Spiele Hochzeit Kennenlernen

Hochzeitsspiele kennenlernen

Bei vielen Hochzeitsspielen erhöht sich der Nervenfaktor und nicht der Spaß. Wedding Promotions, Ideen für die Hochzeit, Hochzeit Spiele und Ideen, Unterhaltung, Hochzeit Garten, Outdoor-Spiele, Hochzeit Spiele, Rezeption, Hochzeitsempfang. Bei kleinen Einführungsspielen können Sie das Eis zwischen den Hochzeitsgästen brechen und sich gegenseitig kennen lernen. Bei jeder Hochzeit finden Spiele statt.

Spaß statt fremder Scham: Dreimal Hochzeitsspiel zum Kennenlernen

Bewegungssimulationen, die die Hälfte des Inventars erfordern, beschämende Rätselspiele, deren Fragestellungen und Handlungen oft unter die Haut gehen oder Teile des Körpers, die nicht nur die Gesichter der Grosseltern erröten - wenn es um Hochzeits-Spiele geht, trennen sich die Seelen und verursachen oft nicht den gewünschten Spaß, sondern vielmehr kollektive Scham.

Daß dies nicht immer der Fall sein muß, beweisen die nachfolgenden drei Spielideen, die sicher niemanden entlarven und das gegenseitige Kennenlernen vorantreiben: Das ist der Fall: In diesem Hochzeits-Spiel werden nicht Personennamen auf ein Stück Papier auf die Stirne gesteckt, sondern die Hochzeitsgäste schicken ein entsprechendes Profil mit den entsprechenden Aufforderungen aus.

Jeder Teilnehmer muss bei der Veranstaltung selbst ein Profil zeichnen und herausfinden, welcher Hochzeitsgast ihm zuordenbar ist. Ohne ein paar Rückfragen an verschiedene Besucher geht das meist nicht, so dass ein gegenseitiges Kennenlernen nicht ausbleibt. Der Haftbefehl könnte folgende Punkte beinhalten:

Sind Sie mit der Frau oder dem Mann verbunden? Seit wann kennen Sie die Braut/den Brautjungen? Woran erkennen Sie die Braut/den Brautjungen? Arbeiten Sie mit der Braut/dem Brautpaar? Das Kennenlernen steht bei diesem spannenden und spannenden Abenteuer ebenfalls im Mittelpunkt. Im Vorfeld müssen nur solche Fragestellungen festgelegt werden, die auf Schildern stehen, die der Leiter später für die Besucher vorhält.

Wenn sie die entsprechende Fragestellung mit "Ja" antworten können, müssen sie sich erheben. Wenn Sie dies verhindern wollen, können Sie die Tische drehen und der Hochzeitsfeier im Voraus die von der Hochzeitsfrau und dem Bräutigam ausgewählten Informationen über sich selbst vorlegen.

Die Frage, ob das Hochzeitspaar den Gästen selbst stellt oder ob ein Zeuge oder Hochzeitsredner dies übernehmen soll, ist Sache des Einzelnen. Der Sieger am Ende war derjenige, der die meisten Anfragen richtig beantwortet hat. Besonders lustige Geschichten aus der Kindheit und Jugend werden für viel Spaß und Unterhaltung gesorgt haben.

Beispielsweise können folgende Fragestellungen beantwortet werden: Woher hat die Frau die Wunde am Schenkel? Wurde die Ehefrau/Bräutigam eine gute Schülerin? Hochzeit oder Bräutigam? Wo hat sich das Hochzeitspaar getroffen? Was für ein gemeinsames Steckenpferd haben wir? Wie gefällt der Bräutigam am besten?

Wie sehr hasst die Braut/der Bräutigam?

Mehr zum Thema