotorischen Fähigkeiten der Kleinen trainiert werden. Spielzeug, ja, aber in Maßen:

Zu oft sind sie von der Menge und der Zahl ihrer Spielzeuge überwältigt. Vor allem in ihrem sehr frühen Kindesalter spielt das fast zweijährige Kind noch sehr einfallsreich. Spielzeug, das in vielerlei Hinsicht verwendet werden kann, wie z.B. Bauklötze oder Handtücher, ist in der Regel gut für Sie und Ihn. Trotzdem sollten die klassischen Stücke in diesem Lebensalter nicht fehlen.

Ein Püppchen zum An- und Ablegen (auch für Jungen!), Holzpuzzle mit max. 20 Stück, vielleicht ein Ärztekoffer für den krankhaften Lieblingsteddy und eine Küche für Kinder. Daneben sind diese Geräte auch beliebt: Spielzeug: Hüpfende Pferde oder Bälle, Kinderplanschbecken, Rutschwagen und Dreirad, Wasserspielzeuge für die Wanne und ein Kinderschlaghammer. Es kann nicht nur zum Zerkleinern von Ästen, Steinen und Sandschlössern, sondern auch zum Einschlagen von Holzklötzen in eigens dafür hergestellte Arbeitstische verwendet werden.

Mehr zum Thema