Spiele für Welpen in der Wohnung

Welpenspiele in der Wohnung

("Sie wohnt in der Wohnung") Müssen Welpenspielstunden wirklich sein, um ihren Welpen zu sozialisieren? Entwerfen Sie einen Platz in Ihrer Wohnung oder im Garten. Lassen Sie Ihren Hund mit gutem Gewissen alleine spielen und verlassen Sie die Wohnung. Der Labrador kann auch mit einem ausgewachsenen Labrador in der Wohnung gespielt werden. Andernfalls steht er auf und macht seine Arbeit in der Wohnung unbemerkt.

Hündchenspiel

Auch wenn der Hund voller Kraft ist - er ist noch ein Kind, das sollte man nie aus den Augen verlieren. Spielgeräte dürfen so nie der kleine Typ dürfen. Besser ist es, öfter über pro Tag mit kleinem Draufgänger zu bespielen, als es ein paar Mal bis zur Erschöpfung zu zerbrechen.

Zwischendurch muss ihm immer eine Erholungsphase gewährt werden, in der er sich erholen und das Gelernte aufbereiten kann. Steht der kleine Wollknäuel mit seinen großen Kulleraugen vor seiner Spielzeugkiste und wimmert und kratzt an den Herzzzereien, fällt ist es wohl jeder schwer, sich dort zu wehren. Trotzdem: Zu sehen ist eine große Bestätigung, die nur stattfinden sollte, wenn der Hund gerade gut war.

Es darf nicht die Gefühl erhalten, dass er mit seinen Leuten zu jeder Zeit Spiele verlangen kann. Eine Hündin, die als Hündin feststellen kann, wann sie spielt, wird als erwachsene Hündin möglicherweise obtrusiv ihr Recht geltend machen wollen, jeder Mensch gehört auf die Nerven und setzt sich unter Dauermangel. Daher sollte der Mensch immer derjenige sein, der zum gemeinschaftlichen Spielen anregt.

Genauso wie der Beginn des Spieles sollte möglichst auch das Ende des Spieles der Menschen eingeläutet werden - und das dann, wenn der kleine Spieler gerade noch die richtige Lust am Unternehmen hat. Um den Welpen nicht zu frustrieren, weil Sie ihm das Tier wieder abnehmen, können Sie ihm am Ende jeder kleinen Spielsitzung ein wenig Vergnügen bereiten und einen Leckerbissen einwerfen.

Aussagekräftig ist es, den Befehl "off" so weit wie möglich von früh auf üben und damit auf selbstverständlich zu machen. Die Tauschgeschäft "Spielzeug gegen Hundeleckereien" ist ideal geeignet bei der Suche nach dem richtigen Hund. Wenn man nämlich jedes Mal mit seinem Welpen über die Veröffentlichung des Spiels diskutieren muss, kann man den Spaß ganz schön verlieren. Umso populärer das Toy ist, umso größer muss sein Äquivalent in Hundeleckereien sein.

Mit dem Befehl "Aus" geben Sie dem kleinen Mann das Vergnügen, worauf er natürlich sein Spielgerät gleich aus freien Stücken ablädt. Während genießt er seine "Bezahlung", das Spielfeld kann wieder fest versteckt werden.

Mehr zum Thema